Beiträge von Dossi

    Meine Sparkasse hat erfreulicherweise nach dem Sparbuch und dem Bausparvertrag nun auch das Darlehen mit ins Onlinebanking aufgenommen. In der Umsatzabfrage sieht man dann die Tilgungen und die Zinsen, die Ursprungskreditsumme und den aktuellen Kontostand. Bisher habe ich mein Darlehen offline in WISO MG geführt und nun würde ich das natürlich gern wie Sparbuch und Bausparvertrag auch online abrufbar haben. Ich habe mal versucht, es mit PIN und TAN neu anzulegen, aber wenn ich die Darlehens-Kontonummer und die PIN eingebe, wird diese nicht akzeptiert. Würde ich die Girokontonummer und die PIN eingeben, würde ich nur mein Girokonto noch mal einbinden. Wie muss ich verfahren?


    Version von WISO MG 365 ist 221084

    Du könntest doch aber vom Verteil-Konto Einzelüberweisungen auf das Tagesgeldkonto vornehmen und mit separaten Kategorien versehen.

    Das mache ich ja. Der Tipp hat mich auf die Idee gebracht, diese Kategorien auszuwerten und dabei alle anderen auszuschließen. Nun habe ich auf der Startseite einen Block "Sparplan" und in diesem die vier Kategorien der vier Sparkanäle und rechts daneben die Beträge und unten den Geamtbetrag des Sparplanes. So wollte ich das haben, bin ohne den Tipp aber nicht drauf gekommen.


    Der Tipp von Billy ist an sich auch richtig, da ich die Umbuchungen aber schon als Konto-Umbuchungen kategorisiere, kann ich nicht noch eine weitere Kategorie hinzufügen. Hintergrund ist, dass wir durch mehrere Konten monatlich viele reine Geldbewegungen haben, die ich auch nur als solche buchen möchte, weil der Lebensbereich "Geldbewegungen" aus allen Auswertungen ausgeschlossen ist. Sonst wäre er an vierter Stelle der Ausgabenstatistik und würde diese arg verfälschen.


    Danke beiden!

    Wir überweisen von unserem gemeinsamen Girokonto jeden Monat per Dauerauftrag einen festen Betrag auf das sonst ungenutzte Girokonto meiner Frau und von dort aus gibt es Daueraufträge zu verschiedenen Konten (Tagesgeld und Sparbücher). Das ist unsere Art, ein wenig nebenher zu sparen, wo man dann aber schnell ran kommt, für Reparaturen, Anschaffungen und Notfälle, fürs Auto und auf die Sparbücher des Söhnchens für später mal die Schule und die Volljährigkeit.


    Nun würde ich die einzelnen Sparkanäle gern darstellen können.


    Über die Kategorien macht sich das nicht gut, weil das ja wie echte Konten zu handhaben ist, mit Einzahlungen und auch Entnahmen.


    Auf dem gemeinsamen Girokonto geht die Gesamtrate unter der selbst erstellten Kategorie "Geldbewegungen - Konto-Umbuchung" weg und vom Verteil-Konto gehen die einzelnen Beträge in den Kategorien weg (Sparen: Anschaffungen, Sparen: Auto usw.)


    Da die realen Konten mehrfach belegt sind ( Anschaffungen und Auto gehen z.B. beide auf dasselbe Tagesgeldkonto), lässt sich das nicht allein über die Kontensalden darstellen. Ich will nun auch nicht für jede neue Sparidee ein Tagesgeldkonto neu eröffnen. Zudem soll das Verteil-Konto bleiben - diese vielen kleinen Buchungen will ich nicht auf dem gemeinsamen Girokonto haben, dort soll es nur die Umbuchung der Gesamtsparrate geben.


    Ich hatte für jeden Sparkanal ein Offlinekonto angelegt (also eines für Reparaturen, eines für Anschaffungen, eines für Notfälle...) - nennen wir es Darstell-Konto - wohin ich wie bei den Krediten die kleinen Raten jeweils umbuchen wollte, was nun aber folgendes Problem mit sich bringt:


    Da die Einnahmen auf dem Verteilkonto (Giro der Frau) als Umbuchung vom gemeinsamen Girokonto kommen, steht im Verteil-Konto auch "Umbuchung" und ich kann nicht auf dieselbe Buchung noch mal eine Umbuchung setzen. Das würde auch nichts bringen, denn dann würde das reale Geld ja einmal auf das reale Spar-Konto gebucht werden und dann ist es ja real auf dem Verteil-Konto nicht mehr vorhanden. Die zweite Umbuchung würde dann nicht vorhandenes Geld noch einmal auf das Darstell-Konto umbuchen, folglich würde das Verteil-Konto immer im Minus enden, obwohl es das real nicht tut. Mit einer Umbuchung aus einer Regel würde dasselbe passieren.


    Wie kann ich nun darstellen, wie viel Geld sich in den jeweiligen Sparkanälen angesammelt hat und dabei berücksichtigen, dass es auch Entnahmen geben wird? Ein in einigen Beiträgen ähnlicher Natur vorgeschlagenes Verrechnungskonto kann ich in der Kontenerstellung nicht finden.



    Vielleicht hat jemand eine Idee...