Beiträge von KerstinP

    Die Fummelei über den Vorlagendesigner ist mir echt zu doof, ich hab da auch keine Zeit/Lust/Talent für. Der Adressetikettendruck ist eh nicht sehr komfortabel (kein Zugriff auf abweichende Lieferadressen, keine weitere direkte Bearbeitung möglich). Zu Zeiten von Einschreiben konnte man den Adressetikettendruck zumindest noch für die Standardadresse nutzen. Warum jetzt nicht mehr mit den Warensendungen national?

    Sehr schade, dass hier jeder selbst Hand anlegen bzw. andere Möglichkeiten nutzen muss. Ein einfaches Adressetikett mit den unterschiedlichsten Portomarken zu bedrucken, dass sollte zum Programmumfang gehören, genauso der Zugriff auf abweichende Lieferadressen.

    Wer ein designtes Briefpapier will, der muss in den sauren Apfel beißen und selbst Hand anlegen. Das ist auch ok so.

    Liegt nicht an MB sondern wohl an der Bank. Wahrscheinlich wenn von einer Bankengruppe zu anderen transferiert wird. Bei mehreren Zahlungen habe ich eine Meganummer stehen, die aber keine IBAN sind. Vielleicht ein Transfercode oder so.

    sehr seltsam. also ich habe alle Daten in MB. Nervt nur, dass ich daraus keine Rücküberweisung machen kann und ins Online Banking der Sparkasse gehen muss.

    Doch, im allgemeinen sind meine Beiträge schon ernst gemeint :whistling:


    Rücküberweisung scheint offensichtlich nicht so einfach möglich zu sein, wenn ich TE richtig verstanden habe....

    so habe ich das bisher auch empfunden maulwurf23

    Aber wenn ich eine Überweisung auf mein Bankkonto bekomme, dann habe ich die Bankdaten des Überweisers und kann eine Rücküberweisung machen. Oder habe ich da irgendwas falsch verstanden :/

    nicht dein Ernst, oder? :/

    Hm, ich habe immer wieder Käufe, die per Paypal bezahlt wurden und dann kommt noch eine Überweisung, oder eben die Abtretungen an Paypal o.a. und eine Überweisung. Das geht dann postwendend zurück und wird nicht als sonstige betriebliche Erträge verbucht 8|

    na, die Antwort von Buhl ist ja mal klasse... Ich habe seit dem Update nichts an den Einstellungen geändert, ich rufe immer alle Bestellungen ab - egal, ob bezahlt oder nicht. Bei Kaufabbrüchen kommt es zu dem bereits geschilderten Problem des mehrfachen Einlesens des Vorgangs. Habe ich eine unbezahlte Bestellung, ist am nächsten Tag plötzlich das Vorgangsdatum weg. Hat der Kunde mittlerweile bezahlt bekomme ich eine Fehlermeldung seitens MB bei der Rechnungserstellung (sorry, habe ich gerade nicht parat). Also Vorgang löschen, neu abrufen und es geht. Aber nein, Buhlhat da nix dran geändert, alles wie bisher. Dass es bis vor kurzem funktioniert hat, war also ein Zufall. Lach mich tot.

    Langsam wird es echt lächerlich. Der Abruf der ebay Bestellungen dauert länger, man muss ständig das Datum ändern, damit nicht wieder alter Schrott eingelesen wird, Paypalzahlungsabruf gönnt mir mittlerweile zwei Kaffees am Tag und der Umsatzabruf von der Bank bringt mich immer wieder zum Wahnsinn, wenn ich voreilig einer Zahlung ein Dokument zugegordnet habe und dann wieder die lästige Meldung bzgl. der Umsätze, über die es hier schon viele Beiträge gibt.


    Buhl, das muss wieder besser werden. Sonst werde ich zum Kaffeejunkie - oder zum kündigenden Kunden.

    ja (hat Gründe) und ich habe an den Einstellungen nichts verändert.

    Und nach jedem weiteren Import kommt der abgebrochene Kauf 1x dazu :rolleyes: Also jetzt immer schön dran denken, Vorgänge löschen, Datum in den Einstellungen ändern und dann erst wieder importieren ...

    Hallo zusammen,


    bei mir kommt es seit dem Jahresupdate dazu das die eBay Bestellungen immer alle abgerufen werden. Dies dauert ziemlich lange und danach werden nur die neusten Verarbeitet. Hat das Problem noch jemand?

    ist hier auch so, auch wenn man über "Aktuell", "Einstellungen" das Datum auf den aktuellen Tag setzt.

    Ich habe das Problem auch immer wieder und bin jedes Mal reichlich genervt, alle Zuordnungen zu löschen und wieder neu zu machen. Mit ist aufgefallen, dass die Meldung nur kommt, wenn bei Buchungen ein Dokument zugeordnet wurde. Deshalb bin ich dazu übergegangen, nur Zahlungseingänge zuzuordnen. Die Zuordnung der Zahlungsausgänge, bei denen ich Dokumente hinterlegen will, mache ich dann etappenweise und zeitversetzt. Seit ich so verfahre, habe ich die Meldung nicht mehr bekommen *aufholzklopf*

    funktioniert bei mir auch nicht mehr ;( Wie fske geschrieben hat, kann man den Scan-Prozess mit Alt+Tab aufrufen, hilft aber nicht wirklich. Beim Klick auf Scannen kommt anhängende Fehlermeldung. Der Scanner funktioniert ausserhalb von Wiso einwandfrei.

    Ich habe mir auch Ergänzungsmarken bei der Post geholt für meinen Restbestand vor der Preiserhöhung. Das ist wesentlich stressfreier.

    Als zum Jahreswechsel Groß- und Maxibrief Ausland für Sendungen mit Waren weggefallen ist, musste ich meine vorhandenen Marken als PDF bei der Deutschen Post einreichen und 5x an die Erstattung erinnern.

    Ich habe mir die Shop-Anbindung auch gegönnt und bin auf die Buhl Werbung hereingefallen. Auf Umwegen zu einer "ordentlichen" Anleitung zur Einrichtung gekommen und dann vor ähnlichen Problemen wie Helmut B gestanden. Für Profis mag das alles ein Kinderspiel sein, für mich nicht und ich finde es dreist, wenn von Buhl dann nur kommt "gerne können Sie unseren kostenpflichtigen Einrichtungsservice buchen". Geht gar nicht, dass man in irgendwelchen Dateien herumfingern muss, um ein gekauftes Modul ans laufen zu bekommen. Wenn es nicht anders geht, ok. Aber dann sollte Buhl auch so ehrlich sein und das entsprechend schreiben. Die Shopanbindung ist Verarschung pur und ich bin da richtig sauer. Weiterempfehlung der Software? Ganz sicher nicht.

    Das hab ich auch ständig. Schlimmer ist aber, wenn bei Kunden, die bereits etwas gekauft haben, nur der Vorschlag "Zahlung von Kunde xy ... ggf. Rechnung ausbuchen" erscheint. Anfangs draufgeklickt und zack hatte der Kunde ohne weitere Meldung ein Guthaben und die eigentliche Rechnung war noch offen. Ist mir erst aufgefallen, als ich auf die Mahnungen gegangen bin und dort die eigentlich bezahlte Rechnung offen war. War ein "netter" Zeitvertreib, die Zuordnungen wieder in Ordnung zu bringen.