Beiträge von inso

    Vielen Dank für den link therich, soweit aufschlussreich und nachvollziehbar, Konten 2860, 2869 bzw. 2499 etc. sind bei Buhl im SKR03 vorhanden. Nur leider treten die Fehlermeldungen je nach Buchungs- und/oder Gliederungskonstellation trotzdem auf.
    Zur Erläuterung bzgl. Gewinnvortrag des laufendes Jahres:
    Bei Buhl ist das Konto 0869 in der Gliederungszuordnung voreingestellt zugeordnet zu Passiva/Eigenkapital/Bilanzgewinn/-verlust.
    Bei Ergebnisverwendung wird dadurch eine Abweichung in
    Passiva/Eigenkapital/Bilanzgewinn/-verlust zu GUV/Ergebnisverwendung/Bilanzgewinn/-verlust verursacht,
    dies führt zu Fehler1:


    "Wird bei Kapitalgesellschaften ein Bilanzgewinn ausgewiesen, so müssen die Angaben zu "Bilanzgewinn / Bilanzverlust (Bilanz)" und "Bilanzgewinn / Bilanzverlust (GuV)" sowie die Angaben zu "Jahresüberschuss/-fehlbetrag (Ergebnisverwendung)" und "Jahresüberschuss/-fehlbetrag (GuV)" übereinstimmen."



    Folglich muss 0869 in Passiva anders zugeordnet werden oder alternativ z.B. 0855 bebuchen,


    0855 ist voreingestellt zugeordnet zu Passiva/Eigenkapital/Gewinnrücklagen/andere Gewinnrücklagen/Kapitalanpassungen.


    Dies führt jedoch u.a. zum letztgenannten Fehler3:



    "Bei der gegebenen Belegung der Positionen "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns" und "Rechtsform" muss der für "is.netIncome" bzw. "Jahresüberschuss/-fehlbetrag" berichtete Wert mit dem aus den relevanten Einzelangaben im Bereich "Bilanz Aktiva" berechneten Wert übereinstimmen."



    Ich habe aktuell noch keine Idee, wie und wo in Aktiva jener Vergleichs-Wert berechnet wird, bzw. wie ich diese Abweichung vermeiden kann.


    Danke für Eure Rückmeldungen.

    Nach diversen Umstellungen in den Buchungen und der Gliederungszuordnung habe ich zwar beide Fehler weitestgehend eleminieren können, bin jedoch u.a. auch mit folgender Fehlermeldung konfrontiert:


    Bei der gegebenen Belegung der Positionen "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns" und "Rechtsform" muss der für "is.netIncome" bzw. "Jahresüberschuss/-fehlbetrag" berichtete Wert mit dem aus den relevanten Einzelangaben im Bereich "Bilanz Aktiva" berechneten Wert übereinstimmen.


    Hat jemand eventuell Erfahungen bzw. eine Ahnung, wo die Ursachen hierfür liegen könnten?..
    Danke für Eure Rückmeldungen.

    Habe ich leider auch schon versucht: Kontengliederung gelöscht und neu geladen, leider ohne Erfolg.
    Aber dazu eine grundsätzliche Frage: Darf ev. der Gewinnvortrag des laufenden Jahres nach Buchung der gesetzl. Rücklagen (und damit Aktivierung der Ergebnisverwendung durch jene UG-Pflichtrücklagen) gar nicht gebucht werden? Das würde bedeuten, dass der Rest-Gewinn voll stehen bleibt als Bilanzgewinn in der Ergebnisverwendung?!...

    Danke, dazu wie folgt:
    Es gibt einen Verlustvortrag aus 2015 über EB in 2016. 2016 ist dann Gewinn erwirtschaftet worden, somit ist also auch Pflichtrücklagenbildung und Ergebnisverwendung erforderlich.
    Bei "Buchhaltung 365" lässt sich Gewinnverwendung nicht "anhaken", diese wird automatisch angesprochen, sobald Gewinn erwirtschaftet wurde, es gibt hier kein Auswahlfeld o. ä..
    Meine Vermutung ist jedoch, dass die EB des Verlustvortrages aus 2015 für den/die Fehler verantwortlich ist, hier wird Konto 0868 angesprochen, also ein Konto "vor Verwendung". Aber selbst bei einer Umbuchung dieser EB auf ein Konto "nach Verwendung" erscheinen weiterhin die Einträge und dementsprechend die Fehler bei Elster....
    Danke im Voraus für weitere Hinweise!

    ...vielen Dank an nesciens. Soweit korrekt, UG mit 25% Pflichtrücklagenbildung, also auch Ergebnisverwendung.
    Ich komme trotzdem nicht weiter, ich brauche einen konkreten Hinweis zur Umsetzung: wie/wo muss ich die Gliederungszuordnungen anpassen oder dürfen bestimmte Konten nicht bebucht werden? ....
    Ich habe diverse erfolglose Versuche unternommen, bedauerlicherweise immer wieder über den leidigen Umweg Datensicherung einspielen...sehr aufwendig und umständlich...
    Ich bitte weiterhin um Hilfe, Danke und Grüße


    PS: Steuerliche Gewinn- Verlustermittlung steht alles auf 0, hier gibt es wohl korrekt voreingestellt keine Zuordnungen.

    ...vielen Dank für Eure Unterstützung, hilft mir aber leider nicht weiter, wie folgt:

    ...das betreffende Konto bzgl. Verlustvortrag aus Vorjahr (0868) ist beim Eigenkapital korrekt zugeordnet, Aktiva/Passiva ist ausgeglichen.



    Moin,
    erfahrungsgemäß sind die Möglichkeiten der e-Bilanz meist zu komplex, als dass das Forum die richtige Anlaufstelle wäre.
    Daher rate ich dringend dazu, den technischen Support zu Rate zu ziehen.


    ...klare Ansage des technischen supports:
    "EineHilfestellung bei Ihrer Anfrage zielt auf eine steuerliche Bewertung desSachverhalts ab. Aufgrund des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) ist dies demtechnischen Support der Buhl Data Service GmbH untersagt."...
    Ich erhielt allerdings den Hinweis ..."dass im Bereich "Gewinn-/Verlustvortrag" eine fehlende oder nicht korrekte Zuordnung vorhanden ist. "...
    Allerdings kann ich wohl kaum das Kto. 0868 (Verlustvortrag aus Vorjahr) aus Passiva/Eigenkapital herausnehmen. Selbst wenn ich den Verlustvortrag von "vor Verwendung" 0868 auf "nach Verwendung" 2868 (Ergebnisverwendung) umbuche taucht die Fehlermeldung auf.
    Ich bin auch davon ausgegangen, dass zumindest das Grundgerüst der Gliederungszuordnung von Buhl korrekt zur Verfügung gestellt wurde...
    Ich bitte um weitere Vorschläge, Danke im Voraus.

    Hallo ins Forum,
    ich erhalte Fehlermeldungen bei der Übertragung der E-Bilanz an die Elster Schnittstelle und bitte dringend um Unterstützung.
    Ich nutze WISO Buchhaltung 365 und die vorgegebene (unveränderte) Kontengliederung/Gliederungszuordnung der E-Bilanz (HGB-Taxonomie 5.4 MicroBilG vom 2015-04-03).


    Die E-Bilanz wird soweit nachvollziehbar von der Software ohne Fehlermeldungen erstellt, bei der Übertragung an die Elsterschnittsstelle kommt es dann aber zu folgenden Fehlermeldungen:



    Fehler1:
    Wird bei Kapitalgesellschaften ein Bilanzgewinn ausgewiesen, so müssen die Angaben zu "Bilanzgewinn / Bilanzverlust (Bilanz)" und "Bilanzgewinn / Bilanzverlust (GuV)" sowie die Angaben zu "Jahresüberschuss/-fehlbetrag (Ergebnisverwendung)" und "Jahresüberschuss/-fehlbetrag (GuV)" übereinstimmen.
    Pfad zu Gliederungsposition: GCD (Global Common Document) (Allgemeine Informationen)
    -> Informationen zum Bericht
    -> Identifikationsmerkmale des Berichts
    -> Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns


    Fehler2:
    Es liegt eine werthaltige Angabe zu "Gewinn-/Verlustvortrag" vor. Dies ist bei der gegebenen Belegung der Position "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns" nicht zulässig.
    Pfad zu Gliederungsposition: Bilanz
    -> Summe Passiva
    -> Eigenkapital
    -> Gewinn-/Verlustvortrag


    Zur Erläuterung/Vermutungen: Es ist zunächst ein Verlust aus den Vorjahren über EB in der Bilanz enthalten.
    Solange kein Konto zur Ergebnisverwendung angesprochen wird, steht das Ident-Merkmal des Berichts "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns" auf "Nein".
    Wird jedoch ein relevantes Konto für die Ergebnisverwendung angesprochen, so springt das Ident-Merkmal des Berichts "Bilanz enthält Ausweis des Bilanzgewinns" auf "Ja" und nachfolgend kommt es zu betreffenden Fehlermeldungen. Konkret werden hier die Konten 2496 ( Einstellungen in die gesetzliche Rücklage)
    und 2869 (Vortrag auf neue Rechnung(GuV)) bebucht.


    Ich bitte dringend um Unterstützung, ich habe leider auch keine Idee mehr, ob - und wenn ja welche Gliederungszuordnungen manuell anzupassen wären.
    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Grüße, inso