Beiträge von steffs

    Haben denn der AG jetzt eine Lohnsteuerbescheinigung ausgestellt und die Beträge dem FA elektronisch übermittelt oder hat er keine ausgestellt. Davon ist alles abhängig, wie es eben auch in Zeile 21 der Anlage N steht.


    Ich erhielt eine "Besondere Lohnsteuerbescheinigung". Darauf stand, dass keine Lohnsteuer (Punkt 4) einbehalten wurde. Weder Brasilien noch Deutschland haben LSt von mir bekommen. Es wurden die SV-Beiträge abgezogen und das war dann mein Netto...

    Jap :), habe von der Buchhaltung eine deutsche "Besondere Lohnsteuerbescheinigung für das Kalenderjahr 2018". Links unten stand dann einfach der Name und die Anschrift der brasilianischen Firma. Das Feld STEMPEL/UNTERSCHRIFT und FINANZAMT ist leer...

    Kategorie "Besonderheiten bei Arbeitnehmern"/"Steuerpflichtiger Arbeitslohn ohne Lohnsteuerabzug"

    Genau dahin, damit es in der Zeile 21 der Anlage N landet.


    Danke! Was ist denn mit der "besonderen Lohnsteuerbescheinigung"? Wird sie nicht eingetragen? Falls doch, wird das Gehalt ja doppelt als Einnahme gezählt und somit muss ich mehr ESt zahlen...

    Oder lasse ich dann den Punkt "Bruttoarbeitslohn" (Nr.3) bei der Lohnsteuerbescheinigung leer?

    Hallo.


    Branchenbedingt bin ich projektweise angestellt. Für ein Projekt war ich für eine Woche bei einer brasilianischen Firma angestellt (Ja, das war blöd und ich mache das nicht nochmal). Arbeitsort war aber Deutschland.

    Folgende Situation:

    Habe von der Bruttogage einen bestimmten Betrag abgezogen bekommen und den Nettobetrag überwiesen bekommen.

    Der Buchhalter des Projekts ist leider nicht so dolle und nach mehreren Monaten habe ich erst die Unterlagen bekommen. Ich erhielt eine "Besondere Lohnsteuerbescheinigung". Darauf stand, dass keine Lohnsteuer (Punkt 4) einbehalten wurde. Weder Brasilien noch Deutschland haben LSt von mir bekommen. Es wurden die SV-Beiträge abgezogen und das war dann mein Netto...


    Wie gebe ich das nun bei WISO Steuer Sparbuch 2019 (Windows) an? Trage ich die "Besondere Lohnsteuerbescheinigung" ein und/oder gehe ich in die Kategorie "Besonderheiten bei Arbeitnehmern"/"Steuerpflichtiger Arbeitslohn ohne Lohnsteuerabzug" oder "Ausländische Einkünfte"?


    Ich danke für eure Antworten!


    Edit: Sorry, ich bin anscheinend in der falschen Forenkategorie

    Hallo,


    ein frohes neues Jahr an alle.


    Ich bin gerade dabei meine Steuererklärung für 2015 abzuschließen.


    Ich habe ein nebenberufliches Gewerbe mit Kleinunternehmerregelung.
    Ich filme ab und zu Fußballspiele im Auftrag einen Unternehmens. Mein Arbeitsort sind die verschiedenen Fußballstadien. Es gibt keine festen Ort. Ich benutze den PKW von meinem Vater. Nun gibt es ja diese Entfernungspauschalen, Reisekosten, Geschäftsfahrten etc....als was gelten denn diese Fahrtkosten und wo trage ich sie bei WISO:steuerSparbuch 2016 ein?
    Der Auftraggeber zahlt übrigens noch 30ct pro Kilometer dazu, für Hin- und Rückfahrt.

    Vielen Dank für die Antworten.


    Wir bekommen auch Getränke, Brötchen zwischen den Mahlzeiten und andere Sachen. SInd also immer versorgt
    Offiziell bekommen wir aber nur Frühstück und/oder Mittagessen.


    Bei beiden AG bekommt man 12€ für An- und Abreisetage und 24€ für Arbeits-/Drehtage.
    AG1, der die tatsächlichen Spesen auf der Lohnsteuerbescheinigung angegeben hat, hat jeden Drehtag 4,80€ für Frühstück und 9,60€ für das Mittagessen abgezogen.
    AG2 hat einfach nur 9,60€ abgezogen für die Drehtage.


    Mir geht es um die berühmte Meldung:
    "Sie haben vom Arbeitgeber steuerfreie Erstattungen für die Auswärtstätigkeiten erhalten, aber keine Angaben dazu gemacht.
    Wenn Ihnen keine Aufwendungen entstanden sind, Sie jedoch Zuschüsse
    erhalten haben, sind diese steuerpflichtig und müssen dem zu
    versteuernden Einkommen wieder hinzugerechnet werden!"


    Deshalb wollte ich unter "Reisekosten" bei Steuersparbuch 2016 die Spesen noch als Ausgabe angeben!?

    EDIT: bemerke gerade, dass es der falsche Bereich ist. Bitte verschieben!


    Hallo,


    ich habe bereits mit meiner Steuererklärung angefangen.
    Ich arbeite bei Filmproduktionen, wir bekommen am Set Catering, was dann mit den Spesen entgegengerechnet wird.


    Es handelt sich um fiktive Beträge.


    Bei einem FIlm hätte ich 300€ an Diäten bekommen. Abzüglich des Caterings (Frühstück und Mittagessen) waren es dann 150€. Auf der Lohnsteuerbescheinigung wurde bei Zeile 20 auch 150€ angegeben.


    Nun kommen wir zum anderen Film:
    Ohne Catering hätte ich 400€ an Diäten bekommen. Dieses wurde dann abgezogen und es kamen 200€ raus. JEDOCH wurde auf der Lohnsteuerbescheinigung angegeben, dass ich den vollen Betrag ausgezahlt bekommen habe. Der tatsächliche Betrag ist aber auch auf einer Diätenabrechnung angegeben!


    Es handelt sich wirklich um eine Differenz von ca. 200€. Ist das erlaubt?