Beiträge von SecretMineDE

    Moin,

    bislang habe ich zwei Smartphones - eins privat und eins geschäftlich. Ich habe nun vor, mir privat ein neues Gerät zuzulegen und möchte das jetzige private dann als geschäftliches nutzen.


    Inwiefern kann ich diesen Fall als Betriebsausgabe o.ä. buchen?


    Weitere Infos, die hilfreich sein könnten:

    • Kleinunternehmer, SKR03
    • Jetziges privates Handy, was dann geschäftlich genutzt werden soll: Wert 300€, bald 3 Jahre alt

    Moin,

    ich habe gerade angefangen, Hosting-Dienstleistungen EU-Weit anzubieten. Dabei fällt natürlich die Umsatzsteuer für ausländische Kunden (Privatkunden) an, dabei möchte ich das MOSS-Verfahren nutzen.


    Laut Handbuch sollte ich Einnahmen dann an das Konto 8331 buchen. Dieses Konto existiert bei mir jedoch nicht, auch in den Listen in der Kontenverwaltung zur Aktivierung ist es nicht vorhanden.


    Was eventuell noch relevant ist: Ich bin Kleinunternehmer, weise dementsprechend allgemein keine Umsatzsteuer aus. Meines Wissens muss ich das aber bei ausländischen Kunden, da die Kleinunternehmerregelung nur innerhalb von DE greift.


    Weiß jemand da eine Lösung?


    Viele Grüße

    Moin,

    ich habe gerade eine kleine Frage bei der Buchhaltung und konnte im Internet ansonsten nicht wirklich was passendes finden.


    Ich biete meinen Kunden an, Guthaben auf ihr Kundenkonto aufzuladen. Dafür verwende ich das Konto "Durchlaufende Posten".

    Ich würde gerne den Kunden wenn Sie z.B. 50€ Guthaben aufladen, einen Bonus von 10€ an zusätzlichem Guthaben geben. Aber wie verbuche ich das korrekt?


    Danke euch!

    1. kann man das nicht über z.B. 1592 (Klon von 1590) als Durchlaufenden Posten (Kundenguthaben) deklarieren?

    2. Müsste ja eigentlich wie PayPal gehen, also weiteres Konto (z.B. 1520) anlegen, Einnahmen auf dieses Konto buchen und dann bei Auszahlung die Gebühren an 4970 Nebenkosten des Geldverkehrs buchen und die letzendlichen Einnahmen auf das Bankkonto buchen... Oder?

    Hallo allerseits,

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich frage mich, wie ich die folgenden Fälle in der Software korrekt verbuche:


    Fall 1

    Der Kunde lädt Guthaben auf sein Kundenkonto auf (die verwendete Shopsoftware erstellt automatisch eine Rechnung mit Posten "Guthaben aufladen") und kauft dann mit seinem Guthaben ein


    Fall 2

    Ich möchte meinen Kunden paysafecard anbieten, frage mich aber, wie ich das korrekt buche. Der gesamte Vorgang läuft wie folgt:

    1. Der Kunde bezahlt via paysafecard

    2. Ich erhalte zweimal pro Monat eine Abrechnung von paysafecard (dort sind auch die Gebühren aufgeführt) und bekomme dann alles, was sich über den Zeitraum angesammelt hat, abzüglich der Gebühren auf mein Konto überwiesen.


    Ich hoffe auf eure Hilfe, vielen Dank!


    (Weitere, eventuell notwendige Infos: Ich nutze die Kleinunternehmerregelung, d.h. keine USt)