Beiträge von Kai!

    Hallo zusammen,


    ich habe meine Vorlagen geändert, mit dem Vorlagen-Designer.


    Ich konnte alles auf eine Schriftart setzen, nur das Kontaktfeld unter dem Logo ist unverändert geblieben.


    Weder im Vorlagen-Designer ist das Kontaktfeld überhaupt zu finden, noch unter dem Punkt "Briefpapier gestalten" - "Inhalte" brachte die Änderung von "Arial" auf "Times New Roman" eine Änderung.


    Gibt es woanders noch eine Möglichkeit?


    Danke :-)

    Ich war mir unsicher, weil häschen hier schrieb, das wohl die UST-ID des Leistungsempfängers fehlt, diese ist bei mir aber auf der Rechnung mit drauf. Daher meine Frage.


    Eine nachträgliche Korrektur wird wohl nicht möglich sein, da die Lieferadresse eine in England ist.

    Um als Unternehmer den Vorsteuerabzug für in Deutschland anzumeldende und abzuführende Umsatzsteuer in Anspruch nehmen zu können, muss die Rechnung alle nach §14 UND §14a UStG erforderlichen Merkmale enthalten- da Umsatzsteuer aus den Niederlanden enthalten ist, gehe ich davon aus, dass mindestens die UStID des Leistungsempfängers (ihre eigene) fehlt. Das schließt den Vorsteuerabzug aus.

    Hallo,


    ich habe eine Frage zu dieser Thematik und konnte keine Antwort finden.


    Ich habe eine Rechnung aus England mit 20% VAT für Ware erhalten. Enthalten ist meine UST-ID sowie des Lieferanten. Sowie meine deutsche Adresse.


    Der Grund für die Brutto-Rechnung, die Ware wurde an einen Zwischendepot in England geschickt, dort sammle ich Ware und lasse diese dann nach Deutschland schicken.


    Da jetzt beide UST-ID drauf stehen, kann ich es auf das Konto "Innergemeinnschaftlicher Erwerb 19% Vorsteuer und 19% UST buchen?

    Ja, die gibt es.


    Einmal habe ich eine Beispiel-Datei von MyDPD Pro exportiert (über MyDPD Pro wäre mir noch lieber).


    Und eine Beispiel-Datei aus DeliSprint (Dateiendung müsst ihr auf .xlsx kürzen, Forensoftware wollte xlsx nicht hochladen).


    Bei MyDPD Pro sind 4x Name, in MB sind nur 3x Name. Wie kann man in MB das an seine Bedürfnisse anpassen?

    Auf die Idee war ich auch schon gekommen, funktioniert nur nicht. Es kommt eine Fehlermeldung in Delisprint, dass die Datei nicht geöffnet werden kann.


    Auch wenn es funktionieren würde, wäre es sehr umständlich, da für jede Lieferadresse eine eigene Datei erstellt wird. So müsste man alle Dateien erst mal umbenennen. Auch wenn es dafür Programme gibt, die mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen können. Ist das wohl nicht der Sinn der Export-Funktion von MB.


    Wenn MB die Funktion extra für DeliSprint zur Verfügung stellt, warum funktioniert es nicht?

    Vielen Dank für das Bild der alten Version, das bestätigt meine Annahme.


    Wie du schriebst, ging es um den Text für den E-Mail Versand, was du markiert hast betrifft nur die Rechnung selbst.


    Unter deinen Markierungen in der alten Version findest du den grauen Button, den ich meinte: Text für E-Mail Versand


    Und es hieß "Stammdaten Textbausteine", dieser Punkt war leichter zu finden.


    Nun ist ja alles geklärt, Thema kann geschlossen werden.

    Frohe Ostern wünsche ich euch allen,


    ich beschäftige mich gerade mit den Export der Versanddaten zu DPD Delisprint.


    Ich habe unter Einstellungen auf Delisprint umgestellt, markiere die entsprechenden Rechnung - Versanddaten Export und es kommen immer nur TXT-Dateien dabei raus.


    In Delisprint werden nur CSV-Dateien erkannt, bzw. als Import:


    Default Excel 2007
    Default Excel 97-2003
    Example JDBC
    Example JDBC-MSSQL
    Example ODBC
    Export Afterbuy
    Export DPD Print
    Export Dreamrobot


    Wie kann MB passende CSV Dateien erstellen? Oder wie bekomme ich die Daten in Delisprint importiert?


    Vielen Dank.

    Danke dir.


    Wegen der falschen Zuordnung des einen Kontos, das hatte bei mir keine Auswirkungen. Bei Netto-Rechnungen/Lieferungen in die Schweiz, habe ich das entsprechende Konto unter "Erweitert" ausgewählt und darauf geachtet, dass auch bei "Position" die entsprechende Zahl steht.


    Daher sind die Buchungen korrekt gelaufen.


    Etwas kenne ich die Software inzwischen doch schon :-)



    Nur wäre es schon interessant, warum die Software die 10 Rechnung auf völlig falsche Konten gebucht hat. Da es nur im Juni/Juli 2016 der Fall war, ist es schon auffällig. Gab es da evtl. Software-Änderungen?
    Ich bin mir ganz sicher, dass der Fehler nicht auf meiner Seite liegt. Da viele Rechnungen im gleichen Zeitraum einwandfrei gebucht wurden und ich gehe immer gleich vor.

    Guten Morgen Samm,


    auch dort im Kundenstamm-Blatt ist alles unverändert, also auch kein Haken bei "Kunde bekomme eine Netto-Rechnung".
    Von den 10 Fällen waren 2-3 Kunden aus der Schweiz, Rest Deutsche. Zu den Schweizer Kunden sei gesagt, dass die Lieferadresse eine Deutsche ist. Also ganz normale Rechnung mit MwSt und das bei allen 10 Fällen.


    Danke dir für das Finden des Fehlers bezüglich des Konto 4029. Das habe ich korrigiert und alle Buchungssätze wurden neu erzeugt.


    Ich habe für das erste Jahr als Kleinunternehmer rückwirkend die Umsatzsteuer abgeführt, somit alles in Butter.


    Nebenbei sei gesagt, dass die falsche Kontenzuordnung nun aber nicht erklärt, warum die 10 Rechnungen querbeet auf falsche Konten gebucht wurden. Das wird wohl ewig ein Mysterium bleiben...


    Aber ich danke auch dir vielmals für deine Zeit und Hilfe Samm :thumbsup:


    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, wo der ursprüngliche Fehler zu finden ist.

    So, in der EÜR unter 94 ist jetzt alles Tip Top. Den Punkt können wir abhaken, woran auch es immer lag...


    Wie bereits geschrieben, ich habe nie und nimmer auch nur ein Konto irgendwo angelegt.


    Siehe Bild im letzten Post von mir, Ist-Steuerung ist ausgewählt (das habe ich so eingestellt, statt Soll-Steuerung).


    Wie sieht das Bild denn bei euch aus, habt ihr da nicht 4405 stehen? Wie gesagt, das kann ich gar nicht auf 4400 einstellen, da es in der Liste nicht auftaucht, wenn ich es ändern möchte.


    EDIT: Jetzt sah ich deinen Nachtrag. Darf da kein Haken bei IST-Steuerung sein? IST-Steuerung muss doch eingestellt sein, wenn es so sein soll?!

    Außerdem würde ich mal unter Finanzen Rechnungs- und Buchhaltungslisten nachsehen, was an den Tagen genau auf welchem Konto verbucht ist.


    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich im Kundenstamm-Blatt wegen den hinterlegten Konten geschaut habe, alles auf Standard eingestellt.


    Im Buchungsjournal bei Re-Nr. 20160819:
    2100 - 4405
    2100 - 3816


    und das beim Zahlungseingang der Rechnung
    - Daten des Zahlungseingang im Bankkonto korrekt
    - Daten im Kundenstamm-Blatt korrekt
    - Daten im Artikelstamm-Blatt korrekt
    - Rechnung, Kunde, Artikel wie bei allen anderen identisch angelegt


    Finde den Fehler! ;-)


    ___


    ixtrafloor: Wo es 2x drin steht ist einmal der Zahlungseingang der bezahlten Ware und dann hatte ich die 20160819 storniert/Gutschrift erstellt. Dann taucht es dort wieder auf und addiert sich. Die besagten Summen haben nichts mit einer Privatentnahme zu tun. MB bucht, aus welchen Gründen auch immer, in dem Fall sowie den 9 anderen totalen Käse...
    Warum das so ist, kann ich dir nicht sagen, wahrscheinlich nicht mal einer von MB-Team.


    EDIT:


    Ich habe keine extra Konten angelegt, alle Zahlungseingange wurden schon immer auf die genannten Konten gebucht.


    EDIT2:


    Jetzt habe ich im Buchungsjournal gesehen, dass bei vielen Zahlungseingängen, wenn nicht sogar alle, Umbuchungen auf 4400 und 3806 von 4405 und 3816 stattfinden. Das am gleichen Tag.


    Nochmal zum Verständnis wie ich vorgehe:


    Einlesen der Bestellung über eBay Schnittstelle
    Wenn neuer Artikel - dann lege ich unten den Artikel an
    "Bestellung zu Rechnung verarbeiten"
    Zahlung vollständig erhalten - wähle dann entsprechend Bankkonto oder Paypal - OK
    Versand der Rechnung per E-Mail
    Ausdruck der Rechnung für mich


    Mache ich da etwas falsch?


    Wie kann ich einstellen, dass der direkt auf 4400/3806 bucht, statt auf die anderen?


    Davon abgesehen, erkärt es ja nicht, warum der auf 2100 bucht.


    EDIT3:
    Standard-Fibu-Konten habe ich gefunden, dort ist 4405 und bei Ist-Steuerung 4400 hinterlegt, in der Liste bei 4405 aber kein 4400, wenn ich es ändern möchte. Konto 4400 habe ich zwecks Sichtbarkeit als "Standard-Kontenliste" eingestellt - wird trotzdem nicht bei den Standard-Fibu-Konten angezeigt.


    Anbei ein Bild. Dort habe ich nie Einstellungen verändert.

    Bei allen drei steht "Standard". Klicke ich auf die .... dann ist überall (auch bei den korrekt gebuchten) das Konto 4020 eingestellt.


    Wenn ich einen neuen Artikel anlege, dann trage ich dort den Titel + EK-Preis und der eBay Auktionstitel wird automatisch eingetragen - sonst trage ich dort nichts weiter ein.


    An dieser Stelle möchte ich mich für eure Antworten schon mal bedanken. Ich hoffe, wir finden die Ursache des Problems.


    Edit: Konto 4020 ist nicht ausgewählt, sondern war nur markiert, da erstes Konto in der Liste.


    Auch im Kundenstammblatt ist überall Standard ausgewählt.


    Ich habe eben die gesamte Rechnung gelöscht und neu angelegt - gleiches Ergebnis wie vorher.


    Auch bei "Kopieren und Bearbeiten" mit heutigem Zahlungseingang steht in der EÜR 2017 unter 94 wieder Konto 2100.


    EDIT2:
    Ich habe jetzt manuell eine neue Rechnung angelegt
    1. mit selben Kunden aber anderen Artikel = Fehler tritt wieder auf.
    2. mit Fantasiekunden aber gleichen Artikel = Fehler tritt nicht mehr auf


    Somit muss irgendwo der Fehler beim hinterlegten Kunden liegen.


    EDIT3:
    Dieser Fehler ist nur Ende Juni bis Mitte Juli 2016 zwischen Re-Nr. 20160819 bis 20160929 bei 10 Rechnungen aufgetreten, seit dem nicht nicht wieder. Ich bin mir sicher, dass es ein Fehler in der Software ist, bzw. war, da ich bei den anderen Rechnungen nie anders vorgegangen bin.


    Jetzt werde ich wohl nur die 10 Rechnungen manuell neu anlegen müssen, ohne den Kunden aus dem Kundenstamm zu holen. Dann sollte das Problem für mich gelöst sein.

    Das ich nicht alle Funktionen der Software kenne, ist gut möglich.


    Aber hier geht es um etwas, was ich hunderte Mal bereits gemacht habe (Rechnung erstellen) und dies immer gleich. Nur klappt es zu 99% und die angesprochenen ca. 10 Fälle weichen davon ab, obwohl ich nicht anders vorgegangen bin wie sonst.


    Ich habe die von dir genannte Position überprüft, dort ist als voller MwSt.-Satz 19% angegeben, auch in der Rechnung wurde die MwSt. ausgewiesen.


    Ich kann bei den 10 Fällen keinen Unterschied gegenüber den tausenden anderen Rechnungen feststellen.


    Daher vermute ich, dass die Software bei den Fällen irgendwo Mist gebaut hat. Nur finde ich es komisch, dass wenn ich den Zahlungseingang komplett lösche und neu anlege, genauso wieder falsch gebucht wird.


    Edit:


    Vielleicht ist es den anderen nur noch nicht aufgefallen, dass bei denen auch etwas schief gelaufen ist ;-)


    Ich habe jetzt die Rechnung storniert, normal müsste dann in dern EÜR die Position 94 weniger sein, nein, statt dessen ist es mehr geworden?!


    Ich habe jetzt mal einen Bild angehängt, damit ihr euch mal ein Bild davon machen könnt. Ich hoffe, wir können das Problem lösen.


    Alle Summen/Posten sind Zahlungseingänge von Kunden, die Ware bei mir gekauft haben. Alle Konten sollten 0,00 Euro aufweisen.