Beiträge von Tine84

    Sorry, wollte keine Doppeldiskusion beginnen.

    und danke für den Link, mit der Anleitung habe ich es geschafft das Update Fehlerfrei zu installieren und die EK per Elster-Zertifikat zu versenden.

    Yuhu :)


    EIne letzte kurze Frage hätte ich aber noch.

    es ist nicht das 1. mal das ich via Elster Zertifikat elektronisch die EK an das FA versende,

    aber in den vergangen Jahren war es dennoch so, dass ich zwar nicht die EK und belege etc. zum FA schaffen musste, aber einen Wisch mit nochmal meiner Unterschrift. Ich dachte zwar, elektronisch heißt es auch -- und ich muss definitiv gar nix dort hinbringen.. aber da sich mal nix getan hat bei der Bearbeitung hatte ich nachgefragt, und da wurde mir da dann gesagt, das der Zettel fehlt mit meiner Unterschrift.


    in der EK aus 2017 kam der hinweis, das ich mit der digitalen unterschrift die ek versendet hätte und der nächste schritt jetzt sei, das das FA mir einen Bescheid zu kommen lässt, d.h. es ist jetzt wirklich papierlos und ich muss nichts mehr weiter tun, oder?


    habe ich was falsch verstanden?


    vg

    Hallo zusammen,

    ich benötige dringend eine Hilfestellung.


    Ich habe die EK-Steuererklärung für 2017 erstellt und möchte jetzt via Elster die Übermittlung vornehmen.

    Das kann ich nicht, weil dafür ein neues Update (25.07.1752) notwendig ist. Ich habe aktuell die Version 25.07.1727.

    Ich habe dann das Update eingespielt. Danach öffnet sich mein Steuerprogramm gar nicht mehr. Es kommt diese Meldung "Die Programmbibliothek ...wmain18.dll" wurde nicht gefunden.


    Ich habe die Tipps und Tricks die ich hier und in den Suchmaschinen aufschnappen konnte, alle durchgespielt. Und bestimmt schon 4mal die Software neuinstalliert. Zwischenzeitlich ging das Programm wieder auf, und ich konnte die Digitale Unterschrift unter Elster auswählen. Beim Abschicken dann der Fehler "Das Patch konnte nicht ausgeführt werden".


    Ich weiß nun nicht mehr weiter.. könnte mir jemand helfen?

    Ich bin schon überfällt und müsste solangsam die Erklärung mal abgeben.


    BIn über jeden TIpp dankbar.

    Habe schon 2 Tickets beim Support eingereicht...

    VG

    Hallo in die Runde...
    ich versende seit Jahren, meine Steuererkärung elektronisch via Elster..
    mit Zertifikat! und jährlich stellt sichmir die Frage, warum ich noch zusätzich ein Anschreiben "Abgabe zusätlicher Belege zur authentifizierten Steuererklärung" unterschreiben und an das FA per Post übersenden soll.


    Ich dachte elektronisch heißt papierlos? Und durch das übermittelte Signatur Zertifikat habe ich mich authentifiziert?
    Über Wiso Steuererkärung wurde habe ich jetzt zwei Dokumente ausgedruckt, das 1. ist das anschreiben in dem steht, dass ich "zusätzliche Anlagen und Belege" übersende. Und im 2.Dokument werden ein Teil der Gesamtaufwendungen die ich für
    -"Andere außergewöhnliche Belastungen"
    -"Fahrtkosten für Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug (zum Arzt)"
    -"Aufwendungen für Dienstleistungen und Handwerkserleistungen"
    ausgegeben habe. Insgesamt 252€


    Den Hinweis im Pogramm habe ich gelesen, bei welchen Ausgaben Belege mitgesendet werden sollten. z.B. Umzug. < hatte ich aber keinen.


    Daher meine Frage, warum sende ich an das FA ein Anschreiben mit Angabe über Belege, wenn ich keine Belege habe ich die anfügen kann?
    und die 2. Frage, warum überhaupt muss ich diese Anschreiben dem FA übermittelt und dort nochmal unterzeichnen?


    würde mich über eine Rückmeldung freuen. Gruß Tine