Beiträge von VanessaB

    Hallo zusammen,


    ich habe im Zuge meiner zu erstellenden Nebenkostenabrechnung im Hausverwalter Start 2017 gerade gefühlt 800 Buchungen manuell unter "Einnahmen und Ausgaben" erfasst.
    Ich habe den Buchungstext mehr oder weniger per Copy & Paste aus dem Onlinebanking > Excel-Export entnommen und der sieht dann jetzt für einen exemplarischen Eintrag ungefähr so aus:

    • Abfallgebuehren. 201 6100xx8xx1 - Grundstücksnum mer. 0xx02xx00xx -Braunschweig Dirsc

    Nach dem Erstellen der Nebenkostenabrechnung ist mir nun aufgefallen, dass exakt diese Verwendungszwecke / Buchungstexte dort in den Unterlagen abgebildet sind. Ich wollte darum die Texte etwas aufhübschen.


    Nun ist es aber so, dass jedes Mal, wenn ich unter "Einnahmen und Ausgaben" einen Eintrag auswähle und auf "Ändern" klicke, der Gültigkeitszeitraum wieder den einen von dem Programm vorgeschlagenen Standardwert wechselt, obwohl ich diesen entweder automatisch (à la "Zeitraum wählen" > "Monat des Buchungsdatums") oder eben manuell richtig eingestellt habe. Nun müsste ich also für jede Buchung nicht nur den Titel anfassen, was schon genug nervt, sondern auch noch den Gültigkeitszeitraum wieder richtig einstellen. Lädt gerade zu zu Flüchtigkeitsfehlern ein.


    Ist das ein Bug, oder bin ich zu doof ?


    Die eingesetzte Version ist natürlich aktuell: 11.07 (Build 1408).


    Danke vorab.


    Gruß Vanessa

    Hallo zusammen,


    ich wollte gerade mit dem WISO Hausverwalter Start 2017 meine Nebenkostenabrechnung für 2015 machen (ja, spät, ich weiß) und habe dabei ein Problem festgestellt, dessen Ursache ich nicht auf die Schliche komme.


    Kurz zum Setup: Ich verwalte eine WEG mit 2 Wohneinheiten:

    • 1 Wohneinheit (1. OG) wird vom Eigentümer selbst bewohnt
    • 1 Wohneinheit (EG) ist vom Eigentümer vermietet

    Ich habe nun alle Stammdaten eingegeben und für das EG Eigentümer und Mieter hinterlegt.
    Für das 1. OG gibt es nur den Eigentümer, also steht unter "Wohnungen / Einheiten" in der Tabelle in der Spalte "aktueller Mieter" auch "Leerstand/Eigennutzung".


    Wenn ich nun nach Eingabe aller Daten die Nebenkostenabrechnung erstelle, dann tauchen dort die Positionen

    • Grundsteuer
    • Wasserversorgung
    • Versicherungen
    • Müllabfuhr

    für die Mieter im EG auf. Wenn ich mit den gleichen Einstellungen die Hausgeldabrechnung mache, dann fehlt die Müllabfuhr. Sowohl beim EG als auch beim 1. OG.
    Die Müllabfuhr ist aus meiner Sicht exakt identisch zur Wasserversorgung eingestellt - also beides umlagefähige Nebenkosten mit Personentagen als Verteiler.
    Trotzdem taucht die Wasserversorgung in der Nebenkosten- UND Hausgeldabrechnung auf und die Müllabfuhr nicht.


    Woran kann das liegen ?


    Vielen Dank vorab.


    Gruß Vanessa

    Mir fällt gerade auf (ist eben doch mal gut, wenn man das strukturiert zusammenschreibt), dass der Eurobetrag des Endbestands bei der Variante bis zum 31.12.2015 anscheinend falsch berechnet wird. Dadurch ergeben sich die zu hohen Brennstoffkosten:



    Das sieht mir also doch eher nach einem Bug im Programm aus, oder irre ich mich ?


    Gruß Vanessa

    Hallo liebes Forum,


    ich habe gestern die Software WISO Hausverwalter Start gekauft, da nach Einpflegen aller Daten eine vernünftige Neben- und Heizkostenabrechnung herauszukommen schien. Bei genauerer Prüfung habe ich jetzt aber doch ein Problem. Ich hole mal "etwas" weiter aus, damit die Fragestellung verständlich ist.

    • Meine Mutter und ich besitzen je eine Eigentumswohnung in einem Gebäude. Das Gebäude hat insgesamt 2 Eigentumswohnungen.
    • Ich habe ab 01.07.2015 bedauernswerterweise die Verwaltung der WEG übernommen. Vorher gab es keine WEG-Verwaltung.
    • Meine Mutter bewohnt ihre Eigentumswohnung durchgängig selbst.
    • Meine Eigentumswohnung ist seit 01.07.2015 vermietet (davor habe ich diese ebenfalls selbst bewohnt).
    • Ich bin somit seit 01.07.2015 ebenfalls Vermieterin meiner Eigentumswohnung.
    • Die Informationen zu Eigentümern und Mietern sowie sämtliche Einnahmen und Ausgaben sind im Programm erfasst.
    • Es gibt pro Eigentumswohnung einen separaten Stromzähler. Den Stromliefervertrag hält der jeweilige Eigentümer bzw. Mieter selbst.
    • Es gibt für das Gebäude eine zentrale Wasseruhr, Unterzähler pro Eigentumswohnung sind nicht vorhanden und nicht wirtschaftlich realisierbar. Die Aufteilung der Wasserkosten erfolgt in der WEG und auch im Mietvertrag nach Personentagen.
    • Es gibt für das Gebäude einen zentralen Heizölspeicher (4.500l). Wärmemengenzähler etc. sind nicht wirtschaftlich realisierbar. Die Aufteilung der Heizkosten erfolgt in der WEG und auch im Mietvertrag nach Wohnfläche (m²).
    • Alle Informationen im Hausverwalter-Programm sind mit Beginndatum 01.07.2015 erfasst - der Zeitraum davor ist quasi "leer".
    • Bei Klick auf "Nebenkostenabrechnung" kommt eine augenscheinlich korrekte Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum 01.07. bis 31.12.2015 heraus.

    So weit, so gut. Das Problem ist jetzt die Heizkostenabrechnung. Weniger der rechtliche Teil, da weiß ich, dass wir uns hinsichtlich einer 100% verbrauchsunabhängigen Verteilung auf dünnem Eis bewegen, eher der praktische Teil der Umsetzung im Programm.


    Ich habe beim Gebäude den Abrechnungszeitraum und die Angaben zur Heizung gesetzt (wenn das Erläutern der Angaben via Screenshots hier nicht gestattet/erwünscht ist, bitte ich um Nachsicht - ich halte diese Methode für die "sicherste", damit es nicht zu Missverständnissen kommt):




    In den Einnahmen und Ausgaben gibt es einen Eintrag für eine Heizöllieferung am 02.05.2016:



    Den Gültigkeitszeitraum habe ich auf 01.07.2015 - 02.05.2016 gesetzt, da der Heizöltank zu Beginn des Mietverhältnisses am 01.07.2015 und bei der jetzigen Lieferung am 02.05.2016 jeweils vollständig gefüllt wurde. Der Logik nach müsste der Gesamtverbrauch in dieser Periode also die gelieferten 1.963l betragen haben.


    Unter Kostenverteilung > Angaben zur Heizkostenabrechnung habe ich folgende Daten erfasst:




    Unter Abrechnung > Heizkostenabrechnung wähle ich die Heizkostenabrechnung für Mieter:



    Wenn ich dort auf Voransicht klicke, sehe ich, dass die Gesamt-Heizkosten den vollständigen Wert der Heizöl-Lieferung betragen. Es werden für den Abrechnungszeitraum 01.07.2015 bis 31.12.2015 also die vollen 873,42€ angesetzt (Dokumente zum Objekt > Zusammensetzung der Gesamtkosten):



    Erwartet hätte ich einen anteiligten Wert im Sinne von "Abrechnungstage / Gültigkeitszeitraum" oder besser noch auf Basis der Gradtagszahlen.


    Wenn ich unter Kostenverteilung > Angaben zur Heizkostenabrechnung den Abrechnungszeitraum auf den 01.07.2015 - 02.05.2016 ändere und bei der Heizkostenabrechnung den Freien Zeitraum genau so vom 01.07.2015 bis 02.05.2016 angebe, dann sieht die Heizkostenabrechnung zwar korrekt aus, bezieht sich aber auf den von der Nebenkostenabrechnung abweichenden und viel größeren Zeitraum von gut 10 Monaten:



    Frage nun: Mache ich irgendwas falsch ? Denke ich falsch und das geht gar nicht so, wie ich mir das vorstelle ? Ich wäre um jede Antwort dankbar.


    Vielen Dank auch fürs "Durchhalten" bis hier hin :) .


    Gruß Vanessa