Beiträge von DieterH13

    'tach allerseits ...

    DieterH13

    eine UNC-Namensangabe sollte hier kein Thema sein.

    kein Thema im Sinne von sollte/wird funktionieren??

    Das kenne ich anders bei Firebird Datenbanken

    aber Du hast ja selber schon auf einen lokalen Datenpfad hingewiesen.


    Scolex: wie lautet die komplette Fehlermeldung bzw. wo kommt diese /5145 her?

    Server "192.168..../5145 konnte nicht

    sind denn auf dem Client (Schuß in's Blaue!) auch alle notwendigen Ports (z.B. 3050 ausgehend) freigegeben, bzw. sperrt eine Firewall die Verbindungen?


    HTH

    Hallo Scolex,


    in unserer MB.ini sehen die Einträge etwas anders aus.


    Ich hab' mal Deine Eintragungen angepaßt:

    [Database 1]

    DBName = BW-Kassen

    DatabasePath=Mandant 1

    ServerIP=192.168.178.26

    ServerType=Remote Database

    CompletePath=LW:\MeinBuero\DB\DB2.FDB <---LW: heißt Laufwerksbuchstabe !! aus Sicht des Servers !!

    OptimizeRecordCount=0

    RefreshEvents=False


    HTH

    Hallo Sannesu!


    Dieser Bereich in Mein Verein ist IMHO doch "stark verbesserungswürdig"!

    Eigentlich sind alle Zutaten vorhanden, aber egal was ich bisher versuchte ... ich hab's nicht hinbekommen etwas was zumindest so in etwa einer vernünftigen Buchhaltung gleicht. :cursing:


    Ich behelfe mir derzeit mit folgender Vorgehensweise:

    » ich "kontiere" alle Geschäftsvorfälle sowohl im Kassenbuch als auch in den Bankauszügen, Vorschläge des Zuordnungsassistenten akzeptiere ich

    » zu jedem Ende einer "Rechnungsperiode" (hier quartalsweise) exportiere ich die relevanten Positionen aus Bank und Kasse

    » beide Exporte füge ich in eine Tabelle ein und sortiere diese dann datumsmässig aufsteigend

    » anschließend kopiere ich die Daten in eine Tabelle die ähnlich aussieht wie ein Betriebsabrechnungsbogen, also vorne Datum/Kontierung/Betrag und im rechten Teil (für mich) die "Gegenbuchung"in die einzelnen Kontenklassen

    » die 'notwendigen' Umbuchungen (Zahlung zu ...Rechnung --> Beiträge/Umlagen/Verbände/...) nehme ich dann am Ende der Tabelle vor

    » anschließend habe ich noch eine PIVOT-Tabelle, die der Steuerberaterin die Summen zu den einzrlnen Konten auflistet.


    Wie gesagt/angedeutet: das könnte auch innerhalb von Mein Verein stattfinden, tut's aber gerade nicht. :(:rolleyes::thumbdown:

    Die Zutaten sind vorhanden oder könnten mit (geringem) Aufwand z.B. aus Mein Büro portiert werden.

    Vielleicht schaff ich's ja doch noch einen entsprechenden Verbesserungsvorschlag bei BUHL einzureichen.


    HTH

    Hallo Marja,


    ist nicht wirklich "intuitiv" ... aber bei mir funktioniert das so:


    » ich lasse mir das Konto (Sparkasse) in der Jahresübersicht anzeigen;

    » wichtig ist: auf 'irgendeine' Zahlung mit der rechten Maustaste klicken und sicherstellen daß [Aktuelle Tabellenansicht>][Filterzeile anzeigen] angehakt ist;

    » danach "zeigst" Du NICHT klicken!! auf den Spaltentitel [Empf./Auft.] und wählst dann ganz rechts im Spaltentitel den Pfeil der nach unten zeigt;

    » anschließend kannst Du als Filter auswählen, was Du brauchst!

    Hallo Onno,

    hi @all!


    Ob das jetzt die Lösung ist, kann ich Dir nicht sagen,

    ich kann Dir aber sagen wie es gestern abend bei mir funktioniert hat:thumbsup:.


    Da ich erst seit dem Wochenende über eine funktionierende Online-Banking Lösung

    verfüge, habe ich gestern abend mal probeweise versucht diese in MeinVerein einzurichten.


    Erstes Ergebnis: siehe oben! D.h. wie bei Euch auch:cursing: ... o.k. dann nächster Versuch.

    ... --> gleiches Ergebnis X(:cursing: ... dann weiter probiert ... plötzlich geht es8| ich konnte aber

    nicht mehr genau sagen, was ich gemacht habe:whistling: ... also alles auf Anfang und mitgeschnitten!


    Nachvollziehbar funktionierend (bei mir!):


    --> [Einstellungen] --> [Bankverbindung] --> [Neu]

    ..... --> (•) Girokonto --> [Weiter]

    ..... ..... --> [x] Kontostatus aktiv --> Bankleitzahl eingeben (BIC und Name kommen automatisch)

    ..... ..... --> Verarbeitung bleibt offline! --> [Weiter]

    ..... ..... --> ergänzen: Kontoname (beliebig), Kontonummer (Deine), IBAN (berechnen), Kontoinhaber (Du) [Weiter]

    ..... --> [Fertigstellen]


    --> neues Konto markieren --> [Banking-Kontakte] anklicken

    Hinweis "Es konnten keine Kontoinformationen..." mit [ok] bestätigen

    ..... Konto ist noch ausgewählt --> [Bearbeiten] --> Verarbeiten auf [Online] stellen und [Weiter]

    ..... dauert etwas, dann Zugangsart auswählen und (•) eingeben u. online abfragen [Weiter]

    ..... ich muss dann VR-Kennung und mein Paßwort eingeben und [Weiter]

    ..... dauert etwas (wird synchronisiert) danach wähle ich mein TAN-Verfahren aus und [Weiter] und [Fertigstellen]


    Wenn Du dann Banking-Kontakte auswählst, solltest Du einen Kontakt ohne Ausrufezeichen sehen (der bleibt auch!).8)


    Danach klickst Du auf [Synchronisieren] gibst Deine PIN ein und klickst auf [Weiter]

    ..... Kontakt wird synchronisiert. Wenn erfolgreich, dann [Weiter] und [Fertigstellen] und [Schließen]

    ..... nochmal kurz kontrollieren -> kein Ausrufezeichen


    Ich habe dann das Konto ausgewählt, und die Umsätze abgerufen, dauerte "etwas":rolleyes: aber dann hat's funktioniert:thumbsup:


    HTH


    Hallo "Geschäftsstelle"!


    Ob das bei MeinVerein auch so ist, kann ich Dir nicht wirklich sagen ...

    bei einer anderen (Nicht BUHL!) Firebird Datenbank hat es (mir) schon mal geholfen,

    eine Datensicherung zu machen und diese dann wieder einzuspielen. :/


    Ob das durch interne MeinVerein/Firebird/Datenbank Aktivitäten geschah, oder

    schlicht daran lag, dass Windows die Datenbank in einem neuen Festplattenbereich

    _unfragmentiert_ abgelegt hat kann/konnte ich nicht feststellen.8)

    Hallo Michael!


    zu 1.) ... Du hast doch bei jedem Mitglied unter der Registerkarte [Beiträge & Spenden] die Möglichkeit

    ...-> nächste Rechnung auszuwählen. Ich würde dort mal den 1.1.20 eintragen. IMHO sollten diese

    Mitglieder erst beim nächsten "Rechnungslauf" nach dem 1.1.2020 einbezogen werden.


    zu 2.) ... würde ich analog zu dem vorgenannten auf den 1.1. des Folgejahres setzen und den für das

    aktuelle Jahr fälligen (anteiligen) Beitrag zusammen mit der Rechnung für Aufnahmegebühr o.ä.

    manuell berechnen.


    (Grundsätzlich kannst/solltest Du alles erstmal im DEMO-Mandanten durchspielen!)

    Hallo Fensterputzer!


    Was willst Du denn mit der Änderung der Kundennummern erreichen??

    Mein Anliegen hierzu findest Du unter:

    Änderung der Kundennummer == nachträgliche Änderung der Rechnungen [erledigt]


    Wenn es bei Dir rein 'kosmetische" Dinge sind .... LASS ES!

    (Nimm den o.g. Hinweis für NEUE zukünftige Kundennummern ... IS' BESSER SOOO ! )


    Darüber hinaus wirst Du keine (echte) Chance haben dies per Massenänderung durchzuführen,

    sondern mußt dies für jeden Kunden einzeln durchführen!


    Wie in meinem Beitrag beschrieben, werden _alte_ Rechnungen etc. plötzlich ;-) mit neuer Kundennummer angezeigt, was IMHO nicht den gewünschten/geforderten gesetzlichen Ansprüchen genügt.


    Ein möglicher EXPORT ++ ÄNDERUNG ++ IMPORT der Kundaten klingt zwar verlockend, aber kann auf die interne Datenbankstruktur 'merkwürdige' Folgen haben ... wie willst du das (Ergebnis) bei einer Prüfung erklären??


    Mein Fazit:

    Wenn Änderungen ... dann zu Beginn und erklärbar!

    Wenn Änderungen ... dann ausreichend dokumentiert und nachvollziehbar!

    Wenn Änderungen ... abgestimmt (Steuerberater/in und zum Jahreswechsel (als Beispiel)!

    'tach allerseits!


    Komme leider jetzt erst dazu hier noch mal zu antworten8).


    SAMM nun sei mal nicht so streng. Eine Kundennummer sollte man ja wohl ändern dürfen ohne dass dies irgendetwas mit Manipulation zu tun hat. Das Gleiche passiert doch auch, wenn der Kunde umzieht und man die Adresse aktualisiert. Wäre das dann auch Manipulation?


    DANKE! sehe ich genauso ... meine Erwartung war, dass die bisherigen Rechnungen komplett unverändert bleiben. Tun sie aber nicht :(!


    Ich habe das dann mal im DEMO-Mandanten nachgestellt:

    »» Änderungen der Anschrift haben keine Auswirkungen auf alte Rechnungen

    »» Änderungen der Kundennummern schon


    Wie das 'programmiertechnisch' zu bewerten ist, sollen sich andere Gedanken machen.

    Ich weiß jedenfalls dass ich der Kollegin immer wieder einschärfen muss: erst die Kundennummer ändern, dann Lieferschein/Rechnung/... erstellen!!


    Ich habe jetzt alle betreffenden Kunden berichtigt, habe eine Aufstellung gemacht (alt<->neu),

    diese Liste ausgedruckt, unterschrieben und abgeheftet.

    Zumal es ja auch noch das LOG-file in Mein Büro gibt, anhand dessen alles nachvollziehbar bleibt.


    Danke für Eure Zeit && Grüße in die Runde!

    'tach allerseits!


    Aktuell bin ich über folgendes gestolpert:


    » wir haben aus unserem alten Programm (Kaufmann/UnternehmerSuite) unsere aktiven Kunden importiert

    » zusätzlich haben wir eine Adreßliste (uns zugeordneter aber nicht aktiver Kunden) importiert

    » unsere aktiven Kunden haben MB-Kundennummern 10000ff

    » die nicht aktiven Kunden haben MB-Kundennummern 8000-->8999


    Geplant war, dass beim Wechsel von nicht aktiv --> aktiv eine neue Kundennummer (10000++) vergeben werden sollte.

    Unglücklicherweise sind jetzt einige Rechnungen erstellt worden, mit Kundennummern 8000--8999.


    Ich habe jetzt mal einen Kunden "nachbearbeitet" und ihm die neue (richtige) Kundennummer vergeben.


    Wenn ich dann jetzt auf eine alte (und auch schon bezahlte!!) Rechnung gehe, wird mir diese mit der neuen Kundennummer angezeigt.

    Programmiertechnisch kann ich das ja nachvollziehen (aktuelle Abfrage/Anzeige des Datensatzes) ... aber ist das 'rechtlich' auch einwandfrei??


    Mich wundert das Verhalten, weil ich doch bereits 'ausgegebene' und 'übermittelte' Rechnungen nicht mehr ändern darf ...

    und hierbei ist noch nicht mal ein Hinweis zu sehen 8| (analog zum Hinweis, wenn ich eine Rechnung zum Bearbeiten freigeben will!).


    Ist das jetzt ein BUG oder ist die nachträgliche Änderung der Kundennummer nicht sooo gravierend :whistling: bzw. 'unschädlich'?

    Wenn's ein BUG ist ... wo/wie melde ich ich diesen?

    Hallo SAMM!


    mit

    Zitat

    Kunde Statistik Saldo Kontoauszug

    käme ich aber nur bedingt weiter, da ich dabei doch nur Beträge (sprich €uro) sehen würde. Uns würde es aber mehr um Einheiten (= Std./Stck./kWh/km/...) gehen. Dazu ein fiktives Beispiel:


    Du buchst bei uns zwei Kopierer "E" (einfach) mit 1000 Kopien zu 0,025€ sowie "P" (Premium) mit 20.000 Kopien zu 0,0375€.

    Anhand des Kunden Kontoauszuges kann ich nur schwer nachvollziehen, wie sich die Tendenz bei den Kopierern entwickelt.


    Hier sind doch eher zu erfassen (JAN bis JUN)

    "E" 850+1.100+980+2.000+300+700 = 5.630 Kopien (6.000 berechnet) ... paßt in etwa :thumbup:

    "P" 24.000+19.000+19.000+32.000+18.000+28.000 = 140.000 (120.000 berechnet) ... paßt nicht d.h. sollte erhöht werden.


    Vielleicht ist es mit diesem Beispiel klarer geworden, was uns vorschwebt. Nur geht es bei uns um Stunden und dabei auch um unterschiedliche Stundensätze.


    Ich habe hier(?) vor kurzem einen Beitrag gelesen in dem es um 'fiktive' Rechnungen und Gutschriften ging und 'fiktive' Stückzahlen bei Artikeln (oder so ähnlich) ... ich kann mich aber nicht mehr an den Zusammenhang erinnern :cursing: ...


    Wir würden gerne die "Buchführung" bei den Stundenkonten von EXCEL-Listen auf etwas umstellen, was weniger aufwendig und weniger fehleranfällig ist.

    Daher die Fragen nach Kontingenten im Vertragsmodul!


    DANKE für weitere Ideen und Hinweise:love:

    Hallo SAMM!


    Danke für Deine Hinweise und SORRY dass ich erst jetzt antworte :rolleyes:


    Ich habe mir jetzt die Thematik noch mal angesehen (meine Erinnerung war doch schon über 5 Monate alt).


    Es geht um das Abrechnungsintervall -» [Vertrag] -» [Rechn. Daten] -» Abrechnungsintervall

    hier läßt sich nur "Anfang" oder "Ende" des darüber ausgewählten Intervalls auswählen (was IMHO nicht ausreicht).


    Dank Deines Hinweises sind mir (beim Ansehen jetzt) die ABO-Rechnungen wieder aufgefallen und ich denke, wir werden zuerst damit zurechtkommen.


    nochmals Danke für Deine Zeit!

    nächste Frage:

    beim Anlegen eines Vertrages kann ich (AFAIR) nur den Monatsersten auswählen.

    Habe ich eine Chance hier auch z.B. den 15. (oder 20.) des Monats einzustellen?


    Etwas Flexibilität wäre für uns hilfreich, weil wir auch (Alt-)Verträge haben, die quartalsweise

    am 15. des zweiten Monats berechnet werden.


    DANKE für Eure Zeit8)

    'tach allerseits ;) (bin neu hier...)


    Mal eine Frage in die Runde: Seht Ihr eine Möglichkeit, sog. Kontingentverträge abzubilden?


    Wir haben hier ein paar Kunden (Tendenz steigend), die ein monatliches Stundenkontingent buchen.

    Eine wiederkehrende Rechnung zu erzeugen ist die eine Sache ... wir würden aber auch gerne eine

    Übersicht haben, wie das Kontingent sich entwickelt (Saldo).


    Darüber hinaus müssten dann auch "Lieferscheine" (sprich Stundenzettel) gegen das Kontingent gebucht werden.


    Hat jemand sowas schon realisiert und ist bereit, sein Wissen mit uns zu teilen??:thumbsup: