Beiträge von ThomasH2

    Hallo,


    vorab, ich lasse meine Steuer von einer Buchhaltung erledigen und buche aber parallel mit.


    Frage:

    Trägt man die IAB den man in 2020 bildet, um den Gewinn im Jahr 2020 zu senken unter Erfassen (2) -> Betriebsvermögen -> Investitionsabzugsbetrag

    ein?


    Was ich dabei garnicht verstehe, ist, dass man in der Kombinationsbox "Erstes Jahr der Inanspruchnahme" Jahre von 2017 bis 2020 eingeben kann.

    2020 leuchtet mir ja noch ein, aber man kann doch in 2020 keinen IAB bilden, den man in 2017 in Anspruch nimmt. Diese Steuererklärung ist doch schon längst erledigt.

    Bist du in der Einnahmen-Überschussrechnung oder in der Einkommensteuer? Im EÜ-Rechner gehst du direkt in das Anlagevermögen und rufst den Pkw auf. Dort kannst du dann einen Teilabgang eingeben und buchen. Anders geht es wohl wirklich nicht.

    danke, klar, so habe ich es ja gemacht, wie eingangs beschrieben


    Bleibt noch die Gegenbuchung mit dem Zahlungseingang auf das Girkonto. Wie verbuche ich dass denn:


    "Nun habe ich aber immer noch in den Online Banking Umsätzen den unverbuchten Betrag von 3.850€."

    Hallo,


    erstmal vorab, ich mache meine Buchhaltung nicht selbst, buche aber schon seit 1,5 Jahren parallel mit WISO SPB im EÜR Teil mit dem verkleinerten SKR03.


    Nun wollte ich zu einem in diesem Jahr angeschafften ePKW den BAFA Umweltbonus als negative Zuschreibung buchen (es gibt hier zwar ein Wahlrecht, aber ich habe mich entschieden, die Anschaffungskosten zu mindern) ,


    So buche ich sonst die Zuschreibungen:


    Online-Banking-Umsatz angeklickt und übernehmen -> Buchung als freie Buchung auf Konto 320. Dann kam sonst immer die Maske "Neues oder geändertes WG" mit Zugang.

    Nun kommt aber Verkauf/Abgang.


    Da komme ich nicht weiter.


    -----


    Daher habe ich den Zuschuss direkt im Anlagevermögen des betreffenden PKWs mit -3.850€ gegen die Bank gebucht. Dann verringert sich die AFA entsprechend.


    Nun habe ich aber immer noch in den Online Banking Umsätzen den unverbuchten Betrag von 3.850€. Diesen könnte ich dann löschen/stornieren, aber ich denke, dass das Murks ist.


    ---


    Wie könnte man die BAFA ordentlich verbuchen?


    Danke für Tipps

    Hallo,

    altes Thema ..


    ich stehe für 2021 vor dem gleichen Problem (Verkauf an mich selbst) und habe das ganze mal testweise gleich für das entsprechende WG im Anlagevermögen durchgetestet.


    Wiso bietet dann automatisch für den Verkauf der Anlage ohnehin nur die Konten 8800 bis 8837 an.

    Genauso ist es auch bei Haufe beschrieben:

    Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Verkauf des Firmen-Pkw mit Buchgewinn:

    https://www.haufe.de/finance/h…sk_PI20354_HI2363260.html


    laut Kontenplan landet es in Zeile 102 EÜR.


    ist das nun so, wie es sein soll?

    Vielen Dank für den Hinweis via F1.


    Die Bemerkung: "das bedeutet, dass Du Deine Buchführung nicht nach den Regeln der GoBD machst."

    kann ich aber so nicht stehen lassen:


    Wenn Du Dir mein Eingangsposting durchliest, wirst Du feststellen, dass ich selbst keine Buchhaltung durchführe.

    Zwischenzeitlich habe ich den Jahresabschluß durchgeführt und mir ist folgendes aufgefallen:


    Man kann den Jahresabschluß scheinbar auch durchführen, wenn man unter Punkt

    3. Auswerten -> Einnahme-Überschuss-Rechnung -> Einnahme-Überschuss-Rechnung

    die Daten zwar aus den Einnahmen/Ausgaben übernommen hat, selbige aber nicht gecheckt hat.

    D.h., es sind dann noch orangene Dreiecke vorhanden.


    Bedeutet dass, dass der Bereich Einnahme-Überschuss-Rechnung losgelöst vom Jahresabschluss ist?

    Denn in der EÜR kann man ja noch manuell ändern.


    Danke vorab.

    Hab jetzt nochmal eine Nachfrage: Sollte man die Fragen betreffs EÜR dann besser im Forum:

    Buhl Software\Forum\Büro\WISO EÜR & Kasse stellen?

    Warum sollte man so etwas machen? Die Unterforen haben ihre Bezeichnungen ja nicht ohne Grund.

    Da in #2 die Frage kam:

    "WISO EÜR?? Das Modul vom Steuersparbuch oder das Programm EÜR & Kasse?",

    war ich mir nicht sicher, ob ich im richtigen Forum angefragt habe. Da mein Programm "WISO Steuer-Sparbuch 2020" heißt, denke ich aber, dass ich hier richtig bin ;)

    Danke:


    Das Programm heißt: "WISO Steuer-Sparbuch" quasi genauso wie das Oberforum.

    Genutzt wird der Programmteil für die EÜR vom Steuersparbuch.


    Die Datenübernahme sollte ähnlich wie in EÜR & Kasse sein.


    Hab jetzt nochmal eine Nachfrage: Sollte man die Fragen betreffs EÜR dann besser im Forum:

    Buhl Software\Forum\Büro\WISO EÜR & Kasse

    stellen?

    Hallo,


    jetzt kommt eine absonderliche Frage:


    WISO EÜR 2020 wurde von mir nur zum Einlesen der Onlinebuchungen (2020) und Zuweisung zu den (S)KR03 Buchungskonten genutzt, wo noch der Zweck/Bemerkung der Buchung und eine Buchungsnummer hinterlegt wird.

    Dann drucke ich alles in Papierform aus und übergebe es zusammen mit den Kontauszügen und Rechnungen an meine Buchhaltung.


    Die hacken alles wieder neu in Ihr Buchhaltungsprogramm ein (meine Exportdatei wollen die nicht nehmen) und machen die Umsatzsteuervoranmeldung und den Jahresabschluß mit AFA und EÜR über eine eigene Software.


    Ich vergleiche am Jahresende ledigliche, ob deren EÜR mit meiner EÜR näherungsweise identisch ist.

    D.h., in Wiso wird weder Umsatzsteuervoranmeldung noch Jahresabschluß durchgeführt.

    Nun muss man die steuerlich relevanten Daten in ein neues Jahr übernehmen, wenn man nicht alles neu eingeben will.


    Ziel soll es sein, dass der Kontenrahmen mit allen in 2020 zusätzlich erstellten Konten rüber kommt nach 2021 und die Anlagegüter und andere für das Jahr 2021 relevante Dinge.


    Die Preisfrage:


    Muss man die EÜR und die Ustjahreserklärung berechnen lassen (abschicken darf ich nicht) und kann dann alles ins Jahr 2021 übernehmen?



    Vielen Dank an alle

    Vor 4 Wochen hat das Postbank Banking in Wiso Steuersparbuch EÜR noch funktioniert. Nun nicht mehr.

    Es kommt der Fehler: Der angegebene Schlüssel war nicht im Wörterbuch.

    In Wiso Konto Online Plus funktioniert alles wie gehabt.


    Das neuste Update ist eingespielt, die anderen Konten funktionieren auch. Neuanlage des Bankings brachte nichts.


    Bei der Wiso Hotline ist wie immer: "Rufen Sie zu einem späteren Zeitpunkt an"


    Läuft die Postbank bei Euch in Wiso EÜR 2020?

    Altes Posting aber passend.


    Nur so als Bemerkung: In Wiso SSB 2020 gibt es nun eine Vorlage für das Ganze.


    Folgende kleien Frage zum Vorsteuerkonto:


    In meiner alten externen Buchhaltung wurde ein extra Konto eingerichtet: Abziehbare Vorsteuer 19% Bewirtungskosten.

    Auf dieses Konto wurde die Vorsteuer gebucht. Ist das Pflicht? Oder kann man es einfach auf 01576 buchen?


    Danke

    ja schon klar, dass es nicht 480 sein kann.


    allerdings habe ich ein Notebook, ein ipad Pro und ein mini PC und eine Workstation, für die wurden in der Vergangenheit immer ein extra Konto angelegt, vermutlich kopiert aus einem 400er Konto (habe leider nur einen kurzen Kontenplan erhalten, obwohl ich einen langen haben wollte) von daher würde ich dies beibehalten und nicht alles in 0470 "hineinwerfen", zumal der Begriff "Computeranlagen" in den 90er verwendet wurde. Ein iPad Pro (ohne Tastatur) wäre aus meiner Sicht keine Computeranlage und ist vom Preis her auch kein GWG.


    490 hatte ich nur angegeben, da es im Buhl Handbuch im Beispiel stand.

    hallo,


    das hatte ich gemacht und habe es gerade nochmal probiert, dann kam die Meldung:

    "Es existiert bereits eine Buchung ... Konten: 490 an 1200)


    Nur leider steht der Betrag noch in der Online Banking Umsätze Liste unter "nicht verarbeitete Umsätze".


    Daraufhin habe ich bemerkt, dass es nicht das Konto 1200 war, sondern 1250. Habe leider zwei Konten.

    Habe dann auf 1250 (um)gebucht, es bleibt dann aber dabei, dass der Betrag noch in der Online Banking Umsätze Liste unter "nicht verarbeitete Umsätze" steht.


    Wird dann wohl ein Bug sein, oder gibt es noch einen Trick?

    Hallo,


    ich bin dem Handbuch (2020 S159ff) gefolgt und habe ein gerade gekauftes Notebook (900€ Netto) wie ab S.159 beschrieben, in der Anlageverwaltung manuell eingetragen (Afa und Sonderafa).

    Das klappt, auch stimmt der verbliebene Gewinn. Nur leider finde ich keinen Weg, den Betrag vom "Anlagekonto" gegen das Bankkonto zu buchen, von dem das Notebook bezahlt wude.


    Geht das dann irgendwie noch?


    Mir ist natürlich klar, dass das ganze funktioniert, wenn man über das normale Buchen von Online Banking Umsätzen geht.


    PS: Versucht mal das Konto bei einem WG des Anlagevermögens nachträglich zu ändern. Da kommt dann die Meldung, dass dann alle Buchungen weg sind, was ja ok ist. Leider ist dann auch der zugehörige Online Banking Umsatz weg und man bekommt ihn auch nicht mehr eingelesen, auch wenn man das Datum des letzten Umsatzabrufes löscht.

    Da hilft dann nur ein Backup oder das Konto auf Offline zu setzen und eine manuell erstellte CSV mit dem entsprechenden Umsatz einzulesen.


    Danke