Beiträge von Radolf

    Hallo
    Ich glaube mir bleibt dann nur die EÜR und die Ust.Erklärung manuell zu berichtigen was ich mir eigentlich ersparen wollte, da sich dabei schnell ein Fehler einschleichen kann.
    Oder im Konto 1789 die Zuordnungen Für EÜR und Ust Erklärung abzustellen. Dann müsste es gehen. Ist aber bestimmt nicht der richtige Weg. Oder....?
    Mir fehlt ganz einfach eine Erleuchtung.
    Vielen Dank für die bisherige Hilfe!!!
    Gruß an alle
    Radolf
    Ps. mir wär es warscheinlich gar nicht aufgefallen wenn ich nicht den Testlauf in der Testdatei mit wenigen Daten durchgeführt hätte.

    Hallo alle zusammen.
    Ich benötige weiterhin Hilfe bei der Verbuchung meiner Ust. Vorauszahlungen.
    Habe alles wie in Vorhergehender Anfrage geraten gebucht.
    I-III. Quartal 1780 S an 1200 H
    IV. Quartal 1780 S an 1789 H
    leider geht das so nicht auf weil WISO EÜR/Kasse beide Konten zusammenfasst und somit falsche Zahlen in der EÜR und in der Ust-Erklärung erscheinen.
    Kann es sein das das Konto 1789 falsch zugeordet ist ? Kontenplan ist folgendes hinterlegt
    1789
    Zuordnung zur Ust Erklärung : 2108 Vorauszahlungssoll 2016
    Zuordnung zur EÜR Soll: 186 An das Finanzamt gezahlte und ggf verrechnete Ust
    Zuordnung zur EÜR Haben 141 Vom Finanzamt ertattete und ggf verrechnete Ust
    Somit erscheint Konto 1789 in beiden oben genannten Positionen der EÜR. Es hebt sich zwar auf aber ob das das Finanzamt begreift wenn in der Meldung Erstattete Ust erscheint obwohl vo Da nichts erstattet wurde ?
    Dasselbe Problem in der Ust Erkl.
    Im Vorauszahlungssoll erscheint 1789 als Minusbetrag und somit ist die Erkl.nicht vollständig.
    Kann mir aus diesem Dilemma einer weiterhelfen ?
    vielen Dank
    Radolf

    Ich war etwas zu schnell mit meiner Einschätzung des Verstehens.
    Umsatzsteuererklärung passt.
    Aber nun kommen nicht passende Werte in der eür zur Anzeige.
    I.-III. Quartal ist klar.
    IV. Quartal 1780 S an 1789 H ?
    muß ich nicht am 31.12.
    1789 S an 1790 H buchen ? Bei mir erscheint der Wert von 1789 in der EÜR als vom Finanzamt erstattete Zuhlung und somit als Einnahme.
    Das kann doch so nicht richtig sein ?
    Gruß
    Radolf

    Vielen Dank
    Ich bin vielleicht blöd.
    Tatsächlich die Umsätze und damit die resultierende Umsatzsteuer nicht gebucht.
    Da ich alles in einer Testfirmendatei durchgerechnet hatte um mir den Jahresabschluß nicht zu verderben bin ich von selbst nicht darauf gekommen auch die Umsätze zu buchen.
    Manchmal hift dann nur ein Schupser von außen. Ich zerbreche mir schon eine Woche den Kopf und vor Verzweiflung sieht man dann die einfachsten Dinge nicht mehr.
    Nochmals vielen Dank für die schnelle Antwort
    Radolf

    Hallo allesamt.
    Benötige dringend Hilfe zur richtigen Verbuchung der anfallenden Umsatzsteuer
    Habe schon sämtliche Foren durchsucht, aber die vorgeschlagenen Buchungssätze funktionieren nicht.
    Wenn ich alles richtig verstanden habe buche ich die per Elster versandte Ust
    I-IV Quartal 1780 S an 1789 H
    Die Zahlung dann 1789 S an 1200 H. IV.Quartal dann noch für Jahresabschluß (31.12.) 1789 S an 1790
    Beispiel: I.Quart Meldung 100€ 1780 S an 1789 H
    Zahlung 100€ 1789 S an 1200 H
    II.Quart Meldung 100€ 1780 S an 1789 H
    Zahlung 100€ 1789 S an 1200 H


    III.Quart Meldung 100€ 1780 S an 1789 H


    Zahlung 100€ 1789 S an 1200 H


    IV.Quart Meldung 100€ 1780 S an 1789 H


    31.12. IV. Quart 100€ 1789 S an 1790 H Da ich Quartals- Zahler bin und die Zahlung erst im Febr. des Folgejahres fällig ist. In der Ust Erklärung erscheint dann dies was nicht stimmen kann.




    Irgendwie bin ich überfordert und bekomme es nicht hin.Vieleicht habe ich nur einen Denkfehler ?
    ?( ?(
    Vielen Dank im voraus an alle für die Hilfe

    Vielen Dank für die Antwort.
    Dazu muss ich wohl erwähnen das ich nach Fahrtenbuch abrechne.
    Sonst ist mir ja soweit alles klar, aber ich wollte gleich alles so buchen das sich jeder Betrag an der richtigen stelle im Steuerformular wiederfindet. Hatte es in der Vergangenheit nicht so getan und am Jahresende die Bescherung. (Viel Arbeit mit übertragen der Daten) Mir ist nur die Kontierung der Konten 4680 als Gesamtkonto der Kosten Wohn.-Arbeit, zu den Konten 4679 als abziehbarer Anteil und 4678 als Konto für den nicht abziehbaren Anteil nicht ganz Verständlich. Bei Konto 4678 muss ich die Summe doch noch auf Konto 1880-Privatentnahmen buchen.
    Somit würde ich diese Summe ja doppelt erfassen. ??
    Bsp.1000€ Gesamtfahrkosten auf 4680 aber welches Gegenkonto ?
    dann 500€ von 4680 auf 4679 ? und
    restliche 500€ von 4680 auf 4678 ? dann
    500€ von Konto 4678 auf 1880 ? Das funktioniert doch so nicht ? Irgendwie habe ich mich festgefahren ?(
    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

    Hallo alle zusammen.
    Ich zerbreche mir schon einige Zeit den Kopf über die Kontierung der Fahrkosten
    Die Aufteilung in Abziehbaren und nicht abziehbaren Anteil ist mir geläufig. Ich habe aber das Problem der richtigen Kontierung.
    Vielleicht nur eine Blockade. Trotz Suche habe ich nirgends etwas gefunden um durch die richtige Zuordnung diese Beträge auch an richtiger Stelle im Steuerformular wiederzufinden.
    Ich habe also folgendes gebucht
    Kontenrahmen SKR 03
    1880 an 8921Privatkostenanteil Kfz 19%

    1880 an 8924Privatkostenanteil Kfz o.St
    und 1880 an 4679 nicht abziehbarer Anteil Fahrten Wohnung Arbeit
    doch jetzt beginnt mein Problem.
    ?(
    Wie buche ich die Gesamtkosten Fahrten Wohn.-Arbeit ( Haben ) Konto 4680 und Konto 4678 Abziehbarer Anteil Fahrt Wohn-Arbeit. 1880 als Gegenkonto geht da wohl nicht. Aber welches sonst ?
    Ich wollte es gleich richtig zuordnen um mir den Jahresabschluß zu erleichtern.
    Für eine Erleuchtung wäre ich sehr dankbar.