Beiträge von morten2803

    Hier geht es um Strom für Waschmaschine/Trockner, die an einem Zwischenzähler hängen

    Das ist doch ein Wort, dann bitte das Konto, was du angelegt hast, öffnen und genau diesen Text reinschreiben. Dann bekommst du es genau so ausgedruckt.

    Du meinst die Kontobezeichnung oder?

    Eine weitere Möglichkeit da Texte zu hinterlegen finde ich nicht.

    Aus meiner Sicht ist das ein Fehler, dass ich einer Rechnung weder Bankverbindung noch Zahlungsziel mitgeben kann.

    Ja das ist auch aktiviert, bewirkt den Text aber nur beim Beleg Nebenkostenabrechnungen komischerweise, nicht bei den weiterbelasteten Kosten :)


    Erwarten würde ich es eigentlich bei beidem.


    Werde nachher den Hinweis mit Text am Konto ausprobieren, dann sollte es hoffentlich passen.


    Vielen Dank euch beiden!

    "

    Konkret, so mache ich es, dass ich das entsprechende Konto anlege z.B. Stromkosten Wohnung und bebuche es. Beim Ausdruck der Nebenkostenabrechnung kommt dann eine völlig unabhängige Rechnung mit dem Text und den Kosten raus, die aber in keiner Verbindung zu den Nachzahlungen oder auch einer Gutschrift etwas zu tun hat."


    Genau so habe ich es auch gemacht. :)


    Und auf diesem Beleg hätte ich jetzt gerne den gleichen Text wie auf der Nebenkostenabrechnung und zwar sinngemäß "Der Betrag ist bis zum 01.01.21 auf das Konto 4711 zu überweisen."

    Nein, dass dem Mieter wie bei der Nebenkostenabrechnung angedruckt bekommt auf welches Konto und bis zu welcher Frist der Betrag zu überweisen ist.

    Ansonsten wird es von Mietern schnell so interpretiert als sei der Betrag bereits in den nebenkosten enthalten und müsste nicht zusätzlich separat überwiesen werden. Es ist ja quasi ein eigenständiger Rechnungsbeleg und auf den gehört eine Bankverbindung :)

    Bei einer der Wohnungen werden Kosten an den Mieter weiterbelastet (Strom über einen Zwischenzähler).


    Das funktioniert auch soweit sehr gut, allerdings kommt auf dem Beleg "Weiterbelastete Kosten" kein Hinweis zu welchem Termin und auf welches Konto die Zahlung zu erfolgen hat.


    So wie es auf der Nebenkostenabrechnung der Fall ist und ja hier auch Sinn macht.


    Lässt sich das irgendwo aktivieren oder der Beleg entsprechend anpassen?



    Danke!

    Die 8805 ist bei mir "Guthaben aus Abrechnung Vorjahr" und im Standard ausgeliefert worden. Die habe ich nicht selbst angelegt.


    Ebenfalls die 8804, die ist dann 2015/2016 in der Version so enthalten gewesen und kommt vielleicht jetzt dem Standard des HSV365 in die Quere.


    Aber dein Hinweis war auf jeden Fall der Richtige, das 8804 stand auf sonstige Einnahmen (Eigentümer), was für mich eigentlich auch richtig klingt.


    Hab es auf Hausgeldvorauszahlung geändert und es wird kein Mietvertrag mehr verlangt.


    Was daran allerdings nicht wirklich schön ist, ist dass es jetzt in der Hausgeldabrechnung mit den "normalen" Vorauszahlungen in einen Topf geschmissen wird. In der Abrechnung von 2017 bspw. ist es separat ausgewiesen gewesen. Aber lässt sich zur Not mit leben.


    Danke Dir!

    Ist das HV 365, und ein Objekt mit Miet+WEG Verwaltung ?

    Beides Ja.


    Hier eine ältere Buchung zu dem gleichen Objekt, da war die Angabe korrekterweise nicht notwendig, sondern nur optional (kein rotes Sternchen):



    Wenn ich da jetzt allerdings in den Bearbeiten Modus gehe um die Buchung zu ändern, wird es auch direkt zu einer Pflichteingabe.

    Eigentümer ist natürlich logisch und korrekt.


    Wie Du ja auch sagst, Sonderumlagen betreffen die Eigentümer.


    Aber das System verlangt Eigentümer UND Mieter:



    In älteren Buchungen ist das nicht der Fall gewesen.

    Hallo Zusammen,


    ich habe das Konto 8804 (Sonderumlage), welches ich mit den Zahlungseingängen bebuchen möchte und die tatsächliche Reparatur lasse ich über 4310 (Großreparaturen) laufen.

    Alles innerhalb des gleichen Abrechnungszeitraums.


    Allerdings wird bei der Buchung auf Konto 8804 die Angabe eines Mietvertrages verlangt, welchen es nicht gibt, da von den Eigentümern bewohnt.

    Wieso diese Pflichtangabe?


    In früheren Jahren 2016/2017 konnte ich exakt die gleiche Buchung ohne Angabe eines Mietvertrages durchführen.


    Vielen Dank!

    Was mich wunder das über die IPhone App Outbank das Kreditfinanzierungskonto anlegen kann, jedoch bei Wiso Mein Geld 365 nicht

    Ist es denn geplant irgendwann einen Screenparser einzubinden, der die Verwaltung von Rahmenkrediten bei der ING-DiBa ermöglicht?

    Dürfte doch ein sehr häufig genutzes "Konto" sein.

    Hallo Zusammen,


    bei uns ist festgelegt, dass pro JAHR 900€ an Instandhaltungsrücklage zurückgelegt werden, aufgeteilt nach MEA.


    Das Programm verlangt aber die Unterteilung nach monatlicher Hausgeldvorauszahlung und Instandhaltungsrücklage.


    Bei 900€ ist das natürlich recht schwer aufzuteilen und ergibt krumme Beträge.


    Ist es möglich die 900€ als eine jährliche Buchung zu erstellen, die einfach mit der Hausgeldvorauszahlung verrechnet wird?


    Vielen Dank!

    Die Abschlagszahlungen sind leider gar nicht aufgeteilt, sondern es werden von den Gemeindewerken die 5x 422 abgebucht und erst mit der Schlussrechnung wird unterteilt in Wasser, Abwasser und Oberflächenwasser.


    Ich hatte die bisher als eine Zahlung 422 gebucht (jetzt aber erstmal alle Buchungen gelöscht).


    Ich könnte natürlich die 422 in drei geschätzte Abschläge aufteilen und nachher mit der Schlussrechnung korrigieren sich die Salden ja je nachdem ob dann eine Soll oder Haben Buchung stattfindet.


    Aber ein "sauberer" Weg scheint mir das nicht zu sein oder?

    Hallo,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort!


    Du hast recht, das neue Konto werde ich wieder löschen und Kanalgebühren verwenden.


    Der Punkt mit den Mahngebühren ist mir dann auch klar, vielen Dank!


    Was ich weiterhin nicht verstehe, wie ich die Abschläge und Schlussrechnung am geschicktesten buche, da mit die Anteile bei den Abschlägen ja noch nicht bekannt sind.


    Viele Grüße

    Guten Tag,



    ich habe drei Umlagekonten angelegt:



    - Wasser (4150)
    - Abwasser (4166)
    - Niederschlagswasser (4165)



    Und folgende Zahlungen an die Gemeindewerke:



    21.03.2016 -422,00 Abschlag
    29.03.2016 -13,00 Mahngebühren
    02.05.2016 -422,00 Abschlag
    30.06.2016 -422,00 Abschlag
    30.08.2016 -422,00 Abschlag
    31.10.2016 -422,00 Abschlag
    14.02.2017 -203,13 Schlussrechung 2016



    Erst bei der Schlussrechnung ist ersichtlich welche Summe auf Wasser, Abwasser und Niederschlagswasser entfällt.
    Die Abschlagszahlungen sind neutral.



    Wie kann ich die Abschläge buchen und erst bei der Schlussrechnung eine Unterscheidung in die drei Arten treffen?



    Wie verbuche ich am besten die Mahngebühren, damit diese zwar auf die 3 Eigentümer verteilt werden, aber nicht bei der einen Wohnung die vermietet ist in der Nebenkostenabrechnung für die Mieter auftauchen?



    Vielen Dank!