Beiträge von pumuckl-online

    Fiction: wenn ich 10.000 Einnahmen habe (wär schön ) und im Monat geplante Ausgaben von 8.000, bleiben 2.000 als Rücklage übrig. Die kann ich jetzt verschieben, oder ggf. bis zum nächsten Monat, wenn eine größere geplante oder ungeplante Zahlung fällig wird, auf dem Giro stehen lassen.

    Wer monatlich 2.000 € Rücklagen bilden kann, ist fein raus. Es gibt aber genügend Menschen, bei denen sind das 200 € oder noch weniger. Oft wird das Urlaubs- und Weihnachtsgeld benötigt um die variablen Kosten über das Jahr hinweg zu decken. Da gehört schon eine Menge Selbstbeherrschung dazu, das Geld stehen zu lassen.


    Um das in Griff zu bekommen, muss man sich mit seinen Finanzen beschäftigen (z.B. mit der Nutzung von MG). Und ob Rücklagen auf dem Girokonto oder Sparbuch oder Tagesgeldkonto gebildet werden, ob das in Excel oder auf einem Post-it vorgehalten wird spielt keine große Rolle. Jeder, der seine variablen Kosten kennt, wird sein eigenes System finden.


    Viele Grüße
    Thomas

    Ich habe noch eine alternative Berechnung hinzugefügt, die einen komplett anderen Blickwinkel hat. Hier definiere ich einen gleichbleibenden Kontostand und buche nur die Differenz zum oder vom Tagesgeldkonto.
    Wieder die Beispiele Februar und Juni. Im Februar werden 275 € aufs Tagesgeldkonto gebucht und im Juni hole ich 63 €.

    Viele Grüße
    Thomas

    Und was in der Zelle "Bildung Rücklage" steht, buchst du jeden Monat auf ein Tagesgeldkonto um?

    Nehmen wir mal als Beispiel den Februar. Im Februar müsste ich 309 € auf das Tagesgeldkonto überweisen, allerdings werden im Februar 75 € an Ausgaben fällig. Somit muss nur 234 € auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden. Anders im Juni. Im Juni müsste ich 270 € Rücklagen bilden. Da aber im Juni für 413 € Ausgaben anfallen, löse ich nach diesem System 143 € Rücklagen auf (Überweisung vom Tagesgeldkonto aufs Girokonto).
    Bei mir sind die Beträge zu klein, deshalb werde ich das für mich nicht realisieren.


    Viele Grüße
    Thomas

    Guten Morgen Zusammen
    Ich habe mir mal die Excel-Datei gezogen und auf meine Bedürfnisse angepasst. Allerdings habe ich in meiner Version auch die Fälligkeit der nicht monatlichen Ausgaben berücksichtigt.
    Nach Eingabe der nicht monatlichen Ausgaben, Jahresbetrag und der Fälligkeiten rechnet die Excel-Datei jetzt die Höhe der notwendigen Rücklagen pro Monat aus. Gleichzeitig wird der Ausgleich über die Rücklagen (entspricht der Höhe der Ausgaben im jeweiligen Monat) berechnet. Der Differenzbetrag zeigt, in welcher Höhe eine Rücklage gebildet oder aufgelöst werden muss.
    Damit das Bild etwas runder wird, wurden die monatlichen Einnahmen und die monatlichen fixen Kosten ergänzt. Im Feld Sparpotential kann man noch eine monatliche Sparrate berücksichtigen. Eingabefelder sind farblich markiert. (XLSX gezippt).




    Ich werde für die "nicht monatlichen" Ausgaben keine Rücklagen bilden, da der Aufwand hierfür in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.


    Viele Grüße
    Thomas

    Solltest Du es mal gezielt nachvollziehen können

    Ja, das kann ich jetzt.


    Tritt bei mir nachvollziehbar bei einer Lastschrift auf, bei dem bereits im Formular Zahlungsverkehr das Dokument angehängt wird. Ich habe das mal mit Bilder dokumentiert.


    Das ausgefüllte Formular der Lastschrift (Gutschrift), bereits mit angehängtem Dokument.




    In der Buchungsliste sieht es dann so aus, letzte Spalte Anzahl Dokumente.



    Unter Details das angefügte Dokument



    Jetzt habe ich das Dokument über "Zuordnung aufheben" entfernt



    Bei Zahlungen tritt das Problem nicht auf. Bei Lastschriften, bei denen das Dokument erst in der Buchungsliste hinzugefügt wird, ist auch alles OK.


    Eine Anfrage an den Support stelle ich noch.


    Viele Grüße
    Thomas

    Funktioniert.

    Bei mir jetzt auch 8)


    Der Übeltäter ist sehr wahrscheinlich der Sticky Password Manager. Schon mit WISO steuer Sparbuch und Sticky Password traten Probleme mit der Geschwindigkeit auf. Hier hat mir https://www.buhl.de/faqs.html?article=1835 geholfen (siehe Bild). Leider habe ich keine Ahnung, welche DLL-Dateien ich bei MG 365 ausschließen muss. Somit bleibt mir momentan nur die Möglichkeit, Sticky Password während der Arbeit mit MG 365 zu beenden.



    Kennt von Euch jemand die "Main"-DLL von MG 365?


    Eine Anfrage beim Support werde ich nachher noch stellen.


    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag.
    Thomas

    Ich habe da noch nie eine -1 drin gesehen.

    90% meiner Buchungen habe ich Offline angelegt und genau wie oben beschrieben. Der Fehler ist jetzt 1x aufgetreten. Ich nehme mal an, das Programm hat sich da "verhaspelt".


    Deshalb auch der Screenshot, das glaubt mir eh niemand :D


    Viele Grüße
    Thomas


    PS: Wenn ich das Thema als "erledigt" kennzeichne, kann man dann trotzdem noch antworten?

    Einen schönen Nachmittag


    Auf einem Online Konto habe ich heute eine Offline-Buchung eingegeben und auch bereits bei der Eingabe ein Dokument hinzugefügt. Nach dem Speichern wurde die Buchung in der Buchungsliste angezeigt, aber in der Spalte "Anzahl Dokumente" nichts. Das Dokument wurde aber korrekt angezeigt (unter Details) und ließ sich auch öffnen. Nachdem ich das Dokument aus der Buchung entfernt habe (Zuordnung aufheben), wurde bei der Buchung in der Spalte "Anzahl Dokumente" -1 angezeigt (im Bild obere Buchung).



    Eine Konsistenzprüfung, Defragmentierung und Neustart hat nichts gebracht. Ich habe dann die Buchung nochmals eingegeben, jetzt wird in der neuen Buchung das Dokument richtig angezeigt (im Bild untere Buchung).


    Ein Fehler, der sicherlich nicht nachvollziehbar ist.


    Viele Grüße
    Thomas

    Du könntest mal den PreRelease vom SP4 probieren.

    Habe das PreRelease jetzt ausführlich getestet. Die Geschwindigkeit bis der Assistenten geöffnet ist, nimmt nach wie vor mit jedem neuen Dokument ab. Allerdings nicht mehr so stark wie vorher. Beim Speichern (Schließen des Assistenten) treten mit dem PreRelease keine Probleme mehr auf. Hier also eine deutliche Verbesserung.

    Ich habe auch weiterhin als PDF-Viewer den PDF XChange-Viewer im Einsatz

    Das habe ich jetzt auch getestet. Nach der Deinstallation vom Adobe Reader hat sich allerdings Soda PDF als Viewer eingeschlichen. Diesen habe ich dann auch deinstalliert und nur noch den PDF XChange-Viewer benutzt. Allerdings konnte ich keine positive Veränderung bei der Geschwindigkeit feststellen. Deshalb wird der Adobe Reader und Soda PDF demnächst wieder installiert.


    Insgesamt geht mit der PreRelease die Erfassung von Dokumenten schneller von der Hand, allerdings muss ich trotzdem nach ca. 30 Dokumenten MG 365 neu starten.


    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo


    Mir ist ein nachvollziehbarer Fehler aufgefallen.


    In einem Online-Konto lege ich eine neue Buchung über "Neu aus Buchung" an. Die Buchung wird korrekt in die Eingabemaske Zahlungsverkehr übernommen. Danach stelle ich um auf "Offline-Buchung", ändere den Betrag und das Datum (sonst keine Änderung) und klicke auf "Im Konto speichern". In der neuen Buchung steht jetzt eine andere (falsche) Kategorie. Bei einer Splitbuchung tritt dieser Fehler nicht auf. Bei einem Offline-Konto konnte ich dieses Verhalten (Neue Buchung hat falsche Kategorie) ebenfalls beobachten.


    Eine Anfrage beim Support habe ich gestellt.


    Viele Grüße
    Thomas

    Du könntest mal den PreRelease vom SP4 probieren

    Ich denke, dass ich das ich in den nächsten Tagen mal testen werde.

    Ich habe auch weiterhin als PDF-Viewer den PDF XChange-Viewer im Einsatz

    Reicht es, den PDF XChange-Viewer als Standard PDF Viewer einzurichten oder muss der Adobe Reader deinstalliert werden?


    Ach was, ich probier die beiden Tipps einfach mal aus und gebe Rückmeldung.


    Viele Grüße
    Thomas

    Danke, für die erste Rückmeldung.


    Natürlich würde ich mich auch über Rückmeldungen freuen, wenn das mehrfache Hinzufügen von Dokumenten ohne Geschwindigkeitsverlust funktioniert. Ich habe wenige Beiträge zur Dokumentenverwaltung gefunden, deshalb meine Frage. Vielleicht hat auch der eine oder andere Lust, es einfach mal ausprobieren.


    Viele Grüße
    Thomas

    Einen schönen Nachmittag


    Ich habe vor wenigen Wochen mit der aktuellsten Version angefangen, mit MG 365 zu arbeiten. Aktuell habe ich für 8 Konten die Buchungen für 2017 integriert und auch ein paar wenige für die vergangenen Jahre. Bin also noch ziemlich am Anfang mit ein paar Hundert Buchungen. Von Anfang an habe ich zu jeder Buchung möglichst auch die dazugehörigen Dokumente erfasst. Inzwischen dürften das um die 500-600 PDF-Dateien sein, die aber alle lokal auf der Festplatte liegen.


    Mit der Geschwindigkeit des Programms im Allgemeinen bin ich zufrieden, da gibt es für mich nichts auszusetzen.


    Allerdings nimmt die Geschwindigkeit beim Erfassen der Dokumente von Dokument zu Dokument linear ab. Im Einzelnen bedeutet das, dass der Assistenten beim ersten Dokument sofort bereit ist. Mit jedem weiteren Dokument verlängert sich die Wartezeit um 1 oder 2 Sekunden. Das gleiche gilt beim Verlassen des Assistenten. Auch hier speichert der Assistent beim ersten Dokument noch sofort und danach dauert es immer länger. Nach dem 20ten Dokument starte ich meist das Programm neu, da die Wartezeit beim Öffnen und Schließen des Assistenten jeweils ca. 30 Sekunden dauert. Nach dem Neustart fängt es wieder von vorne an.


    Es spielt dabei keine Rolle, ob ich die Dokumente in der Dokumentenverwaltung oder in der Buchungsliste erfasse. Es spielt auch keine Rolle, ob ich zwischendurch Buchungen anlege oder ausschließlich Dokumente hinzufüge. Das Verhalten bezüglich der Geschwindigkeit ist immer das gleiche. Insgesamt wird das Programm (nachdem Dokumente erfasst wurden) auch bei den Buchungen träger, aber das stört mich weniger.


    Interessant ist auch, das der Arbeitsspeicherbedarf von MG 365 pro Dokument um ca. 4-8 MB zunimmt. Nach Programmstart belegt das Programm ca. 180MB Arbeitsspeicher. Nach dem 10 Dokument bin ich etwa bei 250MB und nach dem 20 Dokument bei etwa 380 MB. Allerdings ändert sich der Arbeitsspeicherbedarf laufend.


    Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt, MG 365 regelmässig neu zu starten (wenn ich Dokumente hinzufüge).


    In diesem Post geht es mir in erster Linie darum, ob von Euch jemand ähnliche Erlebnisse mit der Dokumentenverwaltung hat oder hatte, aber MG 365 ansonsten flott läuft.


    Viele Grüße
    Thomas