Beiträge von mueller-m

    Moin Community,


    ich bin ein wenig irritiert. Ich habe mir letztes Jahr das Programm WISO steuer:Sparbuch 2016 gekauft gehabt.
    In diesem Jahr gab es ein Update, wodurch meine Version auf folgendem Stand steht:
    WISO steuer:Sparbuch
    Installiert 23.10.1710
    Verfügbares Update 23.10.1710
    Überprüft am 14.03.2017


    Kann ich damit meiner Steuererklärung für 2016 machen?
    Wenn ich eine neue Einkommensteuererklärung erstellen möchte, dann steht oben rechts immer noch 2015.

    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß
    Matthias

    Guten Morgen,


    erstmal danke für Rückmeldung.
    Ich bin davon ausgegangen, dass es eine Lappalie ist und ich einen Anfängerfehler mache. :)


    Hier der gewünschte Screenshot. Nachdem ich alle Daten erfasst habe, diese geprüft worden sind, gehe ich auf Steuererklärung abgeben und dann auf Erklärung ausdrucken.
    Hatte Sie mir dann per PDF auf den Desktop gelegt. Sie wird dann, wie in der Vorschau zu sehen, auch abgelegt. Wenn ich das Dokument öffne und anschaue, dann sieht es genauso aus.
    Möchte ich das Dokument dann ausdrucken, erstellt er nur die Beschreibung in schwarzer Schrift, die Nummernfolge. Die grauen Umrandungen, für auszufüllende Bereiche, sowie meine Angaben entfallen.


    Schönen Guten Abend,


    ich bin neu hier und nutze erstmals dieses gut aufgebaute Hilfsprogramm.
    Nachdem ich alles ausgefüllt hatte, wollte ich die Steuerklärung unter Punkt 4 per PDF auf dem Desktop ablegen und anschließend ausdrucken.


    Das PDF-Dokument enthält das richtige Blankoformular und meine entsprechenden Angaben. Wenn ich es ausdrucke kommt nur ein etwas abgeändertes Formular ohne Angaben heraus. (Sieht aus wie eine Abfolgeerklärung aller Punkte, die auszufüllen sind etc.)
    Im PDF-Dokument wird auch ein automatisches Anschreiben erstellt aber selbst dies wird nicht ausgedruckt.


    Fehlen in dem Falle irgendwelche Berechtigungen? Bin total verzweifelt.


    Ich wäre über jede Hilfe unendlich dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias Müller