Beiträge von Marc Allef

    Hallo!


    Ich möchte meine Einnahmen und Ausgaben in diesem Jahr mit dem gleichen Zeitraum im letzten Jahr vergleichen.
    Dann weiss ich, ob und wo ich in diesem Jahr bisher besser oder schlechter als im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt war.


    Dazu verwende ich "Vergleich nach Kategorien"
    Mein Problem: Ich möchte den Zeitraum vom 1.1. dieses Jahres bis "heute" mit 1.1. letztes Jahr bis "heute vor einem Jahr" vergleichen.


    Und genau dieses kriege ich nicht hin. Ich kann zwar "heute" auswählen, aber das ist dann das heutige Datum, Morgen ist es eben Gestern.
    Und der Zeitraum "letztes Jahr" ist immer das ganze Jahr. Und leider eben nicht: Gleicher Zeitraum im Vorjahr.


    Weiß jemand Rat? Was muß ich tun?


    Vielen Dank!

    Hallo Sven!


    Vielen Dank. Aber deine Antwort beantwortet meine Frage nicht. Für mich machen überfällige erwartete Buchungen keinen Sinn. Deshalb sind sie ausschliesslich nervig. Daher möchte ich diese stets und automatisiert löschen oder am besten gar nicht erst entstehen lassen. Ohne Pflegeaufwand.
    Eine Regel, die am Tag nach der Erwartung diese Buchung löscht, wäre toll.


    Mir ist bewußt, dass es Vorteile hat, diese Buchungen zuzuordnen. Aber der Verwaltungsaufwand ist höher als ein automatisiertes löschen, und die Wahrheit sehe ich ohnehin auf dem Kontoauszug. Ob die reale Buchung erfolgreich zugeordnet wurde, ist doch letztlich egal? Die Zukunft kann ich mit meinen Kenntnissen ausserhalb des der reinen Bankgeschäfte letztlich besser einschätzen als ein Kontoführungsprogramm, insofern kann das Programm nur eine Rechenhilfe, eine Unterstützung sein. Und wenn eine Buchung anders erfolgt als normal, ändert das nicht automatisch meine Erwartung für die Zukunft?


    Mir würde es ja auch völlig genügen, wenn diese überfälligen erwarteten Buchungen schlicht nicht mehr für irgendwelche Berechnungen herangezogen würden.


    Dennoch: Vielen Dank!

    Hallo!


    In alten Beiträgen wurde es schon mal gewünscht, ich schliesse mich heute diesen Wünschen an:


    Es wäre schön, wenn z. B. (Aber wirklich nur als Beispiel) der Block "Vergleich nach Kategorien" in der Höhe schlicht mit der Maus vergrößerbar wäre. Es ist für mich nicht im geringsten Nachvollziehbar, warum ich nur die Höhe der Blöcke im Allgemeinen verändern kann. Die Blöcke sind doch schon unterschiedlich hoch, das passt auch meist ziemlich gut. Aber ich verstehe nicht, warum der bei mir ungenutzte Platz auf dem Bildschirm zwingend leer bleiben soll, während der einzige Block in der Spalte unzureichend groß ist, so dass ich in einer Übersicht (Hier: Vergleich nach Kategorien) scrollen muss.


    Mit freundlichen Grüßen

    Hallo!


    Bei mir gibt es zwar einige regelmäßige Buchungen, aber es gibt eigentlich nie den Fall, dass eine Buchung deutlich zu spät passiert. Ich würde daher gerne Buchungen als regelmäßig markieren damit die Finanzprognose einigermassen passt, aber wenn eine solche Buchung dann nicht zugeordnet wurde, vielleicht weil sie nicht oder anders als sonst erfolgt ist, dann soll sie schlicht für die Finanzprognose ignoriert werden. Ich möchte also letztlich nie eine "überfällige erwartete Buchung" haben/sehen.


    Natürlich kann ich diese Buchungen jeweils löschen, bevor ich mir die Finanzprognose ansehe, aber geht das auch einfacher, sprich automatisch? Mit einer Regel? Wie könnte diese Regel aussehen?


    Vielen Dank!

    Hallo!


    Auch ich fühle mich als Opfer der ewig langen Verwendungszweck-Zeilen. Mein Wunsch ist, dass alle redundanten Informationen aus der Zeile herausgefiltert werden können. Dass die Bank das liefert, ist ja vielleicht richtig. Aber letztlich dient das ganze MG doch nur dazu, Homebanking bequem zu machen? Der Hinweis, dass die gewünschte Änderung ja nur Kosmetik bedeutet, kann nur von einem kommen, der von dem Problem(!) nicht betroffen ist. In meinem Fall erscheint mein VWZ nicht mehr in der Buchungszeile. Eine schnelle Recherche ist daher unmöglich. Eine Übersicht ist dann doch deutlich eingeschränkt.


    Der Standpunkt, dass man ja nichts anderes anzeigen kann, als was die
    Bank nun mal liefert, ist nur faul: Diverse Kategorien und Statistiken
    werden auch nicht von der Bank geliefert. Es wäre möglich, eine
    gefilterte, bereinigte Zeile zu zeigen und die Originalzeile als Tooltip
    anzuzeigen.


    Ich selbst habe gerade 2 Stunden lang vergeblich versucht, mit eigenen Regeln die Anzeige wieder lesbar zu machen. Und da die Entwickler hoffentlich andere Zugriffsmöglichkeiten auf die Buchungen haben: Es kann doch nicht so ein großer Aufwand sein, die IBAN, BIC( des eigenen Kontos und des Empfängers!), Datum, Zeit, TAN,... aus dem Verwendungszweck für die Anzeige herauszufiltern? Ein Satz Systemregeln wäre auch möglich?


    Ich persönlich halte einen gut aufgebauten Kontoauszug bei einem Homebankingprogramm für wirklich grundlegend und ein eindeutiges Komfortmerkmal/kaufentscheidendes Kritertium. Ich habe kein Verständnis für irgendeine Aussage, die hier Zweifel am Verbesserungswillen seitens der Unternehmensführung aufkommen lassen.


    Das dieses Thema die Nutzer nervt, möge man an der regen Beteiligung hier im Forum zu diesem Thema erkennen.



    Marc Allef