Beiträge von cmgclaudl

    hallo


    Falls die Porti unterschiedliche MwSt. Sätze haben (19% + 0%) würde ich die Sammelrechnung über 40 € als Splittbuchung machen.

    also einmal die Beträge buchen mit 19% MwSt. und einmal mit 0%. Da in der Sammelrechnung ja die einzelnen Positionen angezeigt werden,

    kann bei einer Prüfung genau nachverfolgt werden, dass es sich hier um genau diese Sammelrechnung handelt. Und die Umsatzsteuer wird korrekt in der EÜR angezeigt.


    vg cmgclaudi

    hallo zusammen!


    wie wäre es mit dem Konto 2500 als außerordentliche Einnahmen?


    Mir war dieses Konto zu buchen, einfach das Richtige.

    Es taucht lediglich in der Einnahmen / Überschussrechnung auf, das sollte ja so korrekt sein, denke ich.


    habe natürlich keine Ahnung, wie sich das in der G+V verhält. Das trifft jedoch bei mir nicht zu.

    hallo liebe Forengemeinde!


    Seltsamerweise fehlen seit dem 28. Januar sämtliche Zahlungen in Kasse, Bank, Verrechnungskonto und Paypal.


    Es gab eine Meldung, ich soll das Bankkonto auf nicht "online" setzen, und die Beträge vor dem 1.1.2020 löschen. Ging ja nicht, weil nix drin stand.

    Nach dieser Meldung habe ich den Let´s Trade Inhalt in diesem gelöscht, die Updateprozedure hat aber keinen Erfolg gebracht.


    Da allerdings auch alle anderen Zahlungsarten fehlen, kann es ja eigentlich nicht am Bankkonto liegen.

    Nun bin ich etwas ratlos.


    vg Claudia Riedel

    hallo zusammen!


    da mein HP Scanner G2710 ebenfalls nicht ausschließlich nicht über Mein Büro keine Dokumente einscannte, habe ich mal die zusätzliche Software von HP komplett entfernt (am besten mit iobit deinstaller), und nach einer Installation nur des Scannertreibers hat es dann auch über Mein Büro mit dem Scannen geklappt. Das Programm greift dann auf WIA-HP ..... zu. Diese Bezeichnung hatte ich vorher nicht.


    sowas ist natürlich beim officejet 8600 wohl nicht sinnvoll, jedoch wenn es nur um Scannergeräte alleine geht, dann sollte diese Lösung funktionieren.


    vg

    hallo JanineK!


    Seit Februar nutze ich ebenfalls das Büro 365 ohne Finanzmodul.
    Für mich ist die Lösung wie folgt:


    Bei Wareneinkäufen von Lieferanten buche ich Bestellungen. Diese Modul müsstest Du auch nutzen können.
    Es sollten praktischerweise auch die Lieferanten hinterlegt sein.
    Danach kannst Du die Bestellung ausdrucken oder einfach nur bestätigen, dass die Bestellung gedruckt ist.
    Dann den Wareneingang erfassen.


    Falls die RE schon da ist, ist die Funktion "Eingangsrechnung erzeugen" nutzbar.
    Dann die Daten der RE eingeben, fertig.


    Wenn Du dann auf "Umsätze abrufen" klickst, wird meistens die Zuordnung korrekt dargestellt, ansonsten auf
    "Bezahlung Eingangsrechnung" klicken und die richtige RE suchen, dann wird das ordentlich verbucht.


    vg Claudi

    hallo Claudi!


    Die Ausgaben, die Du mit der Privateinlage bezahlt hast, waren wahrscheinlich Ausgaben und sollten ja auch als Ausgaben gebucht werden. Für Ladeneinrichtung, Büro etc.
    Da man als Kleinunternehmer im Prinzip nur eine Kasse hat, und da auch Ausgaben anfallen können, verstehe ich die Aussage nicht ganz.


    Als logischen Weg sehe ich das so:
    Den eingezahlten Betrag als Privateinlage an die Kasse buchen. (dann stimmt die Kasse)
    Dann alle Belege, die als Barausgabe angefallen sind, als Ausgabe für eben die entsprechenden Ausgaben buchen. (ist ja gut für die EÜ)
    So mache ich das seit zig Jahren und auch weiterhin so.


    Toi Toi für´s Lädle!!! :-)


    Gruß cmgclaudl