Beiträge von Holger 365

    Holger, bei deinem Vorschlag müss eventuell nur eine manuelle Buchung gemacht werden, da die Steuer schon richtig ist?

    Ich habe Buhl Support wegen Abschreinbung+Rechnung=Problem auch angeschrieben, noch keine Reaktion...


    ja, ich glaube so habe ich es damals gelöst. Die "Hilfe" von Buhl war witzig. Eine Lösung gab es nicht. Ähnlich wie Du habe ich damals skizziert, wie ich glaube manuell die eine Buchung nachziehen zu müssen, um den Programmfehler auszugleichen. Daraufhin kam dann die übliche Aussage hierzu den Steuerberater fragen zu müssen... "rechtlich" sicherlich nicht falsch, aber rein rechtlich müssten sie aber auch den Mangel am Produkt beheben...

    Seis drum... ich habe nach meinen manuellen Buchungen die USt. korrekt abgeführt, das Anlagevermögen war um den passenden Betrag reduziert und der Buchgewinn war dargestellt. Ich gehe davon aus in € korrekt gehandelt zu haben - auch wenn die Buchungssätze eventuell von hinten durch die Brust ins Auge gingen.

    Falls Du besseres Feedback bekommst bitte hier rein stellen! LG, Holger

    Und da der Zeitraum für die Abholung der Umsätze max. 14 Tage beträgt, kann es diese potentiellen Dubletten nur in den letzten 14 Tage vor Einspielung des Updates liegen.


    Da bin ich mal gespannt. Zum einen ging meine Abfrage auf wundersamre weise ja Anfang Juli einmal und hat mir dabei alle Juni Buchungen vollständig geholt. Zum anderen hatte ich den Zeitraum vor Monaten schon auf 30 Tage hochgesetzt. Die wenigen doppelten sind auf den Zeitraum 20.06. bis 26.06. begrenzt. Also weder exakt mit dem 14T noch dem 30T Intervall zu erklären... Naja, seis drum: ich beobachte und berichte im Falle von Problemen.

    Moin,

    also für die letzte Woche kann ich definitiv bestätigen, dass zwischendurch die Telefone abgeschaltet waren.

    Es kam eine Ansage, dass der Anschluß vorübergehend nicht erreichbar wäre.

    "Anschluss nicht erreichbar§ kommt meist vor, wenn ALLE Kanäle der Telefonanlage besetzt sind. Passiert in der Regel recht schnell, wenn man mit vielen anderen in der Warteschleife hängt. Es liegt in der Natur der Sache, dass es einen u.U. mehrmals nacheinander trifft, während ein anderer im selben Zeitfenster auf Anhieb durchkommt. Denn auch unter Dauerfeuer werden immer wieder wenn einer auflegt dessen Kanal jweils frei. Deswegen haben sowohl ber2706, Mausko und Billy recht - nur nicht exakt gleichchzeitig :-)

    Wenn ich schon nicht konstruktives zur Sache beitragen kann, dann wenigsten zum Frieden :-)

    Nein, ich erzeuge keine Privateinlage, lediglich einen noch nicht zugeordneten Zahlungseingang des Restwertes durch mich selbst. Sobald man exakt nach Anleitung von Buhl eine Eingangszahlung auf dem Verrechnungskonto der Entnahme eines Anlagengut zuordnet, wird der Wert des Anlagegutes erhöht statt reduziert. Wenn ich eine AUSGABE dem AV zuordne, macht das Programm dies KORREKT genauso. Es scheint also wirklich ein reines Problem des Vorzeichens zu sein. Denn alle anderen Schritte passen ja exakt zur Anleitung


    Hallo,

    dieses mal zum Glück erst im Testmandant durchgespielt. Ich versuche nach Anleitung eine Abschaffung als Privatentnahme

    - ich erzeuge eine Einnahme "von mir selbst" (inkl, USt. Anteil) auf dem Verrechnungskonto
    - ich ordne diese Zahlung der Entnahme eines Anlagevermögens zu, markiere es und bestätige mit OK / F11
    - im Anlagevermögen wird die Abschaffung zum korreketen Datum angezeigt
    - aus dem Bruttobetrag wurde korrekt die USt. rausgerechnet
    - nur ist das Vorzeichen leider POSITIV, im Anlagenstammblatt wird die nun weiterhin erfolgende Abschreibung erhöht ausgewiesen (statt auf 0€) gesetzt

    - EDIT: versuchshalber das selbe mit einer AUSGABE versucht. Es passiert (korrekt) exakt das selbe, eine Werterhöhung des AV

    Ich hatte vor dem Update schon mal so ein AV verkauft, da hat es funktioniert.
    Dem Support habe ich es gemeldet, mal sehen was da als Antwort kommt

    Vielleicht mag das von Euch mal jemand bei sich probieren? Villeicht habe ich ja nur nen Überdosis Sonne :-)

    LG

    Holger




    Sind hier von eurer Seite noch Probleme beim onvista bekannt?


    Hi, mein letzter Stand ist ähnlich wie Deiner. Ich habs dann bei Offline belassen. Wie bei allen Grabbern ist das Problem immer schwer zu greifen. Buhl hat nicht die Ressourcen alle Optionen bei allen Banken ständig selbst zu prüfen. Wenn Dir die Lösung wirklich wichtig ist, dann bleibt nix anderes als ein Ticket zu eröffnen und mit dem Support zusammen Stück für Stück an der Lösung zu arbeiten.

    ganz ehrlich? Ich habs aufgegeben mit Buhl zu kommunizieren. Jährlich Geld kassieren, kein wirklicher Support für Themen die MIR wichtig wären (wie onvista) und auch bei ausführlich gemeldeten Problemen erstmal nur noch detailliertere Infos wollen. Bei anderen SW Produkten aus dem selben Haus die gleiche Problematik. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

    Die Kreissparkassen App auf meinem Handy nimmt mir im Tagesgeschäft schon vieles ab, für was ich früher Buhl genutzt habe. Manches kann sie sogar besser. Rechnungen fotografieren und auf Termin überweisen... Irgerndwann macht die auch den Rest...

    Bei mir half nur Neuinstallation. Diese wiederum lief erst sauber durch, als ich Avira inkl. Firewall komplett deaktiviert habe. (Tipp: alle Hintergrundprogramme zuvor schliessen und beten). Vermutlich liegt auch hier (Avira) das Problem, warum die Updates nicht sauber und vollständig durchlaufen. Bei Updates von AMD habe ich das selbe Phänomen, aber eindeutiger erkennbar.

    Ich kann nur leider wegen eines Programm-Problem nicht testen, ob ich dabei das Häkchen bei "Vorsteuer wurde beim Kauf geltend gemacht" stehen lassen kann.

    Das ist so nicht zu verstehen.

    Kannst du nicht den Vorgang im Demo-Mandanten austesten?

    da zitierst Du aber auch das allerälteste Post :-) Ja, alles schon getestet (#29) und ganz konkret an Buhl gesendet, ob das so richtig ist oder falls nicht, was dann... aber nüscht...

    Hm, dass es im Forum ruhig ist um das verflixte Thema kann ich nachvollziehen - ist ja User-Content. Aber dass der Buhl Support sich einfach nicht mehr rührt ist doch erbärmlich. Wenn etwas nicht geht, dann erwarte ich zumindest das als klare Ansage mit Option auf einen Workaround. Ich muss ja vielleicht irgend jemandem einmal erklären, warum es so komisch gebucht wurde(?) Mit Geschäftsjahrende werde ich wohl am besten den Anbieter der SW wechseln...