Beiträge von ThomasH2

    Hallo,


    ich habe dieses Jahr mit Wiso EÜR angefangen parallel mitzubuchen (Buchhaltung habe ich noch extern) und möchte Zuschreibung auf 4 Jahre altes GWG (nicht in der Wiso Buchhaltung enthalten, da ich ja neu anfange) buchen.

    (neue SSD Platte in einem gebraucht gekauften Mini-PC 145€ Netto)


    Zuschreibung auf Anlagegüter bekomme ich hin, indem ich das Teil in der Anlageverwaltung anlege.


    Muss ich den alten GWG PC dann auch in das Anlagevermögen (als bereits abgeschrieben) eintragen, obwohl eigentlich GWG, was im Anlagevermögen nichts zu suchen hat?


    Danke

    ja, der Buchhalter bucht sowohl privaten zufluss als auch abfluss 1200 auf 1801 (Haben bzw. Soll), was mir auch schon negativ aufgestoßen ist. Aber ich kann daran nichts ändern, außer mir jemanden anders zu suchen oder es perspektivisch selbst zu machen und den Jahreabschluss einem Steuerberater übergeben zum prüfen. Die EÜR wird ja dadurch nicht verfälscht.

    Hallo,


    ich bin in der gleichen Situation wie oben beschrieben mit allen Nebenbedingungen.

    Die Buchhaltung lasse ich extern machen, buche aber seit diesem Jahr parallel mit, damit ich irgendwann mal selbst weitermachen kann.


    Nun die Frage:


    Auch ich habe einige wenige Barausgaben (Parken, Fahrkarten).


    Die Buchhaltung hat zu diesem Zweck eine Konto 1801 (privat) eingerichtet. Hier werden die Barausgaben für Fahrkarten etc. auf die entsprechenden Gegenkonten z.B. 4672 gebucht.


    Ist das korrekt so?


    Danke Vorab ..

    vielen Dank. Bin leider bei der Suche ins falsche Forum gerutscht.

    Ich habe Wiso EÜR2020. Konkret muss ein 15kg Notstromaggregat für 220€ Netto gebucht werden. Evtl ginge das auf 4985 Werkzeuge und Kleingeräte SKR03? Klein ist es ja nicht wirklich.

    Hallo,


    da das ganze thematisch perfekt hier hin passt:


    Es soll ein GWG unter 250€ gebucht werden, ohne einen Eintrag im Anlageverzeichnis zu generieren.

    Auf Seite 82 EÜR Handbuch v 2019 steht: Für GWGs bis 250€ entfällt die Aufzeichnungsplicht. Sie müssen nicht mehr gesondert in der Anlageverwaltung geführt werden.


    Mir gelingt es leider nicht, diese GWGs auf das Konto 480 zu buchen, ohne dass hier ein Eintrag im Anlageverzeichnis entsteht. Wie bekommt man das hin? Oder muss ich ein weiteres Konto erstellen 481 GWG bis 250€? Wenn ja, wie muss das Konto aussehen?


    Danke für Tipps

    oh, einige werden das nicht so toll finden, aber meine Geldeingänge sind als Freiberufler projektbezogen unregelmäßig. So dass manchen Monat nichts kommt und da würde ich je Monat 2tellige Kontoführungsgebühren zahlen. Gleiches gilt für mein Privatkonto. D.h., ich spare damit mehrere hunderter Kontoführung, durch die künstlich generierten Geldzu und Abflüsse mittels Terminüberweisungen.

    vielen Dank für die Info.


    Der Fall ist bei mir so, dass je Monatsanfang 2T€ aufs Konto 1200 gehen und 2T€ gehen am Monatsende wieder ab.

    Ich habe die 10 Jahre von einer Buchhaltung machen lassen, die aber bald in den Ruhestand geht. Die haben das immer auf 1801 rein und raus gebucht. Also beides über 1801. Kann man das so machen, in der EÜR? Sind ja weder UST noch EKST relevant die 18er Konten, dachte ich.

    Hallo, ich klinke mich hier mal mit ein.

    Mein Arbeitszimmer nimmt 20% der Fläche der Wohnung ein, die mir nicht gehört.

    Ich berechne da dann pauschal 20% des Gesamtstrobedarfes und des Gesamtgasbedarfes.


    Beispiel


    100€ Brutto Stromkosten/Monat

    wären dann für Strom:


    20€ an 4288 Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer (abziehbarer Anteil)

    80€ an 4289 Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer (nicht abziehbarer Anteil)


    Alles Brutto


    Nun bin ich aber auch Vorsteuerabzugsberechtigt. Muss ich dann zusätzlich

    1576 gegen 1200 buchen?

    kann man in der Wiso EÜR von 2019 für das Jahr 2020 inzwischen schon Buchungen von Fremdprogrammen importieren?


    D.h., gibt es diese Funktion zwischenzeitlich schon?

    ich habe folgendes gemacht, bitte korrigiert mich, wenn das falsch ist. Aber vlt. bucht hier ja auch niemand Honorare mit Vorsteuer.


    Ich habe das Konto 3100 aktiviert und dann kopiert in eine 3105 und die Steuerautomatik auf EIN gestellt und als Steuerschlüssel Vorsteuer 19% engetragen.


    Richtig?

    Hallo,

    ich teste das gleich Problem durch und habe hier schon die Unklarheit, dass mir der Hilfetext zum Herabsetzungsbetrag (beim Erfassen eines PKWs als Anlagegut) §7g Abs. 2 EStG im Programm widersprüchlich erscheint:


    "Haben Sie den IAB in Anspruch genommen MÜSSEN sie nun hier den Herabsetzungsbetrag erfassen.

    OK, bis hier komme ich noch mit. Wenn ich also von dem 10.000 Netto Kaufpreis (am 1.1.19 gekauft) 4000 IAB (in 2018) gebildet habe, dann trage ich die hier ein und ich kann den Wagen nur noch mit 6000€ über die 6Jahre abschreiben.

    Da komme ich noch mit,

    obwohl ich eigentlich der Meinung war, das es kein MUSS darstellt, sondern ein KANN.


    Dann sagt die Hilfe noch, dass die Anschaffungs- und Herstellungskosten des WG KÖNNEN um 40%, höchstens jedoch um die Hinzurechnung gewinnmindernd abgezogen werden.


    Bitte wo im Programm führe ich denn diese Aktion aus? Die Betonung liegt ja auf KÖNNEN.


    Danke