Beiträge von StefanBoerner

    welche Zeilen aus der EÜR muss ich in welche Felder in WISO steuer:Sparbuch übertragen?

    In die ESt muss doch nur und ausschließlich das Ergebnis der EÜR übernommen werden (anklicken "EÜR bereits woanders erstellt").

    .... man benötigt hierfür dann keinen Import mehr im Steuerprogramm. Dort gibt es die Angabe "anderweitig erstellt" und man gibt nur das Ergebnis ein.


    Hallo miwe4,


    welche Zeilen aus der EÜR muss ich in welche Felder in WISO steuer:Sparbuch übertragen? Kannst du das anhand dieses Screenshots sagen: https://www.bilder-upload.eu/upload/cfb509-1549807619.png


    Vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    ich habe die EÜR aus WISO Mein Büro nach WISO steuer:Sparbuch exportiert.

    Und warum? ?(


    Du kannst alles zu den betrieblichen Steuerangelegenheiten einschließlich EÜR doch mit WISO Mein Büro abwickeln. In die ESt muss doch nur und ausschließlich das Ergebnis der EÜR übernommen werden (anklicken "EÜR bereits woanders erstellt").


    Hallo miwe4,


    welche Zeilen aus der EÜR muss ich in welche Felder in WISO steuer:Sparbuch übertragen?


    Vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    Ich habe eher den Eindruck, dass StefanBoerner den grundlegenden Fehler noch nicht erkannt hat. Er muss neben den Buchungen in der Buchhaltung auch die Anlagenverwaltung befüllen, um die Anlage AVEÜR zu erhalten. Danach kann die Anlage EÜR und die Anlage AVEÜR per Elster direkt aus dem Programm heraus versendet werden - man benötigt hierfür dann keinen Import mehr im Steuerprogramm. Dort gibt es die Anage "anderweitig erstellt" und man gibt nur das Ergebnis ein.

    Hallo nesciens,


    vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Wie befülle ich in WISO Mein Büro die Anlagenverwaltung?


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    Hallo Bautroika,


    zum Laptop sehe ich in meiner EÜR am 31.12.2018 eine Buchung auf dem Konto 4830 Abschreibungen auf Sachanlegen (ohne AfA auf Kfz und Gebäude) sowie am 09.10.2018 das Konto 490 Sonstige Betriebs-/Geschäftsausstattung (Anlagevermögen) mit dem Gegenkonto 70000.


    Der 09.10.2018 ist das Eingangsdatum der Rechnung.


    Irgendwie was falsch gebucht? Was denkste?


    Vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    Wo steckt der Fehler?

    hallo,

    Ich nutze zwar nicht WISO MB von daher meine Frage.

    Wurde die Abschreibung überhaupt aus der Anlagenbh;- in die Finanzbuchhaltung übernommen?

    Hallo Bautroika,


    vielen Dank für deine Rückmeldung.


    So richtig kann ich dir nicht folgen. Ich kann dir sagen, auf welche Konten gebucht wurde. Was meinst du genau?


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    ich habe die EÜR aus WISO Mein Büro nach WISO steuer:Sparbuch exportiert.

    Und warum? ?(


    Du kannst alles zu den betrieblichen Steuerangelegenheiten einschließlich EÜR doch mit WISO Mein Büro abwickeln. In die ESt muss doch nur und ausschließlich das Ergebnis der EÜR übernommen werden (anklicken "EÜR bereits woanders erstellt").

    Hallo miwe4,


    danke für deine Rückmeldung. Aber dadurch ist doch nicht mein oben beschriebenes Problem gelöst. Siehst du das anders?


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich habe die EÜR aus WISO Mein Büro nach WISO steuer:Sparbuch exportiert. In WISO steuer:Sparbuch erhalte ich folgende Fehlermeldung:


    https://www.bilder-upload.eu/upload/67894d-1549717875.png


    Es handelt sich um ein Kauf von einem Laptop, den ich wie folgt ins Anlagenverzeichnis aufgenommen habe:

    • Anschaffungskosten in Höhe von 820,00 EUR netto
    • Anschaffungsdatum 09.10.2018
    • Nutzungsdauer 3 Jahre
    • Art des Anlagenguts: 490 Sonstige Betriebs-/Geschäftsausstattung (Anlagevermögen)
    • Kategorie der Abschreibung: 4830 Abschreibung auf Sachanlagen (ohne AfA auf Kfz und Gebäude)
    • Lineare Abschreibungsart; 2018: 68,33 EUR, 2019: 273,33...


    Ich habe zudem eine Eingangsrechnung erstellt und bei der Kategorie-Zuordnung steht:

    Die Buchung ist wie folgt zugeordnet:

    Einkauf Anlagegut Laptop

    Nr: 4

    Anschaffungskosten 820,00 €



    Wo steckt der Fehler? Fehlt mir noch eine Buchung oder muss ich eine Buchung korrigieren? Wie seht ihr es?


    Vielen Dank für eure Unterstützung und eure Rückmeldung.


    Viele Grüße

    Stefan Börner

    Hallo SAMM,

    Der anschliessende Elster Versand kann nicht erfolgreich zu Ende gebracht werden. Einfach meine Beiträge lesen besonders # 10 .


    erübrigt sich dieses Problem in meinem Fall, weil mit Wiso mein Büro das Buchen von Zu- und Abgängen zu dieser Software im Anlagenverzeichnis bei einer Nutzungsdauer von 0 Jahren (Sofortabschreibung) nicht zulässig ist (es erscheint eine Hinweismeldung und eine Eingabe ist nicht möglich) Wie sehen Sie dies?


    Ich bin mir weiterhin unsicher, wie ich die Gutschrift (Teilbetrag) zu der Software aus dem Anlageverzeichnis in der EÜR korrekt buche. Welche Vorgehensweise sehen Sie?


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo SAMM,

    Es ist nicht möglich, ein Anlagegut nachträglich zu mindern über Abbuchungen zum Anschaffungsdatum!! Man mag sich zwar über die grünen Zuordnungspunkte erstmal freudig hinwegtäuschen lassen. Beim vielleicht zu späten jährlichen Versand der EÜR tauchen dann ein, zwei Plausibilitätsfehler auf.

    Welche grünen Zuordnungspunkte meinen Sie?


    Auf welchen konkreten Inhalt aus dem verlinkten Thema möchten Sie mich hinweisen?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo babuschka,

    Ganz verstehe ich deine Buchung nicht - wenn du ins Anlagevermögen übernimmst, steht da das Konto 0480 und nicht 4855 - das wäre verkehrt. Du musst immer erst das Anlagenkonto bebuchen und am Jahresende dann auf die AfA buchen (4855). Die Gutschrift ist dann als Teilabgang im Anlagenvermögen zu erfassen und reduziert somit die am Jahresende zu buchende AfA. 4855 ist ein Konto, dem keine Vorsteuer zugeordnet ist, da die AfA auf die Nettowerte gerechnet wird.

    zu dieser Software habe ich im Anlagenverzeichnis die Art des Anlageguts mit 480 "Geringwertige Wirtschaftsgüter" und die Kategorie der Abschreibung 4855 "Sofortabschreibung geringwertige Wirtschaftsgüter" festgelegt.


    Des Weiteren habe ich eine Eingangsrechnung zu dieser Software gebucht. Dabei habe ich die Konten 4855 "Sofortabschreibung geringwertige Wirtschaftsgüter" und 1576 "Vorsteuer 19% verwendet.


    Wiso Mein Büro teilt mir in einer Meldung mit, dass bei einer Nutzungsdauer von 0 Jahren (Sofortabschreibung) das Buchen von Zu- und Abgängen nicht zulässig ist. Wie kann ich somit einen Teilabgang buchen?


    Habe ich einen Eingabefehler gemacht? Falls ja, welchen?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich habe am 23.03.2018 eine Rechnung zu einer Software erhalten, die ich in das Anlagenverzeichnis aufgenommen und auf den Konten 4855 "Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter" und 1576 "Vorsteuer 19%" gebucht habe.


    Seit dem 16.05.2018 liegt mir eine Gutschrift (in Papierform & Überweisung auf Bankkonto) eines Teilbetrags zu dieser Software vor und ich frage mich, wie ich diese in der EÜR korrekt buche. Wie sehen Sie dies?


    Vorschlag: Ich buche diese Gutschrift als negativen Betrag in einer Eingangsrechnung auf den Ausgabe-Konten 4855 "Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter" und 1576 "Vorsteuer". Was halten Sie von meinem Vorschlag?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich habe Skype Guthaben im Wert von 10,00 EUR gekauft und verwende dies ausschließlich geschäftlich.


    Ich erhalte keine Rechnung von Skype, sondern einen monatlichen Kontoauszug, auf den die Guthabenaufladung und die Einzelverbindungen in EUR und inkl. MwSt aufgeführt sind. Der MwSt-Satz wird nicht aufgeführt.


    Die 10,00 EUR wurden per SEPA-Lastschriftverfahren vom Bankkonto abgebucht.


    Ich muss eine EÜR erstellen und bin zum Vorsteuerabzug berechtigt.


    Mir ist nicht klar, zu welchem Zeitpunkt und auf welches Konto ich welchen Geldbetrag buche. Ich würde die 10,00 EUR als Ausgabe auf das SKR03-Konto 4920 "Telefon“ mit Buchungsdatum analog zur Abbuchung von meinem Bankkonto buchen - unabhängig davon, ob dieses Guthaben bereits verwendet wurde. Wie sehen Sie dies?


    Eins ist mir klar: Der Vorsteuerabzug ist nicht möglich, weil Skype keine ordentliche Rechnung erstellt.


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich bin mir nicht sicher, wie ich Sachentnahmen bzw. den Eigenverbrauch korrekt buche, wenn ich die Nahrungsmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel als Unternehmer kaufe (innergemeinschaftlicher Erwerb ohne Umsatzsteuer in der Rechnung) und ein Kind unter zwei Jahren dies verbraucht.


    Grundsätzlich buche (Skr03) ich diese Sachentnahme bzw. den Eigenverbrauch wie folgt:

    • Einnahme: Konten 8915 (Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) 7 % USt) & 1771 (Umsatzsteuer 7 %)
    • Ausgabe: Konten 3420 (Innergemeinschaftlicher Erwerb 7 % Vorsteuer und Umsatzsteuer) & 1772 (Umsatzsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb) &1572 (Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb)

    Buche ich dies grundsätzlich korrekt? Wie sehen Sie dies?


    Nun besteht folgende Regelung:

    Zitat

    Der jeweilige Pauschbetrag stellt einen Jahreswert für eine Person dar. Für Kinder bis zum
    vollendeten 2. Lebensjahr entfällt der Ansatz eines Pauschbetrages. Bis zum vollendeten
    12. Lebensjahr ist die Hälfte des jeweiligen Wertes anzusetzen. Tabakwaren sind in den
    Pauschbeträgen nicht enthalten. Soweit diese entnommen werden, sind die
    Pauschbeträge entsprechend zu erhöhen (Schätzung)

    Quelle: http://www.bundesfinanzministe…_blob=publicationFile&v=2


    Da ich konkrete Aufzeichnungen mit Eigenbelege erstellen werde, kommen für mich die Pauschbeträge nicht in Betracht. Ich verstehe diese Regelung jedoch so, dass auch bei konkreten Aufzeichnungen der jeweilige Wert abhängig vom Alter des Kindes angesetzt wird. Sehe ich das richtig? Wie sehen Sie dies?


    Falls ich das richtig sehe, wie buche ich die Sachentnahme bzw. den Eigenbedarf von diesen Nahrungsmitteln bzw. Nahrungsergänzungsmitteln an Kinder unter zwei Jahren? Werden diese gar nicht gebucht? Wird kein Eigenbeleg erstellt? Wie sehen Sie dies?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich befinde mich im Dialog "Artikel in Vorgang hinzufügen" und darin im Reiter "Artikelsets". Ich wähle ein Artikelset aus und klicke auf die Schaltfläche "Löschen". Nach Betätigen der Schaltfläche "Ja" auf die Frage, ob ich die ausgewählten Daten wirklich löschen möchte, verschwindet das gelöschte Artikelset aus der Liste. Ich klicke auf die Schaltfläche "Schließen" und schließe anschließend den Dialog "Angebot erfassen / bearbeiten" mit Betätigen der Schaltfläche "Abbrechen".


    Öffne ich erneut den Dialog "Artikel in Vorgang hinzufügen" und dann den Reiter "Artikelsets", ist das zuvor gelöschte Artikelset wieder vorhanden. Bediene ich Mein Büro falsch oder liegt hier ggf. ein technischer Fehler vor?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    ich habe ein Webhosting-Paket bei STRATO und darin ist die Domain inklusive.


    Laut STRATO-Kundenservice heißt es wie folgt:


    "Das bedeutet, Sie zahlen nicht für die Domain weil Sie im Ihren Paket mit drin ist.

    STRATO PowerWeb Starter haben Sie mit Aktionspreis bestellt, für 6 Monate nur 1 Euro danach 4 Euro, das heißt, für die Ersten 12 Monate zahlen Sie 30 Euro.


    Sie können die Anschaffungskosten auch als kostenlos weitergeben"


    Verstehe ich richtig, dass ich die Domain somit gar nicht in das Anlagevermögen mit aufnehmen muss, da ich weil mir keine Anschaffungskosten entstanden sind? Wie sehen Sie dies?


    In Mein Büro 365 kann ich kein Eintrag in das Anlagenverzeichnis eintragen, wenn die Anschaffungskosten weniger als 0,01 EUR sind, sehe ich das richtig? Wie sehen Sie dies?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner


    Hallo Bautroika,

    Wareneinkäufen (z.B. Betriebsdedarf) aus dem Ausland (z.B. Großbritannien) nach Deutschland durchführe

    hallo,

    das nennt sich (noch) innergemeinschaftlicher Erwerb

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die mir weitergeholfen hat.


    Ich möchte ehrlicherweise sagen, dass ich bereits den innergemeinschaftlichen Erwerb recherchiert habe.


    Was mich aber irritiert, ist die deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf der Rechnung des ausländischen Unternehmens (mit ausländischer Absenderadresse) . Ich erwartete eher eine ausländische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (z.B. aus Großbritannien). Wie sehen Sie dies?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo,


    mir ist nicht klar, wie ich die Buchführung von eigenen Wareneinkäufen (z.B. Betriebsdedarf) aus dem Ausland (z.B. Großbritannien) nach Deutschland durchführe, falls in der Rechnung des ausländischen Unternehmens eine deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer vermerkt ist und Umsatzsteuer in Rechnung gestellt wurden. Wie sehen Sie dies?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner

    Hallo lialia.

    es kommt immer auch auf die Art der Tätigkeit an: wird hier viel telefoniert oder eher wenig? Schätzung könnte möglich sein... Wie hoch ist die Flatrate ?

    welche Arten von Tätigkeiten gibt es denn? Was verstehen Sie unter viel bzw. wenig? Welche Rolle spielt die Höhe der Flatrate?


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Rückmeldung.


    Freundliche Grüße

    Stefan Börner