Beiträge von tome

    Danke für den Tipp. Engagiert wie immer!


    Was das nun schon wieder Zeit kostet, das alles zu korrigieren. Das ist einfach entschieden zu lange. Auch auf dem Eingangskonto wurde willkürlich irgendeine Kategorie gewählt... ich bekomme die Automatisierung einfach nicht auf einen Stand, dass mir MeinGeld wirklich hilft...

    Hallo,

    von meinem Girokonto geht eine monatliche Buchung ab (externer Dauerauftrag, in WISO erstellt), die bei Ausführung oft mit anderen Buchungen "verwechselt" wird, so dass der erwartete Split in die falsche Buchung übernommen wird. Differenzen dabei (20 EUR!) werden dabei ganz tolerant akzeptiert. Kennt jemand dieses Phänomen, wie kann man es unterbinden?

    Hintergrund: nicht-monatliche Nebenkosten habe ich vollständig periodisiert, d.h. jeden Monat geht 1/12 (bzw. GEZ: 1/4) vom Giro aufs Tagesgeld. Damit das Reporting stimmt, ist die Umbuchung auch schön in Kategorien gesplittet (und das sind dann doch ganze 7 Splits - eine Korrektur ist zeitaufwändig). Diese Umbuchung wird per 1. ausgeführt. Gibt es nun eine Buchung, die ähnlich ausschaut (in diesem Fall mit Betrag ca 350 statt ca 330 erfasster Umbuchung), so erfolgt dennoch eine Zuweisung. Die Zuweisung erfolgte zu einer Wertpapierabrechnung (Lastschrift) meines Depots...

    Wo steckt der Übeltäter? Eine der Systemregeln?

    Viele Grüße,

    Tom

    Vielen Dank!

    ... ich muss öfters ins Forum schauen, jetzt habe ich alles von Hand auf den neuen Baum umgestellt :-) (Neue WISO-Datei - Export - Import). Dabei gibt es ein fantastisches Werkzeug...

    Also, den Support anzufragen hat sich gelohnt. Ein Export einer Tabellenansicht mit Hierarchie ins PDF funktioniert schon. Nicht aber für Ansicht "Cashflow".

    Allerdings ist man daran, hier zu verbessern.

    Hilft jetzt vielleicht nicht im Speziellen, aber immerhin ist da jemand "dran".


    Zu Deinem Hinweis zum Standard-Kategoriebaum - ja, dahin sollte ich wohl zurückkehren. Allerdings wie komme ich dahin, ohne mit einer neuen Datei anzufangen? Aber das bekomme ich dann schon 'raus.

    Viele Grüße,

    Tom

    Hallo Billy,

    dann wende ich mich einmal an den Support, ich denke aber, sie kennen diese Einschränkung. Aber ich sollte es versuchen.

    Dein Workaround würde funktionieren. Dann die Buchungen nach Excel und dort aggregieren. Was mir nicht so gefällt, ist, dass die "zweite Ebene" ja nicht als weitere Dimension auf der obersten Kategorieebene steht ... wobei, wenn ich es recht bedenke, könnte man so die Kategorien radikal vereinfachen. Ich habe ohnehin die Erfahrung gemacht, dass zu tiefe Hierarchiebäume ohnehin nicht hilfreich sind und zu einem ordentlichen Aufwand bei der Pflege der Regeln führen.

    Viele Grüße,

    Tom

    Hallo Billy,

    aber dann würde ich doch mal gerne wissen, wie ich in Excel ohne VBA-Code aus einem exportierten MeinGeld-Bericht etwas brauchbares mache.


    Szenario:

    Mein Bericht besteht aus Kategorie (Hierarchisch) - Empfänger - Monat. Wenn ich diesen exportiere, ist die Ebene, die MeinGeld ausgibt, variabel, aufgrund der Kategorie, die einmal 2, manchmal 3 Stufen hat. D.h. das eine mal steht der Monat auf Ebene 4, dann auf 5. Wie soll man das auswerten können? Ich würde Dir zustimmen, wenn MeinGeld den Bericht ausgeben würde mit den Spalten Kategorie Stufe 1, Kategorie Stufe 2, ..., Kategorie Stufe n, Empfänger, Monat. Dann würde man per Pivottabelle auf den Daten arbeiten können.


    Oder hast Du einen Tipp, wie ich Berichte mit Kategorien (hierarchisch) exportiert bekomme?


    Noch zum Hintergrund: Bei mir gibt es etliche Nichtmonatliche Ausgaben. Diese plane ich, ermittle den Jahresbetrag und stelle sie zurück. Damit ich es einfacher habe, will ich die Prognosebuchungen / geplanten Kontobewegungen ausgeben. Dann kann ich gegen den Plan vergleichen, wenn sich ein gebuchter Wert ändert und die monatliche Zuführung zur Rücklage einfacher anpassen. Das geht am einfachsten im Ausdruck oder im Excel. Ich muss einfach irgendwie meinen Plan persistieren.


    Oder anderes Szenario: Ich brauche einen Ausdruck, mit dem ich einfach im "Familienrat" die Ausgabenentwicklung besprechen kann - idealerweise so, wie die Berichte am Bildschirm angezeigt werden. Aber auch hier, im Druck, geht das Format verloren und es wird, anstatt die Hierarchie schön darzustellen, die Ebenen-Spalte eingeblendet. Der gedruckte Bericht ist dann aber nur sehr schwer lesbar - Details und Summen sind nicht sofort unterscheidbar. Also bin ich wieder zu einer Zwischenaufbereitung im Excel verdammt.

    Für mich fehlt da einfach "die letzte Meile" im Wiso. Ansonsten bin ich überzeugt von dem Produkt.


    Also, bin gespannt, ob jemand ähnliche Anwendungsfälle hat und wie die gelöst werden.

    Viele Grüße,

    Tom

    In der ersten Spalte wird doch die Nummer der Ebene ausgegeben.

    Hallo Billy,
    aber genau das ist doch das Problem. Die Nummer der Ebene ist nicht, ohne Zusatzprogramm, verwendbar. Hilfreicher wäre es, für jede "Ebene" eine Spalte im Excel auszugeben. Somit ergäbe sich dann eine ganz normale Tabelle, an der man dann in Excel weiter arbeiten kann.
    Die Möglichkeit, im Excel Zeilen und Spalten zu wiederholen, kenne ich natürlich, aber wieso kann das Wiso nicht?

    Hallo,
    wahrscheinlich schon x-mal hier behandelt, aber ich finde keinen relevanten Artikel. Was ich mir wünsche: Meinen Bericht mit Monaten in Spalten und der Kategorie und Buchungstyp in den Zeilen will ich drucken oder zumindest in Excel haben, um es von dort per Pivot-Tabelle zu drucken.
    Mein Problem:
    * Beim Drucken wird die Hierarchie Kategorie - Buchungstyp nicht ausgegeben. Wenn der Bericht über mehrere Seiten geht, werden nicht einmal Spaltenköpfe wiederholt.
    * Bei der Ausgabe von Excel desgleichen - wer denkt sich so etwas aus? Dann kann man nicht einmal eine Pivot-Funktion darauf anwenden, um von Hand einen brauchbaren Bericht zu erzeugen...


    Wer hat eine Lösung / wie behelft Ihr Euch?
    Viele Grüße,
    Tome

    Hallo Hochmuetz,
    genau das habe ich vor wenigen Tagen gemacht - und bin überrascht, wie problemlos das läuft. Von daher - einfach das Verzeichnis auf ein Share auf der Synology verschieben - und schon bist Du bereit. Natürlich musst Du erst beim Start von WISO darauf verweisen, aber dann tut's. Beim Laden dauert es länger, dann aber gibt es keine Einschränkungen in der Performance, soweit meine Erfahrungen.
    Gruß,
    Tome

    ... und da ist es wieder: der nicht aufbereitbare Verwendungszweck, in dem die Banken merkwürdige Zeichenketten parken, die dann an vielen Stellen einfach nur stören - siehe meine Posts aus den letzten beiden Wochen.
    Ich stimme da voll zu - die Banken liefern zwar den Datenbrei, aber es wäre doch wünschenswert, wenn WISO hier helfen könnte, das ganze wieder sinnvoll aufzubereiten. Das ist doch ein echter Mehrwert.
    So, und jetzt Schluss meinerseits.

    Nun möchte ich die privaten und geschäftlichen Buchungen, für eine bessere Vervaltung und Übersicht, auf zwei Offlinekonten aufteilen.

    Hallo,
    ich nehme an, Du fragst das Konto online ab - jetzt ist die Frage, wie trennt man das in Auswertungen. Wenn Du das erreichen willst, gehe mal in Verwaltung > Kategorien. Dort könntest Du einen alternativen Kategoriebaum definieren, der nur zwei Kategorien, geschäftlich und privat, verwendet. Danach kannst Du Regeln definieren, die automatisch Buchungen diesen beiden Kategoriebäumen zuweisen. Dann empfiehlt es sich noch, in der Buchungsliste den neuen Kategoriebaum einzublenden, damit Du auf einen Blick siehst, ob Du alle Buchungen mit einer Kategorie versehen hast.
    Trifft das Deine Anforderung?
    Gruß,
    Tom


    Budgets können auch frei definiert werden über individuell auswählbare Kategorien


    - freie Zuordnung von Standardkategorie für Umbuchungen (die Umbuchung ist keine versteckte und nicht änderbare Systemkategorie mehr)

    Hallo,
    habe es nun ausprobiert, auch unter Zuhilfename von www.regexe.de - dort kann man die selbst erstellten Ausdrücke ausprobieren.
    Der Suchausdruck funktioniert wunderbar in der Bedingung: [TAN[0-9]{1}\:[0-9]{6}] findet alle unsinnigen Begriffe wie "TAN1:123456", die meine Bank den Verwendungszweckzeilen anhängt. Das habe ich getestet, indem ich diese Buchungen einfach einmal farblich gekennzeichnet habe. Allerdings - in der Aktion, "Verwendungszweck der Buchung ändern" - "Text löschen" funktioniert der reguläre Ausdruck nicht mehr.
    Sind reguläre Ausdrücke dort auch implementiert? Hat irgendjemand Erfahrung damit?
    Gruß,
    Tom

    Hallo,
    wenn ich Umbuchungen aufgebe, werden diese von der Bank mit verändertem Verwendungszweck zurückgemeldet - es werden TAN, IBAN und BIC angehängt. Nun würde ich gerne eine Regel erstellen, um diese Texte zu löschen. Dann brauche ich aber Platzhalter, um definieren zu können: "Lösche den Text 'TAN ######'" mit # als Platzhalter für eine Ziffer. Aber: Das ist jetzt nur ein Beispiel. Wie sind denn die Platzhalterzeichen, die ich hier verwenden kann?
    Hat jemand einen Tipp?
    Vielen Dank im Voraus,
    Tom

    Derzeit ist mir jedenfalls nichts darüber bekannt, daß hier etwas verbindlich zugesagt/versprochen wurde. Aber das kann sich manchmal auch schnell ändern.


    Deswegen ist es ja auch in der Rubrik Verbesserungsvorschlag ;)

    Zitat von »tome«
    Irgendwie läuft MeinGeld spätestens seit SEPA nicht mehr richtig rund (Umbuchungen werden nicht mehr erkannt, ...).


    Ticket beim Support eingereicht?


    -> das war eine große Enttäuschung. Man lieferte mir die Analyse, dass die Bank die Betreffzeilen verändert, und ich solle dort anfragen. In der Tat hängt die Bank einen Sermon aus TAN, IBAN, BIC an. Keine Hinweise, wie ich das lösen kann. Ich solle mich an die Bank wenden. Habe ich getan, aber die will speziell für mich keine Sonderlocke im VZweck fahren. Allerdings auch keine Hinweise, wie ich das lösen kann. Und die Regeln zur Anpassung des VZwecks reichen nicht aus, man kann nicht spezifizieren "schneide alles ab nach Stichwort XY".


    Aber dann schieß doch mal los, was waren Deine Top-3-Funktionen im MG 2015, vielleicht bin ich dann ja wieder versöhnlicher gestimmt. ;)