Beiträge von tester_123

    Hallo.

    Danke für die Antworten.

    Nun, an Angehörige werde ich zu 66% vermieten, um alle Kosten absetzbar zu haben. Was mich wundert ist, dass bei den 66% auch die Nebenkosten reduzierbar sind. Somit schenke ich ja sogar noch weitere Kosten meinen Verwandten.

    Mit den angefügten Tabellen ist das so eine Sache über die Wiso Sparbuch Software. Nicht überall ist eine Tabelle möglich und beim Versand über Elster kann ich nichts frei an die Daten anhängen...

    Du gibst die Wohnung als vermietet über das Jahr an - eine Aufteilung auf die einzelnen Mieter ist doch nicht notwendig. Für die Vermietung an Angehörige machst du am besten eine Anmerkung im Anschreiben an das Finanzamt, da nur kurze Zeit.


    Ansonsten summierst du die eingenommenen Mieten, mehr nicht.

    Hallo.

    Danke für die Antwort.

    So habe ich es mir auch gedacht. Oder ich rufe einfach vorher beim Finanzamt an und frage nach. Die müssen wir ja helfen, wenn ich wissen will wie ich was eintragen möchte.

    Gruß

    Hallo liebes Forum,


    ich "kämpfe" gerade mit der Eintragung einer Eigentumswohnung, die ich auf Zeit vermiete und die zeitweise auch an Angehörige vermietet wird.


    Es handelt sich um eine Eigentumswohnung von 100m². Zeitweise (4-6 Wochen im Jahr) sollen Angehörige darin wohnen. Den restlichen Zeitraum im Jahr wird die Wohnung voll möbliert vermietet. Wobei eines der Schlafzimmer nicht mitvermietet wird. Also werden ca. 80m² vermietet.


    Ich weiß nicht, wie ich das im Wiso Sparbuch eintragen soll. Dort werden die Quadratmeter aufaddiert...


    Kann mir jemand helfen oder wäre das ein Fall für die Buhl Hotline?

    Hallo liebes Forum.
    Ich verstehe die Programmfunktionen nicht durchgängig. Die Anleitung erklärt es auch nur relativ oberflächlich.
    Ich verstehe beispielsweise nicht den Sinn des Moduls "Eingangsrechnung". Ja, ich kann die Eingangsrechnung erfassen und einen Beleg erzeugen. Wenn ich diesen aber erfasst habe, dann wünsche ich mir, dass ich die Möglichkeit habe diese per Überweisung also in die Buchhaltung zu übertragen und die Forderung ausgleichen zu können. Wenn in den Stammdaten des Lieferanten dann noch die Bankverbindung eingetragen ist dass das dann schnell funktioniert. Wenn das dann abgeschlossen ist, dann sollte wiederum beim Kontoabruf gleich die Buchung eingetragen werden. Der Buchungslauf muss dann natürlich manuell zwecks Kontrolle und Korrektur angestoßen werden.
    Mir fehlt irgendwie der roten Faden bei der Unternehmer Suite. Irgendwie scheint alles machbar zu sein aber ich erkenne den Weg dahin nicht weil ich auch nicht genau weiß was wie möglich ist...


    Ich mache beispielsweise einen Kontoabgleich und dann erscheinen da alte Vorgänge neu und sind rot markiert obwohl die mit Datum überwiesen und gebucht wurden...


    Fragen über Fragen. Wer kann mir helfen?

    Kurz: eine USt-Erklaerung (nicht Voranmeldung) ist beim "Unternehmer" nach wie vor offenbar möglich, aber sinnlos


    Hallo Maulwurf.
    Also ich nutze das Wiso Sparbuch und den Unternehmer. Aus der Unternehmer habe ich meine EÜR direkt ins Formular generiert und dann im Sparbuch die Werte eingetragen und an das Finanzamt übertragen.
    Das ganze brauche ich jetzt auch für die Umsatzsteuererklärung. Im Grund stehen ja alle Werte in der EÜR. Aber welcher Wert nun in genau welches Feld kommt weiß ich nicht. Deswegen hatte ich gehofft, dass die Unternehmersoftware das auch ins Formular einträgt. Eine Schnittstelle zwischen den Programmen wäre perfekt aber die gibt es nicht. Da habe ich verstanden.
    Aber aktuell wäre ich schon froh zu wissen welcher Wert wohin muss. Deswegen habe ich versucht die Umsatzsteuererklärung im Unternehmer zu generieren. Und da es die Mögtlichkeit gibt, müssten doch dann auch die Werte passen, oder?

    "Vorgaben > Nachkommastellen für Beträge> mindestens 2" eingestellt ist.

    Genau das ist es!
    Eine US-$ € -> Umrechnung muss ich nicht beachten. Der Lieferant ist ein in der Elektronik-Branche bekannter deutscher Lieferant. Ich hatte gerade zufällig 2 Stück eines Artikels gekauft dessen Preis durch die 3. Stelle nach dem Komma schwer einzutragen war. Deine Lösung löst mein Problem.
    Vielen Dank!

    Hallo.
    Ich habe einen Lieferanten, der zentel Cent für die Preise berechnet wie beispielsweise beim Benzin. Ich muss einkaufsseitig einen Stückpreis von 2,514 € mit 2 multiplizieren, sodass 5,03€ anstatt 5,04€ herauskommt (2,514 x 2 = 5,028 -> Aufgerundet 5,03 €. Die Unternehmersuite macht aus der Eingabe 5,04€ und ich habe eine Differenz gegenüber der Eingangsrechnung.
    Verkaufspreisseitig sollen die Preise aber in gewohnter Weise bis auf Cent ausgegeben werden. Gibt es hierzu eine Lösung?


    Vielen Dank für die Antworten!

    Hallo.
    Die Artikelsuche gestaltet sich für mich schwer über die Standardsuche. Ist es möglich in der Suchmaske der Artikelsuche zusätzliche Felder hinzuzufügen? So wäre für mich für mich auch ein hinzugefügter Selektor [Sel1] "Hersteller" für mich wichtig oder auch der hinzugefügte Selektor "EAN", nach denen ich explizit suche können möchte.



    Vielen Dank für die Antworten!

    Hallo.
    Ich verwende die Unternehmer Suite 365. Ich möchte gerne Lautsprecherkabel als Artikel anlegen. Ich verkaufe die Rollen nicht als ganzes weiter, sondern ich verarbeite die Meterware...
    Das Lautsprecherkabel gibt es als 100m sowie als 500m Rolle. Daraus ergeben sich andere Einkaufspreise. Gibt es hierzu eine Möglichkeit auszuwählen, welches Gebinde (andere Bestellnummer, EAN, Länge, usw. müsste hinterlegt und ausgegeben werden) beim Lieferanten bestellt wird oder muss man sowohl die 100 Rolle als auch die 500m Rolle als seperaten Artikel anlegen?


    Vielen Dank für die Antworten!

    Mach mal ein Update auf die aktuellste Programmversion. Dann steht Dir auch das EÜR-Formular 2016 zur Verfügung :)


    Ein Kopieren der EÜR-Formulare geht sicher in die Binsen, weil dort Dinge verankert sind, an die Du als Anwender so gut wie nicht rankommst...

    Ich verwende die aktuelle Version. Aber wie beschrieben kommt auch dort die im Anhang oben beschriebene Fehlermeldung. Die Einträge in der EÜR Übersicht wurden alle am 11.05.2015 vom Nutzer BP erstellt.
    Bei der Variante ohne Formular ist mir aufgefallen, dass "Periode 13/2016" ausgewertet wird. Jetzt habe ich im Hauptbuch gesehen, dass ich aktuell noch in Periode 13 /2016 bin. Die Perioden gehen bis einschließlich 16. Muss ich diese jetzt einzeln abschließen bis ich das Jahr abschließen kann?
    Warum gibt es überhaupt 16 Perioden im Jahr?

    Hast du schon einmal das Modul Einnahmen-Überschussrechnung in WISO steuer:sparbuch angesehen? Meines Erachtens kannst du dir den Unternehmer sparen (sofern du nicht einige der Dinge wie Rechnungsschreibung etc haben möchtest) und EÜR, Gewerbesteuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuererklärung dort erledigen und überträgst dann auch aus diesem Modul heraus alles via Elster. Im Modul Einkommensteuer machst du dann nur noch die Anlage G, indem du das Ergebnis aus der EÜR dort einträgst (Haken bei "anderweitig erstellt").

    Hallo babuschka.
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Ja, das stimmt. Vermutlich könnte ich mir die Unternehmer Suite sparen. Aber ich bin Technik affin und möchte mich damit befassen. Auch will ich eine durchgängige Software haben. Leider hapert es bei mir an vielen Stellen. Ich bin dabei eine detaillierte Anleitung für mich und ggf. für andere zu schreiben. Das ist finde ich sinnvoll für alle wie mich, die sich nur relativ selten mit gewissen Funktionen auseinander setzen müssen. Leider finde ich keine detaillierten Anleitungen zu komplexeren Vorgängen.
    Angebot an Kunden, daraus Bestellung bei Lieferanten, Lieferschein an Kunde und Rechnung erstellen klappt ja schon durchgängig. Was mir noch fehlt ist z.B. Eingangslieferschein erfassen, die vollautomatische Buchung von Zahlungseingängen oder eben jetzt der Jahresabschluss für Finanzamt. Da verhaspelt es sich bei mir mit der Opus-Liste... Ich weiß, gehört hier nicht zum Thema aber vielleicht gibt es Leute mit ähnlichen Problemen und wir könnten ein gemeinsames Dokument erstellen...
    Auch bin ich hauptberuflich gerade mit der Einführung einer sehr komplexen ERP Lösungen beschäftigt, sodass mich das Thema doch sehr interessiert.


    Um aber auf Deine Antwort zurück zu kommen: Ich werde mir die Einnahmen-Überschussrechnung in Wiso Steuersparbuch ansehen. Ich hatte halt gehofft, dass die Zahlen aus der Unternehmer Suite kommen können um Tippfehler usw zu vermeiden...