Beiträge von bnc-rainman

    Hallo,


    bin selbst noch Anfänger in MG und nach längerer Abstinenz wieder in ein Finanzverwaltungsprogramm eingestiegen.


    Damals hatte ich ebenfalls Quicken (2000 - 2006) benutzt und hätte es auch wieder, wenn nicht der Pfusch bei der Handyunterschtützung (mobile Belegerfassung) für mich das KO Kriterium gewesen wäre.


    Auch mich hat dieser Punkt am Anfang am meistern gestört. Mittlerweile habe ich mich mit der Kurztaste [STRG]-[ B ] arrangiert und weiß gerade gar nicht, ob ich eine Schnelleingabeleiste wieder zurück wollte.


    Nicht falsch verstehen. Ich will hier nicht deinen Vorschlag kleinreden. Aber gib der anderen Methode einfach mal zwei Wochen Zeit.


    Vg

    Hi,
    ... eigentlich ziele ich mehr auf die Auswertung "Fahrzeuge -> Verbrauchsübersicht" ab. In dieser werden übersichtlich alle wesentlichen Verbrauchsdaten aufbereitet.


    Es fehlt aber im unteren Bereich "Kategorien" der letzte Schliff, weil in der Realität bei mehreren Autos die Standardkategorien zu den Verbrauchern nicht in einer 1:1 Relation stehen. Bei den Buchungen zum Beispiel aber schon. Daher der Vorschlag die Verbraucher an die Buchungen koppeln zu können.


    Ich habe zwei Screenshots angehängt, die zeigen sollen, warum deine Lösung mir zwar bereits weiterhilft, das Thema aber nicht vollständig lösen kann.


    In der oben genannten Auswertung werden die einzelnen Kategoriebäume aufgeschlüsselt. Im orange umrandeten Bereich der Standardkategorien kann ich mich aber nicht für einen einzelnen Verbraucher entscheiden, da z.B: die KFZ-Steuer bei mehr als einem Verbraucher fällig wird. Im blau umrandeten Bereich habe ich deine Lösung mit einem eigenständigen Kategoriebaum aufgegriffen. Es wird allerdings nur die Gesamtsumme der zugeordneten Buchungen ausgegeben, was zwar ein kleiner Fortschritt ist, aber trotzdem noch nicht so richtig zufriedenstellen.


    Viele Grüße

    Hallo,


    man kann jeden Verbesserungsvorschlag madig machen, indem man nicht inhaltlich, sondern über die Relevanz diskutiert. Dafür ist es ja ein Vorschlag. Außerdem haben wir auf diese Entscheidung eh keinen Einfluss.


    Wenn die Marktdurchdringung von hochauflösenden Display (WQHD, WQXGA etc.) weiter steigt, wird sich eine entsprechende Funktionalität wohl langfristig sowieso nicht vermeiden lassen. Seit Vista sollte sich das auch leichter implementieren lassen. Verschiedene Schriftgrößen in allen vorherigen Windowsversionen einzubauen glich wohl eher einer Strafarbeit. Nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ;)



    Hall Fujisan,


    danke für deine Antwort.


    Ich nehme an, deine Lösung zielt darauf ab, dass man einen der drei freien Kategoriebäume verwendet. Was zum Beispiel bei Kostenstellen extrem praktisch ist.


    Ich interpretiere deine Lösung wie folgt: Ich verwende einen freien Kategoriebaum, nenne ihn Fahrzeuge und erstelle mir pro Fahrzeug eine Kategorie mit dem entsprechenden Namen und ordne den entsprechenden Verbraucher zu.


    Leider funktioniert diese Lösung nicht im gewünschten Umfang. Die Kosten werden jetzt zumindest bei den Kategorien als Kategoriebaum "Fahrzeuge" in Summe angezeigt. Ist schon einmal ein Fortschritt. Leider sehe ich aber damit immer noch nicht die Kosten aufgeschlüsselt auf die einzelnen Fahrzeugkategorien


    Viele Grüße


    P.S. und nicht an deine Adresse: Ich ändere meine Signatur am Montag. Es gibt leider keine andere Möglichkeit den gewünschten Empfänger dieser Nachricht zur erreichen.

    Hallo,


    wie bereits bekannt, ist es jetzt schon möglich in einzelnen Kategorieren einen Verbraucher zu hinterlegen und damit bei den Tankquittungen die jeweiligen Fahrzeugkosten zusätzlich anzuzeigen.


    Allerdings stößt diese Art der Lösung an seine Grenzen, wenn es innerhalb der Familie mehr als ein Auto gibt oder es zu einen Fahrzeugwechsel kommt. Zwar könnte man für jedes Auto die ganzen 10 Kategorieren nochmal anlegen, verliert dabei aber im Gegenzug die Fähigkeit Kostenarten über alle Fahrzeuge hinweg zu aggregieren. Außerdem ist es dann unübersichtlich.


    Vorschlag: Buchungen können auch direkt Verbrauchern zugeordnet werden.


    Vorteile: Die relevanten Kosten werden bei dem zugehörigen Verbraucher angezeigt und in den Auswertungen werden gleichartige Kosten (z.B. für Fahrzeugreparatur) weiterhin wie gewohnt aufsummiert.


    Viele Grüße

    soweit ich weiß, kannst du bei den entsprechenden Kategorien das Auto ("= der Verbraucher") hinterlegen. Die entsprechenden Belege werden dann mit angezeigt

    Hallo,


    ich finde den ursprünglichen Vorschlag gar nicht so verkehrt. Natürlich steht und fällt der Nutzen mit der Verbreitung von QR-Codes auf Rechnungen. Allerdings hat Falk1 meiner Meinung nach auch Recht, wenn er sagt das einscannen am PC zu zeitaufwändig und die Erkennung des Barcodes auf einem Scan zu kompliziert ist.


    Wie wäre es mit einer einfach zu realisierenden Zwischenlösung:
    Man erweitert die Buhl Belegerfassungsapp um das OpenSource-Barcodescanner Modul. Zur Verarbeitung ergibt sich dann folgender Ablauf:

    • Belegerfassung auf Handy starten
    • Barcode scannen

    je nach Spielart könnte nun die Anwendung eine Email Übersweisungsdatei an meine Mailadresse schicken - oder noch besser - die Überweisung mit den anderen Belegen über die Online-Schnellerfassung empfangen.


    Diese Lösung wäre pragmatisch, durch das Handy mobil und leicht zu realisieren.

    Wenn die Forensuche nicht weiterhilft, muss es eben die Google-Suche auf die Webseite richten....


    Diverse Buchungen sind durchgestrichen


    Könntest du dich mit Strg+G anfreunden? Es handelt sich hierbei um ein Relikt aus MG2005.


    Zitat Aus der Online-Hilfe (MG2005):


    Mit Strg + G werden in der Buchungsliste für ein Online-Konto alle Buchungen durchgestrichen dargestellt, die von Ihnen bezüglich Betrag oder Datum verändert wurden. Erneutes Drücken von Strg + G blendet diese Hervorhebungen wieder aus.

    Hallo,


    ich bin erst seit 2 Wochen frisch gebackener "Wiso Mein Geld" Benutzer. Nun habe ich mit verschiedenen Teilen des Programmes schon gespielt und möchte eure Erfahrung abfragen, ob es Sinn macht das eigene Gehalt als Bruttogehalt oder als Nettogehalt einzugeben. Bisher bin ich selbst auf folgende Argumente gekommen.


    Pro Bruttogehalt:
    - Eine mögliche Steuerrückerstattung lässt sich eventuell leichter rechnen
    - Die eigenen Ausgaben werden genauer erfasst


    Contra Bruttogehalt:
    - Ich habe keine eigene Einflussmöglichkeit auf die Art und Höhe der Pflichtversicherungen oder Steuern. Deshalb versperren mir diese großen Beträge bei den Auswertungen den Blick für das Wesentliche. Wo geht mein Geld hin? Und daraus folgend... Wie kann ich meine Ausgaben optimieren bzw. wo kann ich sparen.
    - Es ist mehr Aufwand.


    Habt ihr weitere Pro- und Contras? Wie ist eure Erfahrung? Welchen Weg geht ihr und warum?


    Besten Dank im Voraus


    P.S. Die Nettogehaltlösung splittet selbstverständlich auch in Nettogehalt und VL-Leistungen etc auf. Nur nicht die Steuern und Pflichtversicherungen einzeln.
    P.S.S. Ja ich kenne die Suchfunktion und habe sie auch benutzt. Ich habe Beiträge zu den Vorteilen gefunden. Hier geht es aber um die Abwägung zwischen Vor- und Nachteilen der einzelnen Wege.

    Hallo Billy,


    wofür ist die [STRG + G] Kombination genau gut. Was muss sich ändern, dass die Buchungen durchgestrichen werden. Wofür ist das gedacht? Gibt es da ein Kapitel im Handbuch?


    Schon jetzt besten Dank für die Hilfe!

    Hallo,


    zu beginn erst einmal ein großes Danke für die schnellen und guten Tipps :) Mein Problem ist damit mehr als gelöst.


    Ich hatte mir eingebildet, dass ich das ausprobiert hatte und es vorhin nicht funktioniert hatte. Als ich heute Nachmittag das Programm geöffnet habe, ging es aber sofort und auch intuitiv. Vielleich war auch einfach ein Neustart des Programmes nötig (oder dass man die Buchungsmaske schließt und neu öffnet)


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich habe vor ein paar Tagen angefangen mit "Mein Geld" zu arbeiten und bin daher noch nicht so ganz geübt.


    Ausgangssituation:
    Ich habe bei einem der drei freien Kategoriebäume Einträge angelegt. Nun kann ich diese unter "Weitere Details" bei den Buchungen vergeben.


    Problem:
    Leider schaffe ich das nicht bei Splitbuchungen. Wie erwartet lässt sich das Feld bei "weitere Details" nicht ausfüllen, da sich die Einträge für die einzelnen Splitzeilen unterscheiden könnten. Allerdings finde ich auch keine Entsprechung im Reiter ""Splitbuchung". Dort sind nur die vorgegebenen Kategorien "Kategorie" und "Steuer".


    Wie kann ich Einträge von Splitbuchungen mit meiner neu angelegten "Kategorie" verschlagworten?


    Besten Dank im Voraus! :)