Beiträge von partylogger

    Hallo, ich hoffe, ich trete mit der Frage keinem auf die Füße, weil sie zu dämlich ist. Aber ich habe einen Knoten im Hirn.


    Wie ich Einnahmen buche ist mir klar. Die Einnahme verbuche ich direkt auf das entsprechende Sachkonto und mit jeder Einnahme habe ich direkt eine Ausgabe wegen Gebühren, die ich ebenfalls auf das entsprechende Sachkonto buche. Das angehäufte Guthaben buche ich regelmäßig über das Konto 1360 Geldtransit auf mein Bankkonto. So weit so gut.


    Nun habe ich erstmals eine Ausgabe via Paypal beglichen. Es war ein Softwarekauf, den ich per Paypal bezahlt habe. In meinem Paypal Konto (1210) finde ich dazu zwei Buchungen:

    1. die Buchung an den Softwarehersteller

    2. eine Transferbuchung, da der Geldbetrag per Lastschrift von meinem Bankkonto eingezogen wird

    Diese Lastschrift von meinem Bankkonto (1200) finde ich zwei Tage später.

    Jetzt habe ich drei Posten, aber was buche ich wohin? Ich hoffe, jemand kann meine Verwirrung auflösen.

    Gruß,

    Marco

    Ich importiere meine Bankumsätze mittels einer csv-Datei. Nun habe ich aus Versehen dieselbe Datei zweimal geladen und die Umsätze doppelt in der Bearbeitungsliste.

    Wie kann ich diese leeren, damit ich das noch einmal von vorne machen kann?

    Ich glaube, ihr habt mich falsch verstanden. Ich habe ein Geschäftskonto für meine Firma. Aber auf dieses habe ich vom Privatkonto zur Sicherung der Deckung privat Geld "eingelegt". Diese Privateinlage habe ich bisher aber in WISO EÜR nicht gebucht, da es ja keine "Einnahme" ist. Deswegen sind Bankkonto in der Software und Geschäftskonto im real nicht identisch. Wenn ich eine Privateinlage so buchen kann, dass beides übereinstimmt, ohne dass ich eine Verlustschmälernde Einnahme habe, würde ich das so machen, aber leider weiß ich nicht wie.

    Hmm, mein reales Bankkonto und das Konto Bank in WISO EUR+Kasse stimmen eh nicht überein. Wie soll das auch gehen? Meine Firma ist im Hochlauf und macht noch Verluste, die ich aus meinem Privatvermögen ausgleiche. Diese "Privateinlagen" habe ich von meinem privaten Konto entnommen. Wenn ich mir diese als Einnahme buchen würde, hätte ich ja keinen Verlust, den ich wiederum steuerlich geltend machen kann. Aber mein reales Bankkonto ausgleichen muss ich, da ich keine Überziehungsmöglichkeit habe.

    Hallo,

    immer wieder stehe ich bei bestimmten Dingen auf dem Schlauch, auf welches Konto ich was buchen muss. Leider sind die Bezeichungen der Konten nicht so eindeutig oder vollständig, dass das intuitiv zu erkennen ist. Gibt es irgendwo eine Übersicht der Kontonummern und Beispiele, was auf diesen Konten gebucht werden kann/muss?

    Gruß

    -partylogger

    In dem Kontext muss ich mal eine blöde Frage stellen. Mit WISO EÜR + Kasse mache ich meine Buchhaltung. Quartärlich gebe ich ans Finanzamt meine USt- Voranmeldung mittels Elster ab und bekomme mal was zurück, mal zahle ich was. Muss ich diese Erstattungen/Zahlungen nach Eingang/Abbuchung auf meinem Bankkonto auch nochmal als Buchung in WISO EÜR + Kasse anlegen oder macht das die Software automatisch? In meinen Buchungen tauchen die ja nicht automatisch auf.

    Hallo, ich habe derzeit SKR03 eingestellt. Mir fehlen aber immer wieder Konten, daher möchte ich auf SKR04 wechseln. Aber wie geht das?


    Z. B. möchte ich die Umsatzsteuerrückerstattung des Finanzamts buchen. Dass soll wohl auf das Konto 3840, welches ich allerdings nicht finde oder muss ich dass im SKR03 anders buchen?

    Hallo, ich verlinke aus meinem Webauftritt auf eine Reisebuchungsplattform. Im Gegenzug werde ich an dem daraus generierten Umsatz beteiligt. Sitz der Firma ist Island. Nun habe ich eine Provision erhalten. Diese ist ohne Ausweis von Umsatzsteuer. Muss ich nun selber noch 19% USt. darauf rechnen und mit der Umsatzsteuervoranmeldung ans FA abführen oder ist das brutto wie netto lediglich eine Einnahme? Über welche Konten würdet Ihr das buchen? Von der Plattform habe ich nur eine kurze formlose Mail bekommen, Reicht das als Beleg ggü. dem FA?
    Wer von Euch hat Erfahrungen damit?

    Danke für Eure Antworten. Also wenn ich das richtig verstanden habe, richte ich mir ein neues Konto, z.B. Mit der Nummer 1210 ein und nenne das Paypal. Dort kann ich dann die Paypalbuchungen importieren. Wenn ich dann von diesem Paypal-Konto Geld zu meinem Firmenkonto transferiere muss ich dann über das Konto 1360 gehen. Also Haben auf 1360 zu Lasten Paypal und dann Haben auf Firmenkonto zu Lasten 1360.

    Ich betreibe einen Webshop, in denen ich auch Gutscheine verkaufe, z.B. zum Verschenken an Dritte.Der Gutschein hat keinen konkreten Bezug zu einem Produkt, wird also verkauft ohne Berechnung der MwSt., also z.B. 8,90 brutto wie netto. Wie verbuche ich diese Einnahme?
    Nun kommt ein anderer Kunde und löst den Gutschein ein. Bei meinem Shop in ein Produkt mit 7% MwSt. Das ist ja jetzt nicht nochmal eine Einnahme, aber an der Stelle habe ich ja eine MwSt. eingenommen, die ich abführen muss. Wie buche ich das?
    Ich habe nur Antworten gefunden aus 2013 und bin mir nicht sicher, ob die für die jetzige Version von EÜR noch gelten?

    Hallo, ich habe unter Verwaltung/OnlineBanking ein Bankkonto eingerichtet, welches mit dem Konto 1200 Bankkonto verknüpft ist. Nun möchte ich noch mein Paypal-Konto einrichten, aber mit welchem Konto verknüpfe ich das? 1360 Geldtransit? Wie habt ihr das gemacht?