Beiträge von Isabelle123

    Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten!


    Ich habe mittlerweile beim Service-Center angerufen. Mir wurde geraten die Stromkosten der EW-Pumpe in einem Konto 455X zu erfassen (s.Link). Das hat auch ganz gut geklappt, es kommen zumindest Beträge bei der Abrechnung raus. Allerdings fehlt mir jetzt noch die Erfassung für die Warmwasserbereitung, aktuell wird alles unter Heizkosten erfasst. Wir haben allerdings sowohl für Heizung, als auch für Warmwasser jeweils Wärmemengenzähler.



    Auszug aus der Antwort von BUHL:
    Wie telefonisch besprochen erhalten Sie den Link zu unseren FAQs. https://www.buhl.de/faqs.html?article=1124
    Bitte beachten Sie, dass die Anleitung nur den Fall zusätzlicher Stromkosten abdeckt.
    Buchen Sie die Stromkosten der Wärmepumpe auf das Brennstoffkonto 4500 mit der verbrauchten Menge an Kilowattstunden.


    Wenn ich die Kosten für den Strom der EW-Pumpe unter 4500 erfasse, dann habe ich weder Heizkosten, noch Warmwasserkosten aufgeführt.


    Wir haben die Frischwasserstationen von KaMo. http://www.kamo.de/03_01_05_waermepumpen.html


    Ich melde mich sobald ich eine Lösung habe :)

    Also wir habne keine weiteren Heizstab o.ä. in der EW-Pumpe. Als Kosten die für die EW entstehen, habe ich quasi nur die reinen Stromkosten und die kann ich ja genau am Stromzähler (mit extra günstigem EW-Tarif) ablesen.


    Ich denke, dass ich die entstandenen Stromkosten auf den Verbrauch umlegen werden.
    z.B. Stromkosten gesamt 1.000 €, Verbrauch Heizung (in kwh) gesamt: 3.000; Verbrauch Warmwasser (in kwh) gesamt: 2.000. Das bedeutet, dass 1 kwh dann den Mieter 0,20 € kostet. Zuzüglich 30% Grundkosten pro qm
    Wie ich das allerdings in die Software einbringe weiß ich noch nicht so genau. Aber da wage ich mich am Wochenende mal ran...
    Oder habe ich Eure Erläuterungen jetzt völlig missverstanden?

    Vielen Dank. Ich meinte die Verteilung 70% Verbrauch, 30% Grundkosten... Das bedeutet dann, dass meine Kosten für den Strom zum Betrieb der Erdwärmepumpe in den 70 % komplett umgelegt werden und die 30 % Grundkosten können zusätzlich umgelegt werden?
    Also auch obwohl ich keine Rechnung o.ä. für die Grundkosten habe? Entschuligung wenn ich so blöd frage, aber ich verstehe die Aufteilung in Verbrauch und Grundkosten leider nicht richtig...


    Danke für den Hinweis mit den Betriebskosten und dem anlegen der Konten!

    Schon mal vielen vielen Dank für die Antworten!!!


    @ Errjot: Ja, so habe ich das angelegt...


    Danke schon mal für die Info das kwh nicht gleich kwh ist!! Ein Messgerät direkt in der Wärmepumpe habe ich noch nicht entdeckt, prüfe ich aber morgen beim Hersteller!


    Das bedeutet also, dass ich die Stromkosten der Erdwärmepumpe auf den Verbrauch aufteilen muss?
    Können denn dann noch zusätzlich Grundkosten angesetzt werden?

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier und probiere gerade die Software Hausverwalter 2017 für die Abrechnung 2016.


    Kurz die Eckdaten:
    Neubau 6-Familienhaus
    Heizung: Erdwärmepumpe; im Haustechnikraum stehen 2 Speicher. Einer ist für die Fußbodenheizung und einer ist für die Warmwasserbereitung.
    In jeder Wohnung befindet sich eine Frischwasserstation. Da diese Technologie relativ neu ist finde ich leider kaum Infos zur Abrechnung :(
    Die Frischwasserstation beihnhaltet einen Kaltwasserzähler, einen Wärmemengenzähler für die Fußbodenheizung und einen Wärmemengenzähler für den Warmwasserverbrauch.
    An der Erdwärmepumpe befindet sich ein Stromzähler. Der Verbrauch liegt bei 10.979 kwh, die Abrechnung vom Stromversorger ist mit Summe X klar. Wenn ich aber alle Wärmemengenzähler der Wohnungen addiere (also für Warmwasser und Heizung) komme ich allerdings auf 17.976 kwh.
    Meine Fragen:
    Ist Stromverbrauch (kwh) gleich mit dem Wärmemengenverbrauch in kwh??
    Kann man eigentlich auch neben dem Verbrauch eine Art Grundgebühr ansetzen?
    Sind die Kosten für den Strom zum Betrieb der Erdwärmepumpe dann 1:1 übertragbar?


    Ich komme einfach nicht dahinter wie ich die Kosten berechnen kann.
    Entschuldigung für die vielen Fragen, aber ich weiß echt nicht weiter...
    Würde mich über Antworten sehr freuen!


    Viele Grüße
    Isabelle