Beiträge von patricia0815

    Das das FA diese pauschale nicht gewähren muss ist mir klar. Mir geht es aber hier um die Begründung, nämlich
    den sog. Tatsächlichen Aufwendungen. Welche Punkte ich bei der Steuererklärung abgegeben hatte ich ja zuvor geschrieben... Handelt es es sich bei diesen Punkten denn wirklich in tatsächliche Aufwendungen?

    So ganz glücklich bin ich noch nicht mit der Antwort...Sorry



    Bei mir ist es so: ich bin kfm-Angestellte und ich habe für das Jahr 2013 eine Steuererklärung abgegeben. Das FA hat mir dabei die pauschale für arbeitsmittel von 103€ gestrichen, mit der Begründung "neben tatsächlichen Aufwendungen sind Pauschalen nicht abzugsfähig". Und den Punkt verstehe ich nicht! Ich habe die pauschalen für kontoführungsgebühren und die Arbeitsmittel angewählt. Zudem habe ich die Entfernungspauschale angesetzt, Kosten für Telefon (20% der jahreskosten), Kosten für Porto bei Schriftverkehr mit dem Arbeitgeber und eben auch noch die Parkgebühren unter sonstige Kosten angegeben. Sonst habe ich keine weiteren Punkte unter Ausgaben zum Lohn angegeben! Aber diese Kosten haben doch gar nix mit den Arbeitsmitteln zutun! Warum wird die Pauschale denn gestrichen vom FA...


    Lg
    Patricia

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich nutze für die Erstellung der Einkommenssteuererklärung Wiso Sparbuch. Hierzu habe ich zwei Fragen zu den Pauschalbeträgen, welche mich jedes Jahre wieder verwirren und ich nun endlich mal vollständig verstehen möchte...
    1. Die Pauschale für Arbeitsmittel beträgt 103€ und kann ohne Belege angewählt werden und liegt im Ermessen des Finanzamtes, ob diese gewährt wird oder nicht. Soweit so gut...
    Wenn ich nun jedoch Kosten für Telefonie (20% der Jahreskosten), Bewerbungskosten, Kosten für Porto und Parkgebühren für den Parkplatz an meiner Arbeitsstelle zusätzlich zu dieser Pauschale angebe und ggf. belege, entfällt dann die Pauschale? Werden diese Kosten dann als tatsächliche Aufwendungen vom Finanzamtes bewertet, wodurch dann die Pauschale in Höhe von 103€ vom Finanzamt gestrichen wird?
    2. Bei Rentnern kann die Pauschale für Arbeitsmittel in Höhe von 103€ nicht angegeben werden.
    Kann dagegen die Pauschale für Kontoführungsgebühren für Rentner angegeben werden?
    Ich habe im Steuerbescheid gesehen, dass pauschal ein Betrag von 102€ vom Finanzamt angesetzt wurde und sonst keine Pauschalen... werden diese 102€, im Gegensatz zu den Pauschalen für Arbeitsmittel und Kontoführungsgebühren, automatisch vom Finanzamt für Rentner angesetzt? Sind mit diesen 102€ alle anderen Kosten (wie z.B. Kontoführungsgebühren) abgegolten?
    Ich freue mich auf eure Antworten und habe Hoffnung diesen Punkt endliche mal richtig zu verstehen...
    Lg
    Patricia

    So, nun bin ich wieder ein Stück weiter und hoffe das ich
    bald fertig bin….



    Ich habe eine fehlermeldung bei der abrechnung erhalten, mit der ich nicht so recht was
    anfangen kann bzw. ist mir nicht klar wie viele rechnungen für die ermittlung
    der brennstoffkosten das programm benötigt…



    Anbei ein screenshot von der fehlermeldung.

    <<defekte Bildverweise wurde von der Redaktion entfernt>>



    Abrechnen möchte ich den zeitraum 04.12.2012 – 08.11.2013.

    Ich habe auch die Brenstoffrechnungen der letzten beiden Tankvorgänge eingefügt
    (Kosten und getankte Menge in Liter. Getankt wurde am 03.12.2012 und am 08.11.2013.
    Diese beiden Rechnungen mit den entsprechenden Daten habe ich in das Programm
    eingegeben.). Zudem habe ich dann angegeben wie voll der Tank nach dem tanken
    sein muss (Fassungsvolumen 5000 liter) Anbei ein Screenshot:




    [Blockierte Grafik: http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/xW80BA1LD4_t.gif]






    Was mache ich an dieser Stelle noch falsch? Was ist eig.
    Genau unter Brennstofflager zu verstehen? Für mich ist es eig. Fassungsvolumen
    des Öltanks…






    LG



    Patricia



    Danke. Wieder einen großen Schritt weiter.
    Zu 2: hauptzähler - ok jetzt ist klar! Hier kommt nochmal separat der Wert vom hauptzähler rein. Sorry da stand ich jetzt total aufm schlauch!



    Zu1: eine verständnisfrage - wenn ich in den Wohnungen unterschiedlich große Heizkörper Habe oder auch Heizkörper unterschiedlichen Alters habe, wirkt sich dieses auf den Bewertungsfaktor aus? Ich muss gestehen, dass ich auf die schnelle auch nicht wüsste wo ich diese Angaben der einzelnen Heizkörper herbekommen sollte, um den korrekten Faktor zu ermitteln.


    Bei der Abrechnung bin ich noch nicht angelangt, da noch nicht alle Rechnungen eingepflegt sind. Sollte aber in Kürze kommen :-)


    Lg
    Patricia

    Super, danke für deine Hilfe. nun bin ich wieder ein gutes stück weiter.


    1. Die abgelesenen Heizungswerte habe ich eingetragen. Hier stellt sich für mich nun nur noch die Frage, welcher Bewertungsfaktor eingetragen werden muss bzw. wie man diesen ermittelt?


    2. Problematik Hauptzähler: ich dachte, wenn die die einzelnen zähler für die beiden wohnungen angelegt sind, würden auch automatisch die eingeben ablesewerte im hauptzäher übernommen und eingeblendet werden (analog wie beim summenzähler). Dem scheint, aus mir nicht nachvollziehbaren Gründe, nicht so zusein... Also habe ich erneut versucht in der Maske Hauptzähler die zählerstände nochmal manuell hinzuzufügen. Leider funtkioniert dieses nicht, da ich nur werte für einen zähler eingeben kann . möchte ich einen weiteren zähler anlegen, wird automatisch die zählernummer bei den zuvor angelegten zählern überschrieben. was mache ich an dieser stelle falsch?


    LG
    Patricia

    zu den heizungsuhren hätte ich auch nochmal eine rückfrage: Wo werden genau die Daten der Heizungsuhren erfasst? auch unter der rubrik zähler? dort muss dann ein umlageschlüssel generiert werden, dass nach verbrauch abgerechnet wird? oder was meinst du mit heizkostenverteiler je wohnung?

    Danke für die Antwort. ein Stück bin ich weitergekommen, aber leider wirklich nur einen kleinen schritt. Ich habe nun die einzelnen Zähler so angepasst, dass diese im nachgang vom hauptzähler zusammengeführt werden können. leider auch hier wieder das problem, dass die verlinkten zähler angzeigt, deren verbräuche aber nicht dargestellt werden... nerv....der besseren übersicht habe ich screenshots gemacht. vielleicht versteht man die problematik dann noch leichter... es sind die zählerstände für zwei wohnungen einzugeben.


    der hauptzähler



    [Blockierte Grafik: http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/EKEYWrQYEq_t.gif]



    [Blockierte Grafik: http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/1FjMAHVp9R_t.gif]



    Kalt- und warmwasserzähler Erdgeschoss:


    <<defekte Bildverweise wurde von der Redaktion entfernt>>

    <<defekte Bildverweise wurde von der Redaktion entfernt>>





    Kalt- und warmwasserzähler Obergeschoss:


    [Blockierte Grafik: http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/YrWux6xv3r_t.gif]


    [Blockierte Grafik: http://www.imgbox.de/users/public/thumbnails/VcsBJpxNal_t.gif]



    Was mache ich falsch?


    LG
    Patricia

    Danke für die Antwort. Bei unserer Anlage ist es wie folgt:


    Für den Wasserverbrauch gibt es einen hauptzähler. Von diesem Haupthähnen gehen pro Wohnung je zwei "Wasseruhren" ab (warm- und kaltwasser). Zusätzlich zu diesen beiden Uhren gibt es für jede wohnung eine weitere ableseuhr für den heizungsverbrauch.


    Ich habe nun bei WiSo Vermieter unter Zähler insgesamt 4 normale Zähler angelegt. 2 Zähler für die Wohnung im Erdgeschoss und zwei Zähler für die Wohnung im Obergeschoss. Mit den Zählern wird die kalt- und warmwassermenge für die beiden Wohnungen aufgenommen. Im nächsten Schritt habe ich dann unter Zähler zwei summenzähler angelegt, um den Gesamtverbrauch für die jeweilige Wohnung zusammenzuführen bzw. Zu ermitteln. Problem hierbei ist, dass beim summenzähler die punkte warm- und kaltwasser ohne den zuvor eingetragenen Verbrauchswerten auftauchen. Diese wurden von mir aber bei den normalen Zählern,welche zuvor angelegt wurden, eingetragen. Wenn ich allerdings bei dem summenzähler nur kalt- oder warmwasser eingebe bzw verknüpfe, dann taucht auch der zuvor eingegeben ablesewert auf. Kommt dann der Punkt warmwasser wieder dazu, tauchen die Eingaben nicht mehr auf und somit wird natürlich auch keine Summe ermittelt... Was mache ich da falsch?


    Wo muss ich eig. den abgelesen wert für die heizungsuhren eintragen? Wo muss ich den getankten Öl-literpreus für den jeweiligen tankzeitpunkt eintragen?


    Lg
    Patricia

    Hallo,


    ich möchte nun das erste mal mit Wiso Vermieter eine Nebenkosten- und Heizkostenabrechnung erstellen. Bei dem Objekt handelt es sich um ein Haus in dem sowohl Erd- als Obergeschoss vermietet sind. Ich habe entsprechend zwei Uhren die ich relegmäßig einmal im Jahr, zum Tankzeitpnkt ablese, mit denen der Verbrauch gemessen wird. Es gibt einzelne Uhren für die jeweilige Wohnung, wobei jede Wohnung zwei UHren hat. Eine UHr ist für das Warmwasser (mit Hilfe von Heizöl erhitzt) und die andere für die Heinzung. Wo kann ich diese Zahlen in Wiso vermieter eingeben, damit im Nachgang korrekt berechnet wird? gibt es sonst etwas bzgl. der Umlageschlüssel zu beachten?


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    LG
    Patricia