Beiträge von GoethesGartenhaus

    Nutze seit ein paar Jahren dieses Steuerprogramm und bin sehr zufrieden. Aber seit diesem Jahr ärgere ich mich, denn das Programm hängt sich immer an den exakt gleichen Stellen kurz auf (so für 10 Sekunden). Meistens kurz nach dem Start oder wenn ich die Steuer-Akte öffne bzw. wenn ich die Wissensdatenbank öffne. Aber das Programm stürzt nicht komplett ab - es hängt dann einfach nur eine ein paar Sekunden und dann läuft wieder alles. Hatte ich in den letzten Jahren definitiv noch nie und das Problem besteht seit der Installation im Dezember 2020.


    Ich nutze Window 10 Pro, ist alles aktuell und ich habe solche Probleme mit keinem anderen Programm auf dem Laptop. Und bei den Steuerversionen für die Jahre 2018 und 2019 hatte ich diese Probleme definitiv nicht.

    Meine Frau und ich haben für 2020 Zusammenveranlagung gewählt (Empfehlung des Programmes). In den Jahren zuvor (andere Bundesländer) hat nie ein FA Nachweise verlangt und nun in Niedersachsen will man plötzlich alle Nachweise für die Werbungskosten. Begründung: Über 8.000 Euro Werbungskosten bei einem Jahresbrutto von über 28.000,- Euro. Klar, nachvollziehbar. Aber was mich stört ist, dass man keine genauen Informationen bekommt wie genau man die einzelnen Punkte nachweisen soll.


    Wie soll ich z. B. meine Wege zur Arbeit nachweisen?

    Wie soll ich z. B. meine Miet-Doppelbelastung für den Umzugsmonat nachweisen?

    Für welche Fälle benötigt man Verträge und Rechnungen und wo genügt der Kontoauszug?


    Wenn meine Angaben zu ungenau sind, gerne nachhaken!


    Ich möchte dafür gerne die digitale Nachreichen-Funktion des Programmes nutzen (die ich bis heute überhaupt nicht kannte).


    PS. Die Werbungskosten sind so hoch, weil man für einen beruflich bedingten Umzug eine Pauschale erhält. Obendrauf kommen die Umzugskosten + Pauschale für jede weitere Person die mit im Hauhalt lebt (also unser Kind). Und die Fahrertätigkeit mit Verpflegungsaufwendungen bei mehr als 8h Abwesenheit von daheim (die hatte ich aber schon alle Jahre davor ebenfalls).

    Moin!

    Eine Verständnis- bzw. Logik-Frage zum Versand der Steuererklärung Zusammen- bzw. Einzelveranlagung:

    Wenn meine Frau und ich lt. Wiso Steuersparbuch mit Zusammenveranlagung besser kommen und ich diese auswähle, muss ich dann nur 1 Steuererklärung mit meinem Elster-Zertifikat versenden oder die Steuererklärung auch nochmals mit dem Elster-Zertifikat meiner Frau versenden?

    Meine Logik sagt mir, dass ich es nur 1x mit meinem Elsterzertifikat versenden muss, weil es Zusammenveranlagung ist und sie überall in der Steuererklärung mit angegeben ist. Im letzten Jahr habe ich es glaube ich falsch gemacht und die Steuererklärung (Zusammenveranlagung) 2x versendet. 1x mit meinem Zertifikat und 1x mit dem Zertifikat. Es ist zwar nichts passiert, aber ich denke es war nicht richtig.

    Nutze die Testversion von o.g. Programm seit wenigen Tagen. Bin blutiger Anfänger in Sachen EÜR. Ich mache Testkäufer auf Honorarbasis nebenberuflich bei 3 verschiedenen Unternehmen UND verkaufe Fotos über Online-Bildagenturen (freiberuflich nebenberuflich). Mit Gewerbe und Finanzamt ist alles geklärt. Muss 2 getrennte EÜR machen und bekomme dafür noch eine 2. Steuernummer. Jedoch blicke ich beim Programm selbst nicht wirklich durch - selbst nicht mit dem Benutzerhandbuch.


    Beispiel: In den Buchungen habe ich die Gewerbeanmeldung (30,- Euro) und schon mal testweise den Preis für dieses Programm (rund 29,- Euro) als "sonstige Betriebskosten" angegeben. Als Geldkonto habe ich jeweils "Bank" gewählt. Da ich noch keine Einnahmen hatte, steht nun eine rote Minussumme. Aber verwirrender ist, dass bei Soll und Haben bei Bank ein Plus steht.


    Ich habe mal einen Screenshot angehangen. Eigentlich müsste ja alles auf SOLL und nicht auf HABEN stehen - oder verwechsle ich da etwas?


    Und wozu brauche ich das Kassenbuch, wenn ich doch alles unter Buchungen eintragen kann?


    Und unter welchem Konto trage ich eigentlich die Kosten für Gewerbeanmeldung und das Programm EÜR+Kasse korrekt ein? Ist "sonstige Betriebskosten" schon richtig?

    Ich glaube, dass Steuer:Mac 2014 und EÜR+Kasse:Mac 2014 schon einen gravierenden Unterschied haben. Bei Steuer:Mac 2014 ist kein echtes EÜR-Modul dabei - also du kannst keine Einnahmen und Ausgaben detailliert buchen. Das hast du nur bei EÜR+Kasse:Mac 2014.


    Du kannst übrigens jedes Programm als (fast) uneingeschränkte Testversion herunterladen. Nur Elster-Übermittlung u.ä. sind damit nicht möglich. Also installiere dir beide Programme und schaue nach. Dann kaufst du nicht die Katze im Sack.