Beiträge von doc1972

    Hallo Zusammen,


    vielen Dank für eure Vorschläge. Das hatte ich allerdings schonmal angetestet.
    Wenn ich Kontotyp bezogen arbeite, müßte ich die Verfügbaren Kontotypen mißbräuchlich für meine Gruppen verwendn, dann könnte ich wohl so ein Diagramm hinbiegen.


    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Kontotypen weiterreichende Bedeutung haben, oder lediglich eine banale Typkennzeichnung sind, ohne weiteren Einfluß auf das Programm. Weiß von euch das jemand ?


    Folgendes könnte vielleicht funktionieren:
    Barmittel = Kontotyp Bargeldkonto
    Tagesgeld = Kontotyp Girokonto
    Festgeld = Kontotyp Tages- / Festgeldkonto
    Risikokapital = Kontotyp Haushaltsbuch
    Anleihen = Kontotyp Geldkarte
    Aktien = Kontotyp Wertpapierdepot
    Versicherungen = Kontotyp Versicherungsdepot
    Sachwerte = Kontotyp Sachwertdepot
    Bauspar = Kontotyp Bausparvertrag
    <unbenutzt> = Kontotyp Sparplan
    <unbenutzt> = Kontotyp Geldkarte


    Was meint Ihr ?


    Gruß

    Hallo,


    ich versuche gerade eine Auswertung zu erzeugen, die den Anteil bestimmter Kapitalarten am Gesamtvermögen darstellt. Die komplette Torte ist das Gesamtvermögen. ich würde gerne die Anteile darstellen:
    - Barmittel
    -Tagesgeld
    - Festgeld
    - Risikokapital
    - Anleihen
    - Aktien
    - Versicherungen
    - Sachwerte
    usw.


    Hierfür habe ich Kontogruppen angelegt und in der manuellen Auswahl gewählt.
    In der Auswertung habe ich unter "Gruppierung" den Eintrag "Kontogruppierung" gewählt.


    Dies erzeugt jedoch drei fest vorgegebene Tortenstücke
    - Barmittel (Aktiva)
    - Geldanlage (Aktiva)
    - Verbindlichkeiten (Passiva)


    Kann das sein, daß "Kontogruppierung" als Gruppierungseigenschaft mit "Kontogruppen" (Gruppierung von Konten) nichts zu tun hat ?


    Hat jemand eine Idee, oder eine Lösung, wie ich eine derartige Auswertung erzeugen könnte ?


    Ich möchte das gerne für die kontonulierliche Überprüfung meiner Anlagestrategie (sicherheitsorientiert, balanciert, renditeorientiert) verwenden und so sicherstellen, daß ich z.B. nicht zuviele % in Risikokapital stecke, oder wo ich ggf. Umschichten muß, um die von mir gewünschte prozentuale Verteilung hinzukriegen.


    Ich würd mich freuen, wenn hier jemand eine Idee für eine solche Auswertung hat. Gerne auch Alternativvorschläge, wie ich das realisieren könnte.


    Gruß
    Michael

    Ich kenn das "magische" ändern des Kontoinhabers auch seit ich WISO Mein Geld (2013 war meine erste Version) benutze.
    Ich hab mir einmal die Mühe gemacht alle Adressen und verwendete Bankverbindungen zu korrigieren und die Kontoinhaber über alle Kontoinhaber dann richtig zu setzen. Auch habe ich sämtliche Buchungen korrigiert, damit das nicht mehr "streuen" kann, da "Adressen" aus den realen Buchungen "lernt" und verwendete Bankverbindungen automatisch einer Adresse zuordnet.


    Ich sehe die Hauptproblematik darin, daß man während des Korrigierens die "Lernfunktion" nicht abschalten kann und sich dadurch praktisch die Zuordnung Adresse <-> verwendete Bankverbindung und Konto <-> Kontoinhaber, sowie Buchung <-> Auftraggeber/Empfänger seuchenartig immer wieder gleich falsch korrigiert und man kaum ne Chance hat, alle zu korrigieren.


    Spätestens mit Ausführen "Überprüfung der Datenbankkonsistenz" hat sich diese Korrektur aber sowieso erledigt, denn das ergibt eine Rückkorrektur über alle Buchungen, Adressen und Konten und der Fehler ist wieder wie vorher, wenn nicht sogar noch schlimmer.


    Nachdem mich der Korrekturversuch locker 2 Tage gekostet hatte und durch Prüfung der Datenbankkonsistenz in Minuten vernichtet war, hab ich das gar nicht erst weiter versucht.

    Hallo Zusammen,


    ich bedanke mich recht herzlich für eure Unterstüzung. Der Tipp: fehlerhafte Aufträge im Online-Center war der Richtige.
    Leider werden diese nicht in der Tabelle der Finanzprognose angezeigt, aber in der Grafiküber der Tabelle mit berücksichtigt.


    Unter Programmbereiche -> Auswerten&Planen -> Finanzprognose
    hatte ich das Problem, nicht unter Auswertungen.


    Ich dachte bisher, daß die Grafik an Hand der darunter befindlichen Wertetabelle errechnet wird, was wohl so nicht richtig ist und die Grafikerzeugung mehr Faktoren berücksichtigt, als in der Tabelle darunter aufgelistet werden.


    Gruß

    Version 20.5.1.354


    Seit dem letzten Update stimmt die Finanzprognose irgendwie nicht mehr. Neuerdings weicht die Grafik bei einem Konto in der Prognosetabelle um mehrere 100,-€ nach unten ab.


    Welche "versteckten" Buchungen, die in der Tabelle nicht auftauchen werden denn noch für die Erzeugung der Grafik verwendet ?
    Der Startwert (linker Rand der Grafik) ist schon falsch. Ansonsten stimmt die Grafik in sich eigentlich.


    Wie kann es sein, daß in der Tabelle ein positiver und stimmender "Stand[€] Wert in der ersten Zeile steht und die Grafik bereits deutlich im Minus startet ?


    Datenbankwartung habe ich schon gemacht und dadurch auch den Prognosecache gelöscht.


    Was kann ich machen ? Wie kann ich identifizieren, woran der Fehler in der Grafik liegt ?