Beiträge von bokomoso

    Hallo,


    bin gerade an der Vorbereitung meiner Einkommensteuererklärung für 2017 mit WISO Steuer-Sparbuch. Bzgl. der Kostendeckelung für ein Firmenfahrzeug bin ich mir unsicher, wie ich diese in der Einkommensteuererklärung ausweise.


    Folgender Fall:

    Mein Arbeitgeber stellt mir ein Firmenfahrzeug zur Nutzung für Privatfahrten und Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte. Hierfür habe ich in 2017 monatlich den geldwerten Vorteil mit der 1%-Methode und Entfernungspauschalen versteuert. Diese Beträge sind in der Lohnsteuerbescheinigung meines Arbeitgebers berücksichtigt.


    Nachträglich zur Lohnsteuerbescheinigung habe ich eine Kostendeckelungsbescheinigung von meinem Arbeitgeber erhalten. Die tatsächlichen Kosten für das Fahrzeug waren niedriger als der bereits versteuerte geldwerte Vorteil. Um weniger Steuern bezahlen zu müssen, soll ich lt. dem Infoschreiben den Differenzbetrag aus geltwertem Vorteil der 1%-Methode und den tatsächlichen Kosten als negativen Arbeitslohn in der Steuererklärung ausweisen. Die Bescheinigung soll ich der Steuererklärung beilegen.


    Ich habe keine Erfahrung wie ich diesen negativen Arbeitslohn erfasse. Folgende Varianten sind mir dazu eingefallen:

    1. in der Lohnsteuerbescheinigung den Differenzbetrag vom Bruttolohn abziehen
    2. eine zusätzliche Lohnsteuerbescheinigung mit negativem Arbeitslohn erfassen
    3. eine Korrektur zur Lohnsteuerbescheinigung vornehmen: WISO Steuer-Sparbuch bietet hier Möglichkeiten wie z.B. einem Wechsel von der 1%-Methode zum Fahrtenbuch an, bzgl. der Kostendeckelung finde ich jedoch keine Eingabemöglichkeiten (s. angehängter Screenshot). Außerdem soll ich dann die privat und beruflich gefahrenen Kilometer erfassen, die bei der Kostendeckelung keine Rolle spielen und mir außerdem nicht vorliegen. Daher das Warn- oder Fehlermeldungssymbol.



    Hat jemand Erfahrung, wie ich die Kostendeckelung in WISO Steuer-Sparbuch erfasse?


    Vielen Dank für jegliche Unterstützung.

    Nein. 0 EUR - Buchungen können nicht manuell erzeugt werden.

    Meine eigentliche Frage ist damit beantwortet. Danke.


    Weiterhin scheint für mich jedoch nicht nachvollziehbar, warum einmal die Buchung als 0 EUR stattfindet und ab einem bestimmten Zeitpunkt zwei eigenständige sich ausgleichende Buchungen erzeugt werden.

    In einem Finanzierungsplan habe ich Darlehensbausteine, zu denen automatisch von MG Buchungen zur Tilgung in einem Offline-Konto angelegt werden. Während der tilgungsfreien Zeit wurden von MG Buchungen über 0,00 EUR als Splitbuchung angelegt (ein Beispiel grün umrahmt). In der Splitbuchung gleichen sich Darlehensrate und Darlehenszinsen aus, daher findet keine Tilgung statt.


    Ab einem bestimmten Zeitpunkt (zufälligerweise ab Ende der bereitstellungszinsenfreien Zeit) wurde dieses Prinzip nicht mehr so angewendet (im Beispiel rot umrahmt). Hier gibt es zu einem Monat zwei verschiedene Buchungen.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/27892163ez.jpg]


    Gerne möchte ich dieses grün umrahmte Prinzip für andere Buchungen ebenfalls anwenden und auch die rot umrahmten Buchungen manuell umstellen. Allerdings lässt MG keine Buchungen mit dem Betrag 0,00 EUR zu. Ich erhalte die Meldung "Bitte geben Sie einen Betrag ein."


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/27892324yw.jpg]





























    Kann mir jemand weiterhelfen wie ich das Beispiel mit der von MG selbst erzeugten grün umrahmten Buchung mit 0,00 EUR nachstellen kann? Gibt es eine Programmeinstellung? Oder einen Parameter, den ich bei der Buchung setzen muss?

    Bei Auswertung der Wohnnebenkosten --> Monatlichen Kosten vermisse ich die Anzeige der Gesamtkosten.


    Mein Verbesserungsvorschlag:

    • Bei Aktivierung von "Jahresgrundgebühr einrechnen" werden die Grundgebühr und die Verbrauchskosten in getrennten Blöcken mit Ihren Beträgen weiterhin dargestellt. Beide Blöcke werden wie gehabt mit ihren Beträgen angezeigt. Die Stapel werden aber übereinander dargestellt und die Summe aus Grundgebühr und Verbrauchskosten wird ebenso ausgewiesen.

    Zur Ermittlung der "Fahrzeugkosten" könnten neben Spritkosten auch andere Kosten wie z.B. Reparaturen, Wartung, Ersatzteile etc. mit berücksichtigt werden. Ich kann bei Haltung mehrerer Fahrzeuge ohne getrennte Kategorien je Fahrzeug leider nicht die Fahrzeugkosten ermitteln.


    Meine Verbesserungsvorschläge:

    • Der Verbraucher wird nicht fest einer Kategorie zugeordnet. Der Anwender kann einer Buchung sowohl eine Kategorie als auch einen Verbraucher (und damit das Fahrzeug) frei zuordnen.
    • In den Auswertungen Fahrzeuge --> Monatliche Kosten, werden alle dem Fahrzeug zugeordneten Buchungen berücksichtigt. Darüber hinaus wäre auch ein wählbares Zeitintervall denkbar. Eine Eingrenzung auf Tankbelege findet nicht statt.

    Die Budgetplanung hat sich in MG 2015 im Vergleich zu Vorgängerversionen trotz neuer hilfreicher Funktion eher verschlechtert. Für mich persönlich ein großer Wertverlust des Programms.


    Zum Hintergrund:
    Um die Anzahl der Kategorien nicht unnötig in die Höhe zu treiben, habe ich in Vorgängerversionen mehrere Budgets auf eine Kategorie eingeplant. Der Abgleich Ist und Soll der Budgets haben dabei pro Kategorie stattgefunden und nicht je einzelnem Budget. Dabei hat eine Zusammenfassung (=Summenbildung) der einzelnen Budgets zur Kategorie stattgefunden.



    Mein Problem in MG 2015:
    Der Abgleich Ist und Soll findet bei MG 2015 im "Budgetverlauf" pro Budget statt. MG 2015 kann aber keine Zuordnung der durchgeführten Buchungen zum Budget durchführen, so dass der Ist-Wert im Budgetverlauf die Summe aller auf die Kategorie getätigten Buchungen und damit die Summe der einzelnen Budgets ist.


    Fiktives Beispiel zu einer Privaten
    Krankenversicherung der Familienmitglieder:

    Beschreibung Kategorie Geplantes Budget Anteiliges Budget pro Jahr Gebuchte Beträge pro Jahr
    PKV Vater PKV 400 EUR/Monat 4800 EUR/Jahr 12650 EUR
    PKV Mutter PKV 450 EUR/Monat 5200 EUR/Jahr 12650 EUR
    PKV Kind 1 PKV 120 EUR/Monat 1440 EUR/Jahr 12650 EUR
    PKV Kind 2 PKV 100 EUR/Monat 1200 EUR/Jahr 12650 EUR
    Zusatzversicherung Vater PKV 10 EUR/Jahr 10 EUR/Jahr 12650 EUR


    Damit habe ich für jedes Budget eine Unterschreitung, obwohl in Summe das Budget zur Kategorie passend zu den angefallen Kosten geplant wurde.


    Mein Verbesserungsvorschlag für MG 2015:

    • In MG 2015 muss die Bezeichnung zu einem Budget nicht mehr eindeutig sein. Tragen mehrere Budgets die gleiche Bezeichnung, so werden diese im Ist und Soll-Abgleich in der "Budgetübersicht" und im "Budgetverlauf" nach Bezeichnung zusammengefasst (neue Funktion). Die Beschreibung zu einem Budget kann vom Benutzer frei vergeben werden und dient lediglich ihm zur Identifikation eines Budgets (wie in MG 2015 und Vorgängerversionen)
    • In einer neuen Maske "Budgetplanung" werden die einzeln erstellten Budgets ohne Verbindung zu Ist-Kosten dargestellt (ich meine wie in vorherigen Versionen)
    • Die Erstellung eines neuen Budgets auf die gleiche Kategorie wie ein zuvor erstelltes Budget führt zu einer Warnmeldung. Diese kann der Benutzer entweder bestätigen oder die Budgeterstellung korrigieren. (wie in Vorgängerversionen)
    • Die Erstellung eines Budgets lässt die Auswahl mehrerer Kategorien zu (wie in MG 2015). Werden mehrere Kategorien für ein Budget ausgewählt, so darf für ein folgendes erstelltes Budget nicht eine Teilauswahl der Kategorien stattfinden (neue Funktion).
    • In "Budgetübersicht" und "Budgetverlauf" sollen auch Buchungen zu nicht budgetierten Kategorien herausgefiltert werden können (Vorgängerversionen)


    Und dass die Berechnung dynamisch erfolgt, kann bokomoso ja mal testen, indem er eine Buchung mal irgendwo dazwischen einfügt. Der Saldo wird dann normalerweise sofort bei den nachfolgenden Buchungen neu berechnet (notfalls F5 drücken). Der Saldo ist nämlich nicht statisch im jeweiligen Buchungssatz hinterlegt.

    Das hat bokomoso mit seiner Installation nochmals getestet. Im nachfolgenden Screenshot ist zu sehen, dass die Dynamik in seiner Installation nicht funktionert und die "Notfalltaste" F5 rein gar nichts bringt. Für mich sieht das ziemlich statisch aus.


    Die Sortierung ist nach Wertstellungsdatum absteigend. Die rot markierten Kontostände sind rechnerisch für mich nicht nachvollziehbar. Gibt es eine zusätzlich notwendige Einstellung? Ist es ein Fehler in meiner Installation (Version 20.2.0.153)? Sollte ich den Support einschalten?

    Ich zwar kein Banker, für mich ist der fixe Kontostand zum Wertstellungsdatum nicht nachvollziehbar. Ich habe Kontoabbuchungen, da liegt das Wertstellungsdatum teilweise bis zu 7 Tage in der Zukunft. In der Zwischenzeit können ja aber weitere Beträge abgebucht werden. Dann gilt zum Wertstellungsdatum sicherlich nicht mehr der mit Abruf der Buchung errechnete Kontostand so wie es MG 2015 bei mir macht.


    Aus meiner Sicht müsste der Kontostand nach Wertstellungsdatum zu einer Buchung mindestens dynamisch errechnet werden, so dass zum Wertstellungsdatum einer Buchung zwischenzeitlich erfolgte Buchungen eingerechnet werden.


    Die Bank, welche den Kontostand nach Buchungsdatum ausweist, ist übrigens die ING-DiBa.

    Die Sortierung nach dem Buchungsdatum wird doch erreicht, indem man auf die Spaltenüberschrift "Buchungsdatum" klickt. Ein zweiter Klick kehrt dann die Sortierreihenfolge um. Und der jeweilige Kontostand sollte doch da eigentlich dynamisch bei der Umsortierung mit neu berechnet werden.

    Dass ich durch Klicken auf die Spaltenüberschriften die Sortierung durchführen kann, ist mir klar. Allerdings ist der Kontostand zur Buchung beim Abruf berechnet und fix mit der Buchung verdrahtet. Eine dynamische Berechnung nach Umsortierung findet leider nicht statt. D.h. die letzte Buchung hat nicht den aktuellen Kontostand.


    Mit dem nächsten Screenshot sieht man auch, dass die Kontostände nicht mehr plausibel berechnet sind, wenn man die Buchungen rückwärts rechnet. Die Sortierungsreihenfolge ist dabei Buchungsdatum absteigend. Die rot umkreisten Kontostände sind damit nicht mehr korrekt. Vielleicht ist mit diesem Negativ-Beispiel mein Problem etwas klarer.

    Ich nutze WISO Mein Geld 2015 .NET.


    In der Buchungsliste meines online geführten Kontos wird zu jeder Buchung der Kontostand angezeigt. MG ermittelt den Kontostand zu jeder Buchung anhand dem Buchungsbetrag und dem Kontostand der letzten Buchung in zeitlicher Reihenfolge nach Wertstellungsdatum. Mein Bank führt den Kontostand zu jeder Buchung aber in zeitlicher Reihenfolge zum Buchungsdatum.


    Ich möchte, dass entsprechend der zeitlichen Sortierung der Kontostand der letzten Buchung auch dem aktuellen Kontostand entspricht. Dies erreiche ich, wenn ich die Sortierungsreihenfolge nach Wertstellungsdatum anwende. Allerdings möchte ich auch, dass neu abgerufene Buchungen ganz oben in der Buchungsliste stehen. Allerdings kann je nach Buchungs- und Wertstellungsdatum einer Buchung eine vom Konto zuletzt abgerufene Buchung auch mehrere Zeilen unter der letzten Buchung stehen.


    Wenn ich aber nach Buchungsdatum sortiere, habe ich im Kontostand der letzten Buchung nicht den tatsächlichen Kontostand meiner Bank.


    Im Anhang ein Screenshot zur Veranschaulichung des geschilderten Falls. Dabei sind die blau hervorgehobenen Buchungen die zuletzt abgerufenen und die Sortierungsreihenfolge ist das Wertstellungsdatum.


    Ich würde daher gerne die Logik von MG so umstellen, so dass der Kontostand zu jeder Buchung nicht nach Werstellungsdatum, sondern nach Buchungsdatum entsprechend meiner Bank umgestellt wird. Weiß jemand wie das geht?