Beiträge von Michas04

    Frage: machst du für das gesamte Gebäude die Abrechnung? Das müsste doch dann eine WEG sein? Wenn ja, dann kannst du, soviel ich weiß, dies nicht mit dem Vermieter machen.

    Beim Verwalter werde ich bei einer Neuanlage gefragt, soll das eine reine Mieterverwaltung oder WEG sein, denn dann sind andere Vorgaben erforderlich.

    Ja, ich mache für das ganze Gebäude die Abrechnung. Es ist keine echte WEG, weil alle Wohnungen mir gehören.

    Ich habe jetzt einen Weg gefunden, die Grundsteuern korrekt zuzuordnen. Ich habe für jede Wohnung einen separaten Umlageschlüssel (nach Anteil) definiert, für den jeweils die richtige Wohnung 100% Anteil hat. Etwas umständlich in der Einrichtung, aber das Ergebnis ist aber genauso wie ich es brauche. Vielleicht sollte ich mir aber mal den Hausverwalter anschauen.

    Die Zuordnung der Kosten erfolgt auf Nutzungen, nicht auf Wohnungen.

    Kannst du mal einen Bildschirmfoto von dieser Einstellung bzw. Aussage machen. Das kapiere ich nicht wirklich, was du meinst.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Dies ist die Maske zur Eingabe der Kosten. Hier kann ich entweder einen Umlageschlüssel wählen (Personen, Quadratmeter) oder eine Direktzuordnung für einen Mieter machen. Nicht aber eine DIrektzuordnung für eine Wohnung.

    Ich habe auch schon versucht, einen neuen Umlageschlüssel zu definieren, der nur eine Wohnung betrifft, dies habe ich aber nicht richtig hingekriegt. Ich vermute aber, dass dies der richtige Weg wäre.

    Ich arbeite zwar mit dem Verwalter, der Vorgang dürfte aber einigermaßen gleich gelagert sein.


    Normalerweise bucht man die Grundsteuer - in deinem Fall - auf eine Wohnung, egal ob ein Mieterwechsel vorliegt oder nicht. Sollte ein Mieterwechsel erfolgen, wird doch nur in der betreffenden Wohnung z. B. die Zählerstände und Namen usw. aktualisiert.
    Bei der Jahresabrechnung erfolgt dann nach Anzahl der Wohntage die Berechnung der Grundsteuer.


    Daher weiß ich nicht, was du da jedesmal händisch ausrechnen willst.

    Mein Problem ist, dass ich nicht sehe, wie man Kosten direkt auf eine Wohnung buchen kann. Die Zuordnung der Kosten erfolgt auf Nutzungen, nicht auf Wohnungen.

    Die Wohnungen in unserem Haus werden jeweils als Eigentumswohnungen geführt. Wir erhalten daher für jede Wohnung einen separaten Bescheid für die Grundsteuer. Bei der Nebenkostenabrechnung muss ich daher die Grundsteuer direkt der Wohnung zu ordnen.
    Bei Wiso Vermieter kann ich die Kosten aber nur direkt einem Mieter zuordnen. Wenn es mehrere Mieter pro Jahr für eine Wohnung gibt (bei unterjährigem Mieterwechsel) muss ich die Grundsteuer manuell aufteilen. Gibt es da eine bessere Lösung?