Beiträge von So geht Banking!

    Ich hatte (da für 2012) die freie Abgrenzung des Zeitraumes auf 1.1.2012 bis 31.12.2012 gesetzt - in der Auswertung erschienen aber nur die Buchungen 1.1.2012 bis 30.12.2012.

    Wenn du für Auswertungen einen freien Zeitraum definierst, kannst du beim Bis-Datum einstellen "einschließlich", damit der 31.12.201x ebenfalls berücksichtigt wird.

    Also wenn bei der Neueinrichtung der Zugangsart KEINE Fehlermeldung erscheint, dann liegt es nicht an den Logindaten. Der HBCI / Screenparser-Kontakt müsste demnach auch erfolgreich synchronisiert werden können.


    Demnach passt etwas mit der Bankverbindung und zwar der Kontonummer nicht. Zunächst geht's wieder in die HBCI Kontaktübersicht, den entsprechenden Kontakt bearbeiten und Konten verwalten aufrufen. Kontonummer des Depots notieren!
    Dann Abbrechen > Schließen > Schließen und im Bereich Konten das Depot markieren und unten drunter den Reiter "Bank- und Kontodaten" öffnen (ggf. Konto bearbeiten in der Symbolleiste anklicken). Hier steht wohl eine abweichende Kontonummer, sodass der HBCI Kontakt nicht gefunden werden kann. Pass einfach die Kontonummer in diesem Reiter an, woraufhin das Konto offline gestellt wird. Dann natürlich wieder online schalten und freuen :D

    Schau mal nach, ob das Wertpapier mittlerweile über die Suche links oben gefunden und aufgerufen werden kann. Sonst hört sich das sehr nach einem Datenbankfehler an, welche bei der automatischen Prüfung nicht gefunden werden konnte.


    Wie sieht's bei dir mit regelmäßigen Datensicherungen aus?


    Sonst kannst du natürlich auch hardcore alle Wertpapiere innerhalb der Börse löschen und die Historien dann wieder laden.
    Öffne nochmals das Datenbankwerkzeug und erzeuge über "Installation" zunächst eine Sicherung. Dann wiederum unter "Wartung" den Neuaufbau des Kurssystems anstoßen (ich bin mir gerade nicht mehr sicher, wie der Menüpunkt genau heißt). Danach dann gemäß folgender FAQ den Download sowie Import der Wertpapiere anstoßen:


    Sie erhalten den Hinweis auf fehlende Historien oder eine notwendige Komplettierung.



    Geh mal von mehreren Stunden Importaufwand aus, wenn du diese Richtung einschlägst.

    Hallo Vertikal,


    eine solche Herangehensweise ist mit WISO Mein Geld nicht möglich, zumindest nicht ganz genau so.


    Natürlich kannst du ein offline geführtes Konto für Sparzweck XY anlegen und dann Buchungen vom Giro- oder Tagesgeldkonto darauf umbuchen (Buchung Rechtsklicken > Umbuchen) und es kann dann auch eine Gegenbuchung auf dem Sparzweck-Konto angelegt werden... auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto wird der Betrag aber nicht abgezogen / geblockt.


    Lass mich dir einen anderen Ansatz vorschlagen. Du buchst entsprechende Summen weiterhin monatlich auf ein Sparkonto, beispielsweise deinem Tagesgeldkonto. Damit sind diese Beträge für den "einfachen" Konsum erstmal geblockt, immerhin müsstest du ja das Geld auf's Giro zurück transferieren.
    Nun machst du es dir einfacher, indem du die Kategoriesierungsfunktion des Programms verwendest. Lege dir hierfür eine sinnvoll benannte Kategorie an, beispielsweise Rücklagen > Urlaub. Nun könntest du für einen Überblick über deine finanzielle Situation die Auswertungen aufsuchen, ich verweise dich hingegen auf den Programmbereich "Budget".
    In diesem Bereich kannst du Sparziele, geplante fixe Ausgaben und all das über Kategorien abbilden! Vorteil für dich, die Kontenliste bleibt aufgeräumt, deine Finanzen sind geplant und können somit ebenfalls leicht überwacht werden. Mehr Infos findest du im Handbuch "Hilfe > erste Schritte"


    Dann hängt das tatsächliche Erreichen deiner Sparziele nur noch von deiner Disziplin ab 8)

    Allerdings war in meinem Programm (Online-Banking+ Version 15.04.00.36) der Punkt "Buchungsliste anpassen" im Menü "Ansicht" versteckt.

    Oh, bitte entschuldige meinen falschen Ansatz. Wie du bereits herausgefunden hast, war der Menüpunkt "Ansicht" die korrekte Anlaufstelle!
    Da war ich wohl mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache...

    Ansonsten ist mein klarer Favorit die ING-DiBa, da diese an Buchungsgeschwindigkeit kaum zu übertreffen ist. Realtimeüberweisungen zwischen den Konten der Bank. Auch 20.00 Uhr Überweisungen werden am nächsten Bankarbeitstag bei Fremdbanken gutgeschrieben und Vormittagsüberweisungen kommen z. T. sogar taggleich bei Fremdbanken an.

    Im Zuge der SEPA-Umstellung hat sich diesbezüglich einiges getan. SEPA-Überweisungen müssen demnach binnen 2 Bankenwerktagen (mit Beleg) und einem Bankenwerktag (ohne Beleg) ausgeführt sein.

    Die Comdirect bietet auch für Neukunden den HBCI Zugang an, sogar mit mTAN und photoTAN und ist eine gute Alternative zur klassischen Fillialbank.


    ING Diba läuft auch über HBCI, aber auch nur mit Giro und Tagesgeld. Zudem wird über HBCI nur iTAN angeboten.


    DKB läuft ebenso über HBCI, zumindest das Giro. Die essentiellen Visa-Cards hingegen werden per Screenparser abgebildet. Zudem wird über HBCI nur iTAN angeboten.


    Ich schicke noch die 1822direkt in's Rennen, bei welcher es sich um die Direktbank der Frankfurter Spk handelt. Läuft ebenfalls über HBCI, aber auch hier nur mit iTAN.
    EDIT: Kreditkarte ist erst ab 2000€/Jahr Umsatz kostenlos (sonst 25€/Jahr) und es fallen Kontoführungsbebühren i.H.v. 3,90€/Monat an, wenn auf dem Giro nicht mindestens ein Geldeingang im Monat eintritt.


    Vergleiche mal die Leistungen der Banken und überlege dir, wie wichtig es für dich ist leicht an Geld zu kommen (EC-Automaten) und ob du eh eine Kreditkarte im Paket dabei haben willst. Die DKB gibt nämlich wirklich faire Zinsen für Guthaben auf der Visacard, sodass du dir ein Tagesgeldkto. sparen kannst.


    Um nicht abhängig vom Screenoarser zu sein, bleiben aber wohl nur Comdirect und 1822direkt, wobei ich bei beiden nicht weiß, ob die Kreditkarte ebenfalls über HBCI bereitgestellt wird.

    Nun, vor diesen Fragen steht wohlmöglich jeder, der sich die Testversion von MG genauer anschaut. Gehen wir die Fragen kurz durch:


    1) Ea gibt prinzipiell nur drei große Anbieter von Onlinebanking Programmen, womit die Auswahl an ernsthaften Alternativen überschaubar bleibt. WISO Mein Geld, Starmoney und Quicken.
    Wie du oben aufführst, legst du großen Wert auf die Benutzeroberfläche. Sieh dir daher mal ruhig noch die anderen beiden Kontrahenten an (zumindest Screenshots), denn die Qual der Wahl hast schließlich du.


    2) Du bist auf dem richtigen Weg. Da die Gegenbuchungen glücklicherweise über dein online-fähiges Konto erfolgen, kannst du diese umbuchen (per Rechtsklick > umbuchen). Bestätige dann noch, dass eine Gegenbuchung erzeugt werden soll, sodass du keine manuelle Buchung um Bank of Scotland Konto erfassen musst.


    3) Diese kursiven Buchungen sind "erwartete Buchungen", welche zur Prognose dienen. MG legt diese Buchungen an bei Umbuchungen (wichtig: wenn beide Konten online geführt werden) und wenn immer du eine Überweisung ausführst.
    MG versucht die entsprechende Bankbuchung zu erkennen und verschmelzt dann beide Buchungen, was aber im Zuge der SEPA-Einführung aufgrund des Verwendungszwecks nicht mehr 100%ig klappt. Kannst du per Rechtsklick > Zuweisungsassistent auch vornehmen (sinnvoll bei Umbuchungen), oder die kursiven Buchungen einfach löschen.


    Viel Spaß beim weiteren Testen.

    Onlinebanking Zugänge, welche nicht per FinTS/HBCI seitens dem Kreditinstitut angeboten werden, müssen per Screenparser eingepflegt werden.


    Hier wird die Reihenfolge der Neuaufnahmen hauptsächlich über die Häufigkeit der Kundenanfragen (und natürlich auf dem verbundenen Aufwand) geregelt. Demnach solltet ihr die Anfrage mal direkt an den Support richten, um mit euren Kundendaten im entsprechenden Verbesserungsvorschlag aufgenommen zu werden und diesen somit zu mehr Bedeutung zu verhelfen!


    Das garantiert zwar noch nicht die zeitnahe Aufnahme dieses Bankzugangs, aber ihr habt somit euren Wunsch zumindest an die richtige Stelle entsandt ;)

    Ich verwechselt gerade die Funktionen "Drucken > Kontoauszug (PDF)" mit "Drucken > Beleg".


    Die normale Druckfunktion beinhaltet all die Informationen, welche im Bereich Buchungen angezeigt werden. Daher gilt es zunächst diese Ansicht entsprechend anzupassen. Wähle hierfür "Einstellungen (Ansicht) > Buchungsliste anpassen" aus und entferne den "Stand" auf der rechten Seite.
    Jetzt kannst du den Ausdruck auf Papier oder als PDF gescheit vornehmen. Nach erfolgtem Druck kannst du dann auf umgekehrtem Wege die Spalte Stand und ggf. noch weitere gewünschte Spalten wieder einblenden.

    Dann ist offenbar ein Systemwert hinsichtlich der Datums- und Regionsoptionen verstellt.


    Diese kannst du einfach auf Standard-Werte zurücksetzen: Wähle "Start > Systemsteuerung > Region und Sprache" aus, wähle die Registerkarte "Format" (wo "Deutsch (Deutschland)" stehen sollte) aus und klicke rechts unten auf "Zurücksetzen".

    Bei der Einrichtung der M&M-Card hatte ich auch den Fehler:
    "Verarbeitung nicht möglich (9010); Bitte besuchen Sie die online Banking Web-Seite und prüfen Sie die bei Lufthansa Miles and More hinterlegte Kontaktdaten".

    Kam denn beim Login über die Internetseite irgendein Hinweis oder eine Aufforderung, dass du deine Kontaktdaten prüfen sollst? MG zeigt bei Screenparsern häufig direkt die entsprechende Meldung der Internetseite an.


    Wird das Konto in MG über den Assistenten komplett neu angelegt,Moder ein bestehendes Offline-Konto nur online geschaltet? Bei letzterem Fall kannst du natürlich erstmal die Einrichtung über den Assistenten versuchen...

    Wartet mal die kommende Version WISO Mein Geld 2015 ab, welche komplett neu programmiert wird.


    Darin enthalten sein, wird die Skalierung der Schriften hinsichtlich der Schriftgröße von Windows und natürlich noch viel viel mehr!


    Wenn alles glatt läuft, wird MG15 auch noch dieses Jahr veröffentlicht. Bei Interesse könnt ihr euch ja hier im Forum zu Beta-Test bewerben.

    Wenn es um MG2011 geht, dann sieht es um die Bereitstellung von neuen Updates mau aus... da wird es Nichts mehr zu geben! Auch die Installationsdatei der Vorab-Version zur Onlinebanking-Komponente prüft mittlerweile, welche Programmversion seitens des Kunden verwendet wird und überspringt dann den Updateprozess.


    Läuft auf die Neuanschaffung des Programms darauf hinaus oder der Wechsel zu einer Bank, die Onlinebanking auch per HBCI-Schnittstelle bereitstellt. Übrigens, MG2015 wurde von Grund auf neu programmiert und sollte im Spätsommer veröffentlicht werden. Vielleicht hältst du es bis dahin ja noch aus, wenn du wieder zu einer Vollversion greifen willst. Aber auch hier sei gesagt, gerade wenn du auf Konten mit PIN/TAN Web Zugang angewiesen bist (oder eher sein willst), dann kommst du nicht drum herum alle 2 -2,5Jahre eine neue Programmversion zu erwerben, da Buhl sich an die gesetzliche Gewährleistungspflicht hält und Updates 2 Jahre lang nach Veröffentlichung einer Programmversion mit Karenzzeit bis zum jeweiligen Jahresende bereitstellt.


    Bsp: Du kaufst dir im Spätsommer die MG2015 Vollversion (zeitlich unbegrenzt), dann erhältst du Updates bis zum 31.12.2016

    Auch hier ein kurzer Kommentar: Der Postbank PIN/TAN-Web Zugang (Sparcard, Tagesgeld, Visa) ist derzeit teilweise nicht in der Lage die Webseite korrekt zu parsen... Update ist in der Mache und sollte nicht mehr allzu lange erfordern.


    Drückt die Daumen, dass die PoBa nicht erneut die Internetseite ändert und das Update damit wieder beeinträchtigt wird.

    Ein Tip, damit die Lastschriften zum nächsten Stichtag korrekt erzeugt werden:


    Bearbeite nochmals alle erfassten Lastschriften im Programmbereich "Zahlungsverwaltung" und vergebe eine Vorlaufzeit, damit die Aufträge x Tage vor der eigentlichen Fälligkeit bereits in's Onlinecenter gelegt werden und durch dich versandt werden können.


    Ich empfehle 10 Tage Vorlaufzeit!


    Angenommen es handelt sich um monatlich wiederkehrende Lastschriften, jeweils zum 1. des Monats. Dann legt Mein Geld die Aufträge 10 Tage vorher in's Onlinecenter, also um den 20. des vorherigen Monats. Diese Aufträge können nun direkt versandt werden. Bei 10 Tagen hast du aber zudem einen Pufferzeitraum von bis zu 7 Tagen, da Folgelastschriften ja bis zu 3 Banken-Werktage vorher eingereicht werden müssen.