Beiträge von ewclauder

    Hallo! Hier mein Problem: ich hatte in 2016 ein paar Einnahmen als Selbstständiger und war gleichzeitig eine Zeitlang angestellt. Als Angestellter habe ich Fahrtkosten eingetragen, weil ich immer von Berlin nach München zur Arbeit gependelt bin (1 mal die Woche). Beim Versuch die Steuererklärung elektronisch per Elster abzuschicken kam die Fehlermeldung (siehe Anhang).
    Von BUHL kam auf meine Anfrage die Antwort, ich solle doch den Wert der KM-Fahrten (30000 km mal 0,3 =9000,- EUR) nochmals eintragen, unter:


    "Gewinneinkünfte > Einkünfte aus Gewerbebetrieb > Laufende Einkünfte des 1. Betriebs > Einnahmen-Überschuss-Rechnung 1. Betrieb > Betriebsausgaben > Schuldzinsen"
    Wie oben im Forum auch gesehen, kann das eigentlich nicht sein. Denn hier würde ich die Fahrten als Einlage zu den Betriebsvermögen zuzählen, wobei die Fahrten aber eindeutig als Angestellter waren. Wenn ich dies tue, dann vermindert sich meine Steuerlast erheblich,- was ich mich auch nicht richtig vorstellen kann...


    Aktuell denke ich ich mach das mal so, schicke es ab und schaue was das Finanzamt damit macht. Oder hat jemand eine Idee? Vielen Dank

    Dateien

    • Ohne Titel.pdf

      (69,89 kB, 225 Mal heruntergeladen, zuletzt: )