Beiträge von Thomas999

    Mit der Amex gibt es bei mir seit Wochen schon Probleme.


    1. Anfangs wurden Buchungen doppelt übernommen. Konnten händisch gelöscht werden.
    2. Wenig später wurde Auftraggeber/Empfänger bei den Buchungen nicht übernommen. Konnte ebenfalls händisch korrigiert werden.
    3. Seit gestern werden gar keine Buchungen mehr gefunden. Das Programm erkennt den aktuellen Saldo, kann aber die Buchungen nicht in das Buchungsblatt übernehmen. Habe zum Test mal eine neue Datenbank erstellt, die Amex eingetragen und aktualisiert. Der Saldo wird korrekt erkannt, das Buchungsblatt bleibt komplett leer.


    Habe ein Ticket eröffnet.


    Musste zunächst ein Pre-Release der Anwendung und von Letstrade ziehen und installieren. Brachte gar nichts. Daraufhin musste ich das Logging aktivieren und die Logfiles dem Support überlassen. Hoffe, dass es eine schnelle Lösung geben wird.


    Habt ihr die gleichen Probleme mit eurer Amex?


    Gruß
    Thomas

    Also ich habe schon etliche Auswertungen, die sich auf bestimmte Kategorien aus einem großen Kategorie-Baum aufbauen. Und in dem Dialog, der aufgehen könnte, wäre über ein Button und einen einzigen Mausklick ebenso selektierbar, dass beispielsweise nichts hinzugefügt werden soll.


    Das mit den Features ist so eine Sache. Man kann es nie allen Recht machen. Aber dafür gibt es Programm-Optionen, die man einmalig festlegt, und die in MG (noch) sehr spartanisch ausfallen.


    Wenn MG auf einen breiten Kundenkreis abzielt, sollte man schon die Wünsche seiner User kritisch prüfen und ggf. umsetzen und entsprechend über die Programm-Optionen das Ganze aktivierbar oder halt inaktiv gestalten. Immer gleich die Hände heben und auf Distanz gehen ist kein Zeichen für die Achtung des Kunden. Jede Applikation muss sich weiterentwickeln und wird nur mit neuen Features auf Dauer bestehen können.


    Gruß
    Thomas

    Hallo zusammen,


    ich persönlich würde es als hilfreich erachten, wenn man beim Öffnen einer bestehenden Auswertung darauf aufmerksam gemacht werden würde, dass seit dem letzten Ausführen neue Kategorien hinzugefügt worden sind. Das i-Tüpfelchen wäre, wenn man diese angezeigt bekommen würde und im Dialog der Auswertung hinzufügen könnte oder eben nicht.


    Gruß
    Thomas

    Das erkennst du an den Symbolen der Symbolleiste, die auch im Vorschaufenster angezeigt werden.


    Im Grund genommen ist es egal, mit welchem Programm die PDF hier angezeigt wird. Ich musste aber feststellen, dass einige Viewer unzuverlässig funktionieren. Sie zeigten mal was an, und dann wieder mal nicht. Andere zeigten die Vorschau erst mit wenigen Sekunden Verzögerung.


    Ich habe momentan den Nuance PDF Reader installiert. Mit dem versteht sich MG prima, die Performance ist super. Anklicken und Preview geht ohne weitere Verzögerung im gleichen Augenblick auf.

    Hallo zusammen,


    es lies mir einfach keine Ruhe, dass dieses Fehlverhalten in anderen Umgebungen nicht auftritt. Habe nun MG deinstalliert und anschließend händisch in mühsamer Kleinarbeit viele weitere Fragmente der Anwendung im Dateisystem und der registry bereinigt. Nach einer Neuinstallation der Anwendung tritt dieser Fehler nicht mehr auf. Ich habe die gleichen Aktionen an den Dokumenten wie gestern durchgeführt, MG abgeschossen und alles war gespeichert.


    Vielen Dank für eure nette Unterstützung.


    Gruß
    Thomas

    So. Nun habe ich MG provoziert und bei mir ist der Fehler tatsächlich reproduzierbar. Habe soeben ein Dokument in einen neuen Ordnern erfasst und dann einfach mal so MG per Task-Manager abgeschossen. Die Änderungen waren nach dem erneuten Start NICHT in der Datenbank zu finden. Das sieht für mich wie ein Bug aus. Wäre schön, wenn Entwickler hier mitlesen sollten, dass man hier mal einen Blick in den Quelltext wirft, also insb. bei welchem Ereignis werden Änderungen an den Dokumenten in die Datenbank geschrieben.


    Gruß
    Thomas

    Datenbank: c:\wiso
    Backup c:\wiso\backup


    C: ist eine SSD. Habe im PC selbst keine Festplatte mehr, weil alle Daten außer MG direkt auf ein Synology NAS umgeleitet werden. Hatte anfangs auch die MG-Datenbank auf dem NAS, aber MG warnte mich vor dieser Konstellation. Deshalb habe ich alles auf C: abgelegt und über eine Richtlinie beim Abmelden wird der gesamte Ordner auf's NAS geschoben. Somit bekommt MG vom NAS gar nichts mit.


    Gruß
    Thomas

    Hallo Billy,


    du nervst doch nicht. Ich finde es klasse, dass es im Forum nicht nur stille Mitleser gibt. MG funktioniert aus meiner Sicht tadellos, solange es keinen Absturz gibt. Wenn die Anwendung sauber geschlossen wird, sind auch alle Daten konsistent. Und ich beobachte einfach mal die Programmstabilität insgesamt und natürlich auch die Vollständigkeit meiner Daten.


    Gruß
    Thomas

    Ich denke, dass es zur Laufzeit der Anwendung, bei der es zum Absturz kam, irgendwelche Probleme gab, deren Ursache nicht ausfindig gemacht werden kann.


    Ich nutze jetzt die Anwendung seit 4 Wochen, richtig intensiv seit einer Woche. Ich komme als Umsteiger von Quicken, Starmoney und Paperport. In den nächsten Wochen werde ich das Programm intensiv in allen Bereichen testen. Meine Daten werden scriptgesteuert beim Abmelden vom PC auf ein NAS mit gespiegelten Platten gesichert und dieses wird ein zweites Mal per Task nachts auf ein weiteres übertragen.


    Diesen Zustand habe ich seit Jahren, und ich wiege mich in Sicherheit. Die einzustellenden zyklischen Backups in MG sind sinnvoll, wenn man durch Fehlbedienung einen Zustand erreicht hat, bei dem man tatsächlich auf einen historischen Zustand desselben Tages zurückgreifen muss. Dies war bei mir noch nicht der Fall und ich hoffe einfach mal, dass das so bleibt.

    Das ist ja echt toll, wie aktiv ihr hier mitarbeitet. Besten Dank.


    Eure Antworten machten mich aber nachdenklich. Ob Buchungen beim Absturz verloren gehen, mag ich jetzt auch in Frage stellen, werde es noch genauer testen. Beim heutigen Absturz hatte ich massenweise Dokumente erfasst und den Baum für die Zuordnung der Dokumente bearbeitet. Und alle die hier vorgenommen Änderungen waren futsch. Definitiv.


    Mag also sein, dass Buchungen korrekt geschrieben werden, aber die Zuordnung von Dokumenten und Änderungen im Baum geht mit dem Absturz verloren. Lediglich die PDFs waren im entsprechenden Verzeichnis zu finden, jegliche Zuordnungen in der Datenbank fehlten.


    Sorry, dass ich hier von den Buchungen und nicht von den Dokumenten gesprochen habe. Wurde mir aber auch erst klar, nachdem ich gelesen habe, dass ihr den Fehler nicht provozieren könnt.


    Erstmal Dank an alle und einen schönen Abend
    Thomas

    Und was ist, wenn das Programm mal wieder willkürlich abraucht? Dann sind ALLE Eingaben futsch.


    Name der fehlerhaften Anwendung: Buhl.MeinGeld.Shell.Exe, Version: 21.3.2.227, Zeitstempel: 0x5674148f
    Name des fehlerhaften Moduls: KERNELBASE.dll, Version: 10.0.10586.0, Zeitstempel: 0x5632da1c
    Ausnahmecode: 0xe06d7363
    Fehleroffset: 0x000bd8a8
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2a5c
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d150672c1cc3dd
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Buhl\WISO Mein Geld 365\Buhl.MeinGeld.Shell.Exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\SYSTEM32\KERNELBASE.dll
    Berichtskennung: fbc81cd4-81d1-4bef-824b-0407b786e9ac
    Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets:
    Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist:

    Was macht es denn für einen Sinn, wenn die Transaktionen in das Backup aber nicht in die originale Datenbank geschrieben werden? Hier sollten dringend die Entwickler mal einen kritischen Blick in den Quelltext werfen. Ich kann leider nur das schreiben, was ich selbst erlebt habe und dass ich nun um die Existenz meiner Daten fürchte.


    Aus Programmierersicht sollten einfach alle beendeten Transaktionen sofort geschrieben werden. Was nützt eine Art Transaktionsprotokoll im Arbeitsspeicher des PC? Das gehört auf die Platte, und dann wären nach einem Absturz nicht alle Eingaben weg.