Beiträge von 1fcb

    Seit ca 2 Wochen werden in Geld 365 meine US Anleihen Kurse um Faktor 100 falsch angezeigt. Also statt 109,40 wird 10940,00 angezeigt. Ich finde keine Möglichkeit das zu korrigieren. Auch nicht wenn ich den Kursfaktor von 100 auf 10.000 setze. Hat jemand eine Idee?

    na ja, da kennen Sie wohl doch nicht alle steuerlichen Möglichkeiten!

    Nix für ungut, aber was soll ich jetzt mit dieser geheimnisvollen Äußerung anfangen? Natürlich kenne ich nicht alle steuerlichen Möglichkeiten wenn ich mich mit der Bitte um Hilfe hier ins Forum begebe. Aber ich entnehme ihren Worten, dass es eine bessere Möglichkeit der Verbuchung gäbe und würde mich freuen, zu erfahren, welche das ist.

    EÜR. Steuerliche Beratung nehme ich nicht in Anspruch.

    487 wäre ja der GWG Sammelposten mit 5-jähriger Abschreibung. Allerdings ist halt der Beschaffungswert eines Einzelregals unter den 150 netto, die ich für einen GWG Sammelposten brauche. Außer ich deklariere es als Regal-System (was es eigentlich auch ist). Ich glaub du hast mich durch deine Nachfrage auf den richtigen Weg gebacht. Ich werfe alle Regale in einen Topf uns schreiben Sie über den GW-Posten über 5 Jahre ab.

    Hallo, ich bertreibe einen Weinshop und will meinen Keller um 10 Regale im Gesamtwert von 890,- brutto (also Einzelwert 89,- erweitern. Ich verstehe, dass Lagerhaltungsvorrichtungen zum Betriebsbedarf gehören. Da die Regale logisherweise Teiel eines Lagerssystems sind, will ich sie gesammelt verbuchen. Wäre 300 "Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung" im Soll und Bank im Haben der richtige Buchungssatz? Da die Systeme in einzelnen Happen gekauft wurden, muss ich allerdings mehrere Buchungen über je 89 vornehmen. Oder wäre statt 300 "Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung" 487 "Wirtschaftsgüter 250,01 € bis 1000 € (Sammelposten)" für die Buchung gebracht? Darüber hinaus stellt sich die Frage der Abschreibung der Regale. Laut AfA wären für Lagerregale 15 Jahre anzusetzen. Das erscheint mit für Weinregale irgendwie nicht wirklich passend.


    Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

    Bin mit meinem Latein am Ende. Habe mein comdirect Konto bei der Bank erfolgreich auf Photo TAN umgestellt. Dort funktioniert es einwandfrei.


    In WISO Geld habe ich über Konten -> Onlineverwaltung > Administration -> HBCI Kontaktübersicht für das entsprechende Konto das TAN-Verfahren auf PhotoTAN umgestellt, danach synchronisier und gespeichert. Danach wird in der Kontaktverfahren-Übersicht für das Konto 902 photo-TAN Verfahren angezeigt.


    Nehme ich nun aber eine Überweisung vor, wird nach wie vor eine mobile TAM per SMS verschickt. Mache ich das selbe dagegen direkt auf der comdirect Seite, wir die PhotoTAM angezeigt.


    An was könnte es liegen, dass WISO das Verfahren nicht ändert?


    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Habe seit dem letzten Update das Problem, das ungelesene Buchungen auf der Übersichtsseite nicht mehr hervorgehoben werden, sondern nur noch wenn man die Detailansicht des jeweiligen Kontos öffnet. Das Häkchen bei Einstellungen ist aber richtig gesetzt. Hat das schon jemand lösen können?

    Ich bin mir nicht sicher, wie ich die USt-Vorauszahlung des 4. Quartals korrekt verbuchen soll (EÜR, nicht Bilanzierung). Zwar wird die Zahlung erst am 10.1. vom FA abgebucht, sie muss aber als regelmäßige Buchung mit Bezug zum Vorjahr, definitiv dem Vorjahr (also 2016) und nicht dem Jahr der Zahlung (2017) zugeordnet werden.


    sind folgende Buchungssätze korrekt?


    Am 31.12.2016 : 1780 USt-Vorauszahlungen (Soll) an 1370 Ergebnisrelevantes Verrechnungskonto (Haben)
    Damit müsste ja dann die Vorauszahlung ergebnismindernd in der EÜR 2016 korrekt berücksichtigt werden.


    Am 10.01.2017: 1790 USt Vorjahr (Soll) an 1100 Bank (Haben)
    Damit wird allerdings (wenn ich es richtig verstehe die Vorauszahlung erneut ergebnismindernd, diesmal in der EÜR 2017 berücksichtigt.


    Irgendwas scheint also verkehrt zu sein. Weiß jemand, wie die Buchungen korrekt lauten müssen?