Beiträge von michasch

    War ja auch in Anführungszeichen... Immerhin scheint es nach der Kontoeinrichtung in 09/2011 gewesen zu sein, wenn es bei diesem Konto nicht gesetzt war, bei dem vor einem Monat eingerichteten Konto allerdings schon.

    Schau mal ob in Ansicht -> Buchungsliste anpassen das Häkchen für "Splitbuchungen in Buchungsliste anzeigen" für dieses Konto gesetzt ist.

    Vielen Dank, das war der Unterschied hier.
    Scheint ein "neueres" Feature zu sein... denn während das Quellkonto schon seit einigen Jahren in MG angelegt ist, war das Zielkonto relativ frisch eingerichtet...


    Danke

    Auch bei einer bereits erfolgten Umbuchung konnte ich im Quellkonto die Umbuchung zurücknehmen, dann auf dem Split-dialog aufsplitten und dann wie oben gezeigt die Einzelpositionen umbuchen. Dabei werden dann Gegenbuchungen im Zielkonto erzeugt, die man (alle erwarteten Teil-Buchungen markieren, Bankbuchung markieren, manuell zuweisen) der Bankbuchung zuweisen kann, die nach Rückfrage dann auch entsprechend aufgesplittet wird (eine Splitbuchung mit Unterpositionen die Umbuchungen sind).
    Nur die Darstellung ist bei mir etwas seltsam. Während im Quellkonto die Splitbuchung zunächst nur als Splitbuchung (mit den Details in der Seitenleiste) angezeigt wird, wird mir die Splitbuchung im Zielkonto gleich mit einem kleinen [+]-Icon davor angezeigt, wo die Buchung "aufgeklappt" werden kann. Von diesen Teilpositionen kann man dann zur Gegenbuchung springen und dann ist auch die Splitbuchung im Quellkonto "aufgeklappt" ohne dass dies hier jedoch über einen Button steuerbar wäre... siehe Screenshots anbei.

    Hi Billy,


    danke für die ANtwort & schade, dass es die Möglichkeit nicht gibt.
    Mit dem Verweis auf die "4 Jahre" wollte ich nur mitteilen, dass mir das Alter des Threads bewusst ist (in manchen Foren wird sowas als "Leichenfledderei" angesehen, so alte Threads auszugraben - aber das war nunmal der einzige Suchtreffer...) und andererseits, dass ich meine Hoffnung darauf stützte, dass ja nun etwas Zeit vergangen ist - ganz ohne Vorwurf einer falschen Priorisierung. Aber hoffen wird man ja dürfen :-)


    Grüße Michael

    Hallo zusammen,


    ich reaktiviere diesen sehr alten Thread mal, weil es der einzige Treffer zu "gleitender Durchschnitt" war.
    Ich war eben auch auf der Suche bei den Auswertungen, wo man sich ja schön alles Mögliche monatsweise auswerten kann noch einen zusätzlichen gleitenden Durchschnitt hinzuzufügen (wie von roleplayer2002 bereits beschrieben interessant für Kategorien mit stark schwankenden Beträgen, bei Miete und Stromabschlag sicher weniger wichtig).
    Da inzwischen ja 4 Jahre vergangen sind erneut die Frage: Hab ich's nur nicht gefunden oder gibt es eine entsprechende Auswertung nach wie vor nicht?


    Viele Grüße,
    Michael

    ja


    Wenn man das neue Konto wie beschrieben als "Girokonto einrichten" startet und dann seine Daten eingibt, zeigt er im nächsten Schritt ja auch alle bei der Bank verfügbaren Konten und ab da ist es korrekt klassifiziert (ohne manuell umstellen zu müssen). Und jedesmal, wenn der Sparplan neue Anteile gekauft hat oder es eine Dividende gab tauchen die auch in der Orderhistorie auf...

    Ja, die Anwendung wird auch weiterentwickelt. Aber in den Jahren, die ich MG jetzt nutze, war das vom Nutzwert eher homöopathisch - vielleicht habe ich ja einfach die "falschen" Ansprüche, um begeistert zu sein...
    Und die letzte "große" Änderung war der Umstieg auf eine neue tolle .NET Umgebung. ... ... die "nix" neues gebracht hat, außer dass nun alles deutlich langsamer läuft...
    Ich hätte schon längst die "unbegrenzt" lauffähige Version ohne die tollen Programm-Updates, wenn dort die Screenparser aktualisert würden. ==> funktioniert mit einer Einmalgebühr natürlich nicht ==> jährliche Gebühr für Screenparser Updates ==> die "mit Hochdruck" wochenlang in Arbeit sind.

    wie bekäme ich das denn raus, was die Software im Hintergrund tatsächlich tut?
    Wie gesagt: angezeigt in der Kontenübersicht wird HBCI, läuft auch zügiger als die Screenparser-Konten...

    Hallo whitecobra82,

    Hat wer einen Lösungsvorschlag?

    ich habe das Depot bei mir in MG drin, sogar über FinTS (HBCI) PIN/TAN. Wie in dem anderen Thread beschrieben, bietet die BIW Bank wohl für die Firmen, für die sie selber nur abwickelt eigentlich keinen HBCI-Zugang an. Und wenn man bei der Einrichtung Wertpapierkonto mit der BLZ wählt, wird der flatex-Screenparser vorgeschlagen.


    Ich habe bei der Einrichtung den Kontotyp auf "Girokonto" stehen lassen, dann die BLZ eingegeben, dann bei Anmeldename und Benutzer die Nummer aus der Webanmeldung, bei PIN die PIN :-).
    Im nächsten Schritt werden dann sowohl Depot als auch Verrechnungskonto zum Import angeboten (wo sie dann auch korrekt kategorisiert sind (als Giro/Wertpapierdept)) und ab da läuft alles...



    P.S.: Beitrag verschoben, denn im HBCI-Unterforum ist der Fehl am Platze.

    Je nachdem _wie_ man das Konto einrichtet, hat es meiner Meinung nach auch im HBCI-Teil seine Daseinsberechtigung (siehe Anhang)


    Grüße,
    Michael

    Ich mache auch immer brav ein Ticket auf, aber außer Textbausteinen noch nicht viel gesehen...
    Wenn man bedenkt, dass es gerade die "Aktualisierung" der Bankingkomponenten ist, für die man eine jährliche Gebühr zahlt, ist die Geschwindigkeit schon eher sehr traurig...
    Mein letztes Ticket von der letzten Rabo-Screenparser-Änderungen (09/2015) ist auch noch offen und endet mit einem "Sobald dieses Verhalten geklärt worden ist, werden wir Sie umgehend informieren und Ihnen das Update zur Verfügung stellen." ==> Nicht mal die Beantwortung und das Schließen von Tickets klappt - auch das letzte Mal über ein Monat für das Update warten müssen... So schwer kann die Anpassung echt nicht sein.