Beiträge von ComAll

    Hallo,


    wenn er den Pfad nicht geändert hat, findest Du alle Daten unter
    ProgrammData/Buhl Data Service GmbH/Mein Büro


    im Ordner DB müsstest Du evtl. dann auch noch die Datenbanken finden


    Du musst aber vorher die Option "ausgeblendete Elemente" für den Explorer sichtbar machen.

    Mir liegen keine Update Informationen zu diesem Fehler vor. Kann ihn auch nicht reproduzieren, mir liegen auch zu wenig Informationen aus dem Forum vor, worin der tatsächliche Grund liegen könnte. Vielleicht können betroffene User den Fehler eingrenzen. Danke


    Hallo Samm,


    wir haben uns die letzten Tage hier fast alle Themen seit der Mehrwertsteuer-Umstellung durchgelesen. Einige Probleme, hattest Du ja bereits so schon geschrieben, tauchen nur bei der Ist-Versteuerung auf. Daher wäre es schon sinnvoll, wenn Fehler gepostet werden, auch dazuzuschreiben welche Versteuerung genutzt wird. Es scheinen unterschiedliche Fehler bei den Versteuerungsarten zu sein.


    Wir nutzen die IST-VERSTEUERUNG. Die Fehler hatten wir schon beschrieben. Auch was wir bisher an den Konten geändert hatten. (Zitat noch einmal weiter unten)


    Bei der Ist-Versteuerung scheint es anscheinend wirklich daran zu liegen, dass halt beide Konten 8400 und 8405 addiert werden und hierdurch eine höhere Einnahme generiert wird. Dies wiederum Auswirkungen auf die Umsatzsteuermeldungen hat.


    Wir haben alles noch in einer Testumgebung. Wenn also Hilfe benötigt wird, etwas durchzutesten, dann bitte melden. Wir sind auch, wie alle hier an einer Lösung interessiert. Auch, wenn manche verärgert sind. Kann man verstehen. Aber, dass hier ist ein Hilfe-Forum, welches uns schon extrem viel geholfen hat. Viele hier einen super Job machen um zu helfen. Danke hierfür noch einmal.


    Die müssen natürlich auch zurück auf 8400, 8300, den link hatte ich oben schonmal gegeben.


    Überprüfen Sie Ihre Konten EÜR & USTVA!

    In Deinem oberen Fenster sieht man, das dort die "IST-VERSTEUERUNG" nicht aktiviert ist. Bei einer "IST-VERSTEUERUNG" kann man die Konten (Rechnungen / Kunden) auch nicht von 8405 auf 8400 umstellen.


    Wir benötigen aber die "IST-VERSTEUERUNG"

    Hi, so wie ich gesehen habe, machst du IST Versteuerung und die Konten stimmen. Normalerweise muss in deiner Einnahmen - Anzeige nur zwei Konten stehen : 1776 und 8400. Aus welchem Grund er 8405 mitnimmt ist ein Rätsel.

    Steht dasselbe auch in der Interne EÜR?


    Was sagt Buhl dazu? Schon angerufen oder Tickets erstellt.


    Hallo Natia,


    ja Du hast recht. Eigentlich dürften nur 2 Konten stehen. So war es auch bisher. Ich habe ein Ticket bei Buhl aufgemacht. Ans Telefon bekomme ich leider keinen. Ständig wird man herausgeworfen, weil im Moment alle Mitarbeiter im Gespräch sind.


    Das Rätsel wird hoffentlich bald gelöst.

    Danke für Deine Info.


    Du ich habe die über

    Auswertung "Allgemeine Geschäftsentwicklung > Einnahmen/Ausgaben"

    Anschließend auf die fetten Summen von 2020 klicken. Dann erhältst Du diese Auswertungen.


    Du hast ja Zahlungseingänge von ca. 1400 und offene von ca. 2900. = Das sind alles Rechnungen aus Januar 2020. Die sind alle beglichen.


    Wenn Du bei meinem Foto auf Konto 8400 Erlöse 19%/16% schaust, siehst Du die tatsächlichen Werte. Alles was auf Konto 8405 steht, stimmt halt nicht, weil nichts mehr offen ist.


    Er addiert anschließend beide Summen und macht mir Einnahmen von 4655 Euro. Das ist viel zu hoch. Es müssten tatsächlich 2976,42 € Einnahmen sein.

    Auch wiederum alle beglichen.


    Meine Einnahmen Überschuss Rechnung stimmt dadurch auch nicht, weil dort halt in den Einnahmen Konto 8400 und 8405 beide als Einnahmen addiert werden. Somit sind z.B. diese 1170 Euro in beiden Konten als Einnahmen aufgeführt. :cursing:


    +++ Ich hatte das Thema eigentlich angefangen, weil ich dachte, es hat evtl. einer eine Lösung und einige ja geschrieben haben, dass es bei ihnen nach dem Update einwandfrei läuft. Bei mir halt nicht. +++

    Ich habe heute noch einmal die Software in einem Demobereich installiert.

    Einen Stand von April 2020 dargestellt, wo noch alle Daten richtig waren.



    Sobald ich nun die Updates zur Umsatzsteuer alle installiere, verändert er ja auch den Standard Fibu Kontenplan.

    Dieser sieht dann so aus:



    Nach diesem Update sind, ohne die Buchungssätze neu einzulesen, die Werte deutlich niedriger als alle eigentlich sein sollten. Nachdem ich dann die Buchungssätze alle neu erstellen lasse, sind meine Werte fast doppelt so hoch wie diese eigentlich sein sollten.


    Weil dann plötzlich die Buchungen doppelt laufen wie hier zu sehen ist:


    Nun habe ich noch folgende Korrekturen an den Konten vorgenommen:


    Konten Rechnungen / Kunden:

    1.

    Standardkonto Erlöse (ohne MwSt.): 8023 steht auf 8023 Erlöse als Kleinunternehmer i.S.d § 19 Abs. 1 UStg offen

    das Konto habe ich so belassen


    2.

    Standardkonto Erlöse (5,00% MwSt.) 8305 = steht beim anklicken auf 8305 7%/5% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 7%

    das Konto habe ich umgestellt auf 8305 7%/5% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 5%


    3.

    Standardkonto Erlöse (7,00% MwSt.) 8305 = steht beim anklicken auf 8305 7%/5% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 7%

    das Konto habe ich so belassen


    4.

    Standardkonto Erlöse (16,00% MwSt.) 8405 = steht beim anklicken auf 8405 19%/16% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 19%

    das Konto habe ich umgestellt auf 8405 19%/16% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 16%


    5.

    Standardkonto Erlöse (19,00% MwSt.) 8405 = steht beim anklicken auf 8405 19%/16% Ust. noch offen bei Umsatzsteuer nicht fällig 19%

    das Konto habe ich so belassen


    Konto 8200 + 4970 + 4760 alle so belassen



    Konten Ist-Erlöse:

    6.

    Standardkonto Ist-Erlöse (5,00%MwSt) 8300 = steht beim anklicken auf 8300 Erlöse 7%/5% USt bei Umsatzsteuer 7%

    das Konto habe ich umgestellt auf 8300 Erlöse 7%/5% USt bei Umsatzsteuer 5%


    7.

    Standardkonto Ist-Erlöse (7,00%MwSt) 8300 = steht beim anklicken auf 8300 Erlöse 7%/5% USt bei Umsatzsteuer 7%

    das Konto habe ich so belassen


    8.

    Standardkonto Ist-Erlöse (16,00%MwSt) 8400 = steht beim anklicken auf 8400 Erlöse 19%/16% USt bei Umsatzsteuer 19%

    das Konto habe ich umgestellt auf 8400 Erlöse 19%/16% USt bei Umsatzsteuer 16%


    9.

    Standardkonto Ist-Erlöse (16,00%MwSt) 8400 = steht beim anklicken auf 8400 Erlöse 19%/16% USt bei Umsatzsteuer 19%

    das Konto habe ich so belassen



    Konten für gewährte Skonti:

    1.

    Standardkonto Skonto (ohne MwSt.) 8730 = steht auf beim anklicken auf 8730 Gewährte Skonti

    habe ich so belassen


    2.

    Standardkonto Skonto (5,00% MwSt.) 8732 = steht auf beim anklicken auf 8732 Gewährte Skonti 5% Ust.

    habe ich so belassen


    3.

    Standardkonto Skonto (7,00% MwSt.) 8731 = steht auf beim anklicken auf 8731 Gewährte Skonti 7% Ust.

    habe ich so belassen


    4.

    Standardkonto Skonto (16,00% MwSt.) 8735 = steht auf beim anklicken auf 1710 erste Zeile, weil er das Konto 8735 nicht auswählen kann.

    Es existiert zwar im Kontenplan, aber in der Auswahl hier kann man es nicht auswählen. Daher hab ich es so belassen auf 8735


    5.

    Standardkonto Skonto (19,00% MwSt.) 8736 = steht auf beim anklicken auf 1710 erste Zeile, weil er das Konto 8736 nicht auswählen kann.

    Es existiert zwar im Kontenplan, aber in der Auswahl hier kann man es nicht auswählen. Daher hab ich es so belassen auf 8736



    Anschließend alle Buchungssätze neu erzeugen lassen.


    .....und einige Zeit später,nach Abschluss der neu erzeugten Buchungssätze.....: die Fehler bleiben genau wie in den beigefügten Bilder beschrieben. :cursing:


    Wo liegt nun mein Fehler ????

    So ungefähr, aber auch die Maßnahmen im Konjunkturprogramm sind ja nur geliehen und nicht geschenkt. ;)


    Hab aber gerade nochmal im Forum von SAMM gelesen, dass die Konten kontrolliert und ggf. angepaßt werden müssen. Das habe ich jetzt getan und siehe da, alles scheint nun zu stimmen. Ich verstehe aber nicht, warum das nicht mit einem Update korrigiert wurde. Schließlich gibt es genügend Anwender, die MB nutzen, aber nicht in das Forum schauen. Und wieso wurden die Konten überhaupt verstellt? :?:

    Hallo Heiko,


    kannst Du mir mal sagen was Du noch geändert hattest. Ich hatte das von Sam auch gelesen und korrigiert. Bei mir funktioniert es trotzdem nicht.


    Vielen Dank.

    Hallo bfp,

    Ich glaube Dein Problem haben hier sehr viele.


    Ich habe es auch schon hier ++ Hier ++ gepostet. Es ist zwar etwas geändert formuliert und beschrieben. Trifft aber wahrscheinlich auch auf Dich zu.

    Ich habe schon ein Ticket hierzu eingereicht und hoffe mal, dass das Problem schnell gelöst wird.


    Du kannst mal schauen, wenn Du auf Auswertungen / Allgemeine Geschäftsentwicklung anschließend auf "Einnahmen / Ausgaben" klickst, erscheint die Geschäftsentwicklung.


    Dort schau mal wie hoch der Wert im Monat Juli ist. Der wird sicherlich höher sein wie Deine eigentliche Rechnung.


    Klick mal auf den fett geschriebenen Betrag. Dort siehst Du wahrscheinlich Konto 1776, 8400 und 8405, wenn Du bei den letzten beiden Konten 8400 und 8405 auf das + Zeichen klickst, siehst Du den Betrag wahrscheinlich 2x (1x im Konto 8400 und 1x im Konto 8405).


    Daher kommt das Problem. Vermute ich mal. So ist es zumindest bei mir.


    Hilft Dir allerdings im Moment auch nicht weiter. Ist nur eine Erklärung für Dich.


    LG Jürgen

    Hallo nochmals in die Runde.


    Ich hatte diesen Beitrag versehentlich in ein anderes Thema hinein gepostet.

    Nun noch einmal kurz hier:


    Wir haben das Update " Version 20.03.12.001 " installiert.

    Trotzdem haben wir immer noch diesen Fehler:

    Doppelte Darstellung von Einnahmen/Erlösen in der Auswertung "Allgemeine Geschäftsentwicklung > Einnahmen/Ausgaben"

    Es stimmen auch die Daten in der Einnahmenüberschussrechnung nicht. Die MwSt. Sätze usw. sind in den Ausgangs- und Eingangsrechnungen zu sehen.


    Ich habe mal gesucht und meine es liegt evtl. hieran. Foto ist im Dateianhang zusehen.


    Es werden Ausgangsrechnungen z.B. bei uns 1.170 Euro auf Konto 8405 Erlöse 19%/16% Ust. noch offen und 1x Konto 8400 Erlöse 19%/16% Ust. gebucht.

    Somit eigentlich doppelt. Hierdurch erhöht sich in der Einnahmen/Erlösen Auswertung z.B. die Einnahmen.


    Hier noch die Konteneinstellungen.


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee.


    Vielen Dank schon einmal an alle Helfenden.


    Jürgen

    Hallo, ich hoffe mein Beitrag passt hier rein.


    Mal eine Frage in die Runde. Der Support reagiert anscheinend nicht auf E-Mails. Anrufen kann man auch nicht, da ständig die Ansagen kommen, dass alle Mitarbeiter in Gesprächen sind. Die Wiso Mein Büro Hinweise bringen einen auch nicht weiter.


    Wir haben das Update " Version 20.03.12.001 " installiert.


    Trotzdem haben wir immer noch diesen Fehler:

    Doppelte Darstellung von Einnahmen/Erlösen in der Auswertung "Allgemeine Geschäftsentwicklung > Einnahmen/Ausgaben" behoben



    Wir haben schon die Wiso komplett neu installiert. Nach dem Anmelden will er ein Datenbank Update duchführen. Alles noch ok soweit.

    Wir haben nun ein Backup vom Mai 2020 eingespielt. Anschließend will er aber die Buchungen neu durchführen.

    Danach haben wir in den EInnahmen/ Erlösen die Werte doppelt so hoch.


    Hat einer von Euch eine Idee wie man das beheben kann, oder muss man tatsächlich noch auf ein weitere Update warten?


    Besten Dank schon mal in die Runde.


    LG Jürgen