Beiträge von vendetta87

    Hallo,


    ich hätte eine Frage zum Thema Immobilien.


    Ich habe eine Pflegeimmobilie gekauft. Das bedeutet in einem Pflegeheim gehört eine Wohnung mir, die an pflegebedürftige Menschen vermietet wird. Der Bau der Immobilie wird 2019 fertiggestellt. Im Jahr 2018 waren aber schon Notarkosten und Grunderwerbssteuer fällig.


    Kann ich diese Kosten in meiner Steuererklärung für das Jahr 2018 absetzen oder geht das erst im Jahr 2019 nachdem die Immobilie fertiggestellt ist?


    Falls ja wo muss ich diese Kosten eintragen? In dem Immobilienbereich im Wiso Sparbuch finde ich keinen wirklich passenden Punkt.


    Viele Grüße


    Daniel

    Hallo Lialia,


    danke für die Antwort. Ich gebe sowieso jedes Jahr meine Steuererklärung ab. Ich warte für 2018 nur noch darauf, dass das Finanzamt die EÜR Rechnungsübermittlung zulässt.


    Das mit der Steuerklasse 6 betrifft mich erst mit der Steuererklärung für das Jahr 2019.

    Hintergrund der Frage war, dass ich in meiner Angestelltentätigkeit Steuerklasse 6 40 Überstunden ausbezahlt bekommen habe und aufgrund der Abzüge der übrigleibende Betrag ein einziges Trauerspiel ist. Ich hoffe einfach ich bekomme da am Ende des Jahres wieder etwas zurück.


    Viele Grüße

    Hallo,


    danke für die schnelle Antwort. Ich merke schon, dass meine Frage anscheinend nicht die schlauste war ;-)


    Ich habe in der Einkommenssteuertabelle Grundtarif 2018 (https://www.grundtabelle.de/Grundtabelle-2018.pdf) nachgesehen. Ich hoffe die Tabelle ist die richtige.


    Dort steht, dass man bei 45.000 Euro Jahreseinkommen 12.017,92€ Steuer zahlen muss. Inkl Kirchensteuer und Solz.


    Bedeutet dies, ich zahle jetzt das Jahr über meinen Steuer (Klasse 1/6) Und am Jahresende wird abgerechnet. Wenn ich übers Jahr mehr wie 12.017,92€ Euro bezahlt habe gibt es eine Rückerstattung, wenn weniger dann muss ich nachzahlen? Ich kann also meine monatliche Steuerzahlung als eine Art Abschlag sehen?


    Viele Grüße

    Hallo zusammen,


    ich ich hätte eine Frage zur Steuerklasse 1 und zur Steuerklasse 6.


    Ich selbst übe einen 30 Stunden Job/Woche aus, 30.000€ Jahresbrutto = Steuerklasse 1


    zudem übe ich einen Job aus, 20 Stunden/Woche, 15.000€ Jahresbrutto = Steuerklasse 6



    Ich habe diesen Fall mal beiläufig einer Steuerberaterin geschildert und sie meinte, ich müsste am Jahresende eine Steuerrückerstattung bekommen. Wenn ich mich aber im Internet umsehe, wird eher geschrieben das ich Nachzahlen muss.


    Ist es also im Steuerrecht so, dass wenn jemand einen Beruf mit 45.000 Euro Jahresbrutto = Steuerklasse 1 ausübt er besser gestellt wird, wie jemand der zwei Berufe ausübt und so auf die 45.000€ Jahresbrutto kommt?


    Evtl kann mir ja jemand eine kurze Info dazu geben.


    Viele Grüße und Danke für die Mühe.

    Hallo Zusammen,


    Ich würde gerne meinen modified eCommerce Shopssoftware v1.06 Webshop in mein Büro einbinden. Leider stoße ich dabei auf Probleme.


    Bei der Konfiguration des Shops kann ich modified eCommerce nicht auswhählen, weder im Wiso Mein Büro, noch bei der Konfigurationsdatei die per FTP auf den Server hochgeladen wird.


    Laut Produktbeschreibung wird aber der eCommerce Shop unterstützt, zumindest bis Version 1.05.


    Kann mir jemand weiterhelfen? Hat schon jemand erfolgreich einen eCommerce v1.06 Shop in mein Büro eingebunden?


    Danke für die Hilfe =)