Beiträge von hans22

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Wenn ich mich im Browser bei PayPal anmelde und dort unter Aktivitäten (mit Guthaben und Gebühren) nach schaue wir alles angezeigt. Auch der Transfer vom Bankkonto (Lastschrifteinzug).
    Und genau diese Buchungen fehlen seit 10.12.15. Und seitdem Stimmt auch mein Anfangssaldo nicht mehr. Der Endsaldo (das war mein Fehler) ist bei null und stimmt somit über ein.


    Was du mit Ausgleichsbuchung im Dezember 1970 meinst verstehe ich leider nicht. Ein Konto 1970 kann ich bei mir leider nicht finden.
    Vielleicht kannst du mir kurz sagen wie ich es finden und wie ich es aktualisieren kann?

    Hallo zusammen.


    Bei mir wird seit 10.12.2015 auf meinem PayPal konto in MB der Bankeinzug von meiner Konto nicht mehr angezeigt. Somit Stimmen mein Anfangs und Endsaldo nicht mehr überein.
    Vorher hat es einwandfrei funktioniert. Da hab ich auf Umsätze abrufen gedrückt und zack hatte ich beide Buchungen da.
    Jetzt kommt nur noch die Abbuchung von PayPal aber der Bankeinzug fehlt.


    Gab es irgendeine Umstellung die ich verpasst habe? Hat noch jemand das Problem?


    Über ratschläge wäre ich sehr dankbar.


    Hab schon alle Buchungen bei denen der Bankeinzug fehlt gelöscht und erneut abgerufen hat aber nicht funktioniert.
    Hab versucht es manuell nachzubuchen hat aber die Salden noch mehr durch einander gebracht.


    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

    @maxi_floor Ich benutze SKR03 da gibt es aber kein 1700 Konto. Ich verstehe voll und ganz was du da schreibst und das macht auch alles Sinn. Ich kapier aber immer noch nicht wo/oder wie ich das in "Mein Büro" buche.
    Ich versuchs noch einmal. Wer Lust hat versucht es mir noch mal zu erklären wie ich das mit "Mein Büro" hinbekomme.
    Es wurde ein Anlagegut für Brutto 2198,- EUR gekauft auf 0% Finanzierung für 12 Monate 11x 182,80 EUR und 1x 183,20 EUR. Mit richtiger Rechnung.
    Anlagegut wurde als neues Anlage in "Mein Büro" angelegt mit Netto 1847,06 EUR. Es erscheint auch im Anlageverzeichis und die Abschreibung geschieht auch am Ende des Jahres.
    So jetzt wieder der Punkt wo es bei mir harkt.
    Wie mache ich die VSt. von 350,94 EUR geltend. Da diese bis jetzt noch nicht erscheint.
    Du sagst zwar ich soll auf das Konto 17** buchen ich weiß aber nicht wie ich das mit "Mein Büro" machen soll.
    Ich habe jetzt beim Verrechungskonto 1360 2198 EUR als Ausgabe gebucht und dort unter denn Auswahlmöglichkeiten - Einkauf von Anlagevermögen ausgewählt. Dann habe ich das Anlagevermögen nochmal neu zugeordnet.
    Jetzt ist gebucht.:
    1360 = 2198 EUR
    an 1576 = 350,94 EUR
    an 0410 = 1847,06 EUR
    Geht das so mit dem Verrechungskonto? Wenn ja kann mir dann bitte noch jemand sagen wie ich jetzt die erste Rate zuordne? Die müsste ja dann reintheoretisch mit dem Verrechnungskonto gegengebucht werden. Oder? und Wie mach ich das? Oder eben alles falsch ich weiß es wirklcih nicht.

    @maxi_floor ja es liegt eine Vollständige Rechnung vor von Beginn an. Entschuldige Bitte ich hatte das von dir übersehen.
    Bei mir zeigt es kein Konto 1700 (sontige Verbindlichkeiten) an auch nicht versteckt.
    Mit dem Satz "die Umsatzsteuer tauch nicht auf" meinte ich das ich das Objektiv als Neues Anlagegut eingegeben habe. Natürlich den Nettobetrag. Wird auch am Jahresende in der AfA angezeigt. Aber die USt. zeigt es nirgendswo an.



    Ich weiß ihr habt das alle bestimmt schon gemacht und verdreht bestimmt gleich die augen (würde mir bestimmt genau so gehen bei einem Thema bei dem ich mich auskenne)
    Aber wo soll ich den Betrag von 2198 EUR eingeben. Auf dem Konto geht nicht und in der BAR-Kasse ja auch nicht so recht.
    Kann bitte mal jemand versuchen es Schritt für Schritt einem voll Deppen (mir) zu erklären??
    Danachkönnt ihr mich auch gerne Verpügeln oder vier-teilen. .-) Ich bezahl auch ab sofort alles wieder komplett

    Hy maulwurf,


    theoretisch verstehe ich dich/das schon aber ich habe (wirklich) null Plan wie ich das in "Mein Büro" verbuchen soll. Vielleicht sind es auch die gefühlten 55°C hier im Raum aber ich bekomme es nicht hin.


    Was ich habe:
    Ich habe das Objektiv als neues Anlagegut angelegt und es wird über die nächsten 7 Jahre Abgeschrieben. Wird auch am Jahresende aufgeführt. Wie immer alles gut.
    Jetzt habe ich eine Abbuchung der ersten Rate auf dem Konto und weiß nicht wie ich sie in "Mein Büro" zuordnen soll/kann.
    Und dann würde ich gern die Vorsteuer geltend machen aber auch hier weiß ich nicht wie ich das mit "Mein Büro" anstellen soll.
    Ich bräuchte mal eine Deppen Anleitung wenn es sowas gibt.

    Hallo zusammen.


    Als erstes Entschuldige ich mich gleich mal für die Frage die jetzt kommt aber ich habe das Forum und google durchsucht und hab es nicht gefunden/kapiert.
    Ich hoffe es kann mir hier jemand erklären/helfen.


    Ich bin Freiberufler/Fotograf und nur EÜR pflichtig.


    Ich habe mir ein neues Objektiv zugelegt. Normalerweise bezahle ich sowas immer komplett. Nur dachte ich mir diesmal das ich es auch auf 0% Finanzierung nehmen kann und mit dem Geld noch was anderes anfangen kann. Muss das Objektiv ja e 7 Jahre Abschreiben. Soweit so gut.


    Gesamtsumme 2198,- EUR Brutto = Kreditsumme über 12 Monate
    11 Raten je 183,20 EUR und 1 Rate 182,80 EUR


    Als ich wieder zu Hause war habe ich das Objektiv als neues Anlegegut angelegt. mit Netto 1847,06 EUR. Soweit so gut.
    Jetzt die Fragen:
    1. Wie kann ich jetzt die Umsatzsteuer geltend machen? Die taucht nirgendswo auf und ich hab keine Ahnung wo oder wie ich die eintragen muss. Da ich es ja sonst immer gleich bezahlt habe, habe ich gewertet bis die Buchung auf dem Konto erscheint und habe es dem Anlagegut zugeordnet und alles passt. Aber wie mache ich das hier??


    2. Die erste Rate von 183,20 EUR ist jetzt vom Konto ab. Aber was gebe ich jetzt ein. Also wie und wo ordne ich die Zahlung zu. Ich hab keine Richtige Ahnung. Die Rate ist doch eigentlich nur ein Geldwert und müsste ja auch ohne Umsatzsteuer behandet werden? Oder?


    So das wars auch schon. Der eine oder andere oder alle lachen villeicht drüber aber ich kapiere es nicht. Hab mich schon geärgert das ich es auf Finanzierung genommen habe. Das nächste mal mach ich es wieder anders.


    LG und Danke für die Hilfe.

    Ok vielen Dank für die schnelle Antwort. Dachte mir schön das das schöner klingt als es eigentlich ist. :)


    Noch ist es ja bei mir nicht soweit. Dauert bestimmt noch 2-3 Monate. Vielleicht hat ja "Mein Büro" bis dahin nachgelegt. Falls nicht würde ich noch mal persönlich auf dich zurück kommen. Falls du mir da noch einmal helfen könntest wenn das ok ist?


    Bis dahin erstmal gute Nacht. Und Danke noch einmal.

    Hallo zusammen.


    Das Thema ist zwar schon etwas älter aber ich habe in Zukunft das selbe Problem. Jetzt hab ich mir ein paar Gedanken gemacht und wollte nachfragen ob das funktioniert odere nicht.


    Eine Gutschrift für Vertriebsprovision kommt ja erst zustande wenn auch eine Rechnung gestellt wurde.
    Als Beispiel:
    Mein Vertriebspartner verkauft für mich Kalender in Berlin an Geschäft xy. Ich stelle eine Rechnung über die Kalender (10 Stück) an das Geschäft xy. Nach einer Woche bezahlt das Geschäft die Rechnung (100EUR netto). Jetzt kann ich meinem Vertriebspartener die Provison zahlen (30% vom netto).
    Ich Rufe also die Rechung auf und gehe auf Storno Gutschrift erstellen. Es erscheint ja dann Gutschrift zur Rechung 123. Jetzt ändere ich die Adresse vom Geschäft xy in die meines Vertriebspartners ab und ändere den Preis und die Bezeichnung von
    10x | Kalender | 10EUR
    zu
    -10x | 30 % Provison für Kalender á 10 EUR | 3EUR
    Gesamtsumme 30EUR netto
    Diese überweise ich dann an mein Vertriebspartner und sobald diese auf meinem Konto erscheint verbuche ich sie über Zahlung an Kunden.
    Somit müsste doch auch alles in der EÜR und Kalkulation funktionieren?????
    Oder würde ich damit einen riesen Schnitzer machen?


    Ich freu mich über Antworten.
    Lg
    Hans

    Hallo zusammen,


    ich bräuchte bitte kurz eure Hilfe.
    Ich bin freiberuflicher Künstler (muss keine Bilanz aufstellen nur EÜR) und habe mir einen neuen Rechner zusammengestellt der ausschließlich für berufliche Zwecke genutzt wird. (Privater Rechner ist vorhanden)
    Es sind ínsgesamt 10 Einzelteile (Gehäuse, Graka, Motherb., Festplatten, etc.) und jedes Teil ist unter 400,- netto. Gesamtbetrag ist 1400,- Netto (eine Gesamt Rechnung von einen Händler). ES ist nur der Rechner OHNE Software.


    Wie buche ich das jetzt? Gesamtbetrag nehmen und als Anlage über 3 Jahre Abschreiben? Auf welche Konten muss ich es dann buchen?


    Oder jedes Teil als geringwertiges Wirtschaftsgut sofort Abschreiben?


    Vielen Dank für eure Hilfe
    LG
    hans