Beiträge von erkan.lange

    Hallo zusammen,


    bitte schaut mal auf meine Beobachtung in der angeängten PDF.


    Ich bin die Situation 3x durchgegangen und frage mich, wo dr Fehler liegt. Irgendwas muss ich falsch machen. In der Version 2017 war es nämlich auch schon so, dass auf dem PDF die Felder leer bleiben. Das kann doch nicht in zwei Jahren hintereinander passieren und niemandem bei Buhl auffallen.


    Gruß,

    euer Erkan

    Dateien

    • WisoFehler.pdf

      (132,83 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ja Servus zusammen!


    Ich habe einmal einen neuen Thread mit zwei Fragen geöffnet. Ich habe eine kleine Immobilie in Norwegen vermietet. Es besteht also ein DBA. Ich muss dennoch Anlage V und AUS ausfüllen. (Wenn da jemand mal ein fertiges Beispiel hat, bitte gern zur Ansicht an mich...).


    1) Ich reiste im letzten 4x nach Bergen, um meine neuen Mieter zu begrüßen, zur Eigentümerversammlung, etc. Kann ich diese Kosten in den Anlagen V bzw AUS angeben?


    2) In Norwegen kann man 1 Jahr nach Auszug einer selbstbewohnten Immobilie steuerfrei verkaufen. Danach fallen Steuern auf den Gewinn an. In Deutschland steuerfrei erst nach 10 Jahren Besitz, davor ja nicht. Was greift denn, wenn ich in Norwegen nach nun mittlerweile 11 Jahren verkaufe? Zahle ich dann Steuern (norwegisches Recht) oder keine Steuern (deutsches Recht)? Ich tippe auf ersteres (Ich zahle Steuern...)

    Ja, prima. Das schaut schonmal interessant aus. Darf ich noch eine Frage zum Umfang von Wiso stellen bitte?



    Dein 2. Screenshot, Billy, fragt allerdings nicht nach Kirchenzugehörigkeit.



    Hier interessiert mich nämlich wie es da ausschaut: Sollte ich austreten, müsste ich als Hauptverdiener ja noch Kirchgeld zahlen. WENN wir nicht einzeln veranlagen. Und genau da würde ich gern mal ein bisschen rumrechnen vorab: Denn wenn ich bei gemeinsamer Veranlagung nämlich trotzdem richtig Kirchgeld buttern muss, trete ich ja gar nicht aus und wir können die gemeinsame Veranlagung machen. Um es meiner Angetrauten mal schmackhaft zu machen, brauch ich eben ein paar Zahlen.... Meine Fragen also.



    Verstehe ich richtig...
    1) ...dass ich einmal die kompletten Steuererklärungen eintragen muss? (Du, lieber entejens, hast mir gezeigt, dass ich den Knopf erst am Ende sehe.)
    2) ...dass WISO also keinen Rechner beinhaltet, der zeigt, wie sich eben diese Szenarien1 auswirken?


    ___
    1) Szenarien sind;

    • a) Kirche ja/ja, einzeln veranlagt
    • b) Kirche ja/ja, gemeinsam veranlagt
    • c) Kirche nein/ja, einzeln veranlagt
    • d) Kirche nein/ja, gemeinsam veranlagt
    • e) Kirche nein/nein, einzeln veranlagt
    • f) Kirche nein/nein, gemeinsam veranlagt

    Hallo,


    nach einer Heirat stellen sich für meine Frau und mich viele Fragen: Kirche (ja/nein), Veranlagung, Steuerklassenwahl, Freibeträge... Gibt es im Steuersparbuch einen Rechner, der mir zeigt, wie sich die verschiedenen Szenarien auswirken? Gerade bei Steuerklassenwahl und der Frage ob Ehegattensplitting oder nicht, brauche ich Hilfe. Es gibt im Internet zwar einen Helfer (https://www.nettolohn.de/rechn…g-veranlagung-steuer.html) der anzeigt, ob Ehegattensplitting besser ist. Aber hier lässt sich nicht die Steuerklassenkombination einstellen. So kann ich nur vermuten, dass der Rechner IV/IV annimmt und nicht andere Optionen durchspielen.


    Wenn mir jemand auf meine Frage antworten kann, ob es so eine Funktion im Wiso Steuersparbuch gibt, oder sogar weiterhelfen möchte, wuerde ich mich freuen.


    Gruss,
    Euer Erkan

    Interessiert mich auch: Muss ich die 1500 Euro manuell abziehen oder trage ich alles 1-zu-1 in mein Steuersparbuch ein und Wiso rechntet selber?


    Dass der Betrag negativ werden kann, ist dann natuerlich die zweite Frage!