Beiträge von HSU

    servus,

    meine Frau hat am 10.3.2017 unser Kind bekommen. am 10.3.2018 fängt sie wieder an zu arbeiten. so wie trage ich jetzt das Elterngeld ein? sie hat nur bist zum 11.1.2017 gearbeitet ging dann in Mutterschaft und ab dem 10.4 ging das Elterngeld los. blicke nicht ganz durch

    Genau das trägst du ein. Elterngeld nach Elterngeldgesetz sowie vorher Mutterschafts/Mutterschutzgeld. Die Zeiträume entnimmst du deinen Belegen.

    der Vater erhält bzw. es wird ihm immer das halbe Kindergeld angerechnet - egal ob verheiratet ( hier wird ja in der Regel eine Zusammenveranlagung gemacht) oder unverheiratet!

    Das steuerliche Ergebnis muss gleich sein - ansonsten: Eingabefehler!


    Lia

    Danke für deine Antwort. Ich weiß leider (noch) nicht wo ich den Eingabefehler gemacht haben soll. Die letzte bekannte Anschrift der Mutter, ist mit der von mir identisch (so wie beim Threadersteller auch). Damit müsste doch ersichtlich sein, dass es sich um eine Gemeinschaft handelt, oder?

    Hallo zusammen,


    genau vor der gleichen Frage stehe ich dieses Jahr (mal wieder) auch.

    Gleiche Konstellation wie weiter oben:


    Gemeinsamer Haushalt, wohnhaft mit der Lebensgefährtin (nicht verheiratet), eigene Kinde - alle unter der selben Anschrift.


    Kindergeld wurde an meine Partnerin ausbezahlt. Gebe ich nun an, dass das Kindergeld nicht an mich sondern an eine "andere Person" bezahlt wurde, verringert sich der Betrag um mehrere Hundert Euro. So ganz verstehe ich das leider nicht.