Beiträge von AchimW

    Als Bespiel mal mein "workaround" mit einem individuellen Rechnungsfeld zur manuellen Eingabe der MwSt im Rechnungseditor.


    Ziel:

    Es soll z.B. eine Leistungs-Rechnung für Werbung auf Sichtblenden erstellt werden, die Rechnung enthält zur Ausweisung der MwSt den Satz "Im Rechnungsbetrag enthaltene Mehrwertsteuer (19%): 12,34 €".


    Wird die Eingabe der MwSt. vergessen, soll ein deutlich sichtbarer Fehler-Hinweis erfolgen.


    Vorarbeiten:

    1. Individuelles Rechnugsfeld 'MwSt (Betrag)' definieren unter Stammdaten / Mein Verein / individuelle Felder / individuelle Felder Rechnungen und den Haken für aktiv setzen

    2. Textbausteine für Rechnung erstellen unter Stammdaten / Textbausteine /Registerkarte Rechnungen


    Der Schlusstext enhält den folgenden Satz mit Einfügung des individuellen Rechnungs-Feldes (hier das erste definierte Feld, also <M_INDIVIDUAL1>, ansonsten das Feld erst über Variable / individuelle Felder einfügen und den Variablen-Namen merken und <M_INDIVIDUAL1> damit ersetzen):

    Code
    1. Im Rechnungsbetrag enthaltene Mehrwertsteuer (19%): <!if <M_INDIVIDUAL1>="" then "+++ FEHLER: INDIVID. FELD MWST IST LEER +++" else "<M_INDIVIDUAL1> €" !>

    Hinweis:

    Diese Abfrage-Formel kann man nicht mit dem Baukasten über 'Bedingung einfügen...' erstellen, da dort keine individuellen Felder angeboten werden; sie muss manuell eingegeben werden (groß / klein etc. beachten).

    Ergebnis:

    Bei der Erstellung der Rechnung öffnet sich der Rechnungseditor in der Druckansicht.

    Statt des MwSt-Betrages erscheint zunächst der Fehler-Hinweis "+++ FEHLER: INDIVID. FELD MWST IST LEER +++".


    Auf der Registerkarte "Erweitert" ist das individuelle Rechnungsfeld 'MwSt (Betrag)' sichtbar und aktiv,

    trägt man in das Feld einen Wert ein und wechselt zurück auf die Registerkarte 'Druckansicht' ist der Fehlertext durch den gerade eingegebenen Betrag mit angehängtem Euro-Zeichen ersetzt.


    Viel Erfolg,

    Achim

    @ Bautroika:

    Danke für den wichtigen Hinweis!

    Irgendwie muss ich da den Sinn eines öffentlichen Nutzer-Forums, in dem viele Nutzer dasselbe Problem haben, falsch verstanden haben.

    Ich bitte, meine Unwissenheit zu entschuldigen.

    Und was schlägst Du vor soll Buhl unternehmen, um das MS Office-Sicherheitscenter als Verursacher der Blockade auszutricksen? :whistling:

    Naja, ich glaube, ganz so einfach ist die Sache nicht.
    Der Excel-Export funktioniert nur an den Stellen nicht, an denen er rechts über ein Grafik-Menü gestartet wird, bei dem Drucken, Faxen, E-Mail, PDF-Export und eben Excel-Export aufgeführt sind (siehe Anlage). Das betrifft alle Punkte im Menü "Auswertungen" - mit Ausnahme der selbst definierbaren "Tabellen-Auswertung". Dort funktioniert -Gott sei Dank- der Excel-Export auch mit Office365 absolut problemlos!
    Ein in bestimmten Programmteilen funktionierender und nur in bestimmten Auswahlmenüs nicht funktionierender Excel-Export spricht i.m.A. eher gegen eine generelle Blockade durch das böse Sicherheitscenter (das natürlich auch an spezielle Bedürfnisse angepasst werden kann! Da wäre es Aufgabe von Buhl, funktionierende Einstellungen zu liefern; der Hinweis, das "Mein Verein"-Verzeichnis zu den vertrauenswürdigen Speicherorten hinzuzufügen, hilft jedenfalls nicht.).


    MfG Achim

    Ja, klar. Screenshot machen, ausdrucken, Rechnungen suchen, Tabellen-Kategorie zuweisen, auf Tabellen-Kategorie filtern und dann Batch-Druck bei Tabellen-Kategorie gesetzt und Batch-Mail bei nicht gesetzter Kategorie geht. Wenn man nächstes Jahr neue Rechnungen hat, kann man den Vorgang wiederholen.


    Aber ob das wirklich einfacher ist, als einmal ein Leerzeichen mit Punkt an die Straße bei den Leuten anzuhängen, die keine Mailadresse haben, sei mal dahingestellt ;-) Zumal das ein einmaliger Vorgang ist.

    Danke Hamich, ich hatte das auch so versucht.

    Dann funktioniert aber nicht der Batch-Versand von Mails ohne Anzeige - und damit ohne Bestätigung jeder einzelnen Mail. Bei über 250 Mails wollte ich mir die Bestätigungen sparen ;-)

    Wählt man beim Mail-Versand "ohne Anzeige" aus, öffnet sich ein Fenster, in dem die nicht per Mail zu versendenden Rechnungen gelistet sind und der Mailversand bricht ab.

    Hallo,

    da keine bessere Idee kam und die Beitragsrechnungen erstellt werden mussten, habe ich das Problem jetzt so gelöst:

    • In dem Anschriften-Feld "Straße" habe ich bei allen Rechnungsempfängern, die keine Mailadresse haben, die Zeichenkombination <Leerzeichen><Punkt> angehängt: "Beispielweg 13 ." Das sollte die Post nicht weiter stören.
    • In der Rechnungstabelle kann ich dann diese Adressen durch den benutzerdefinierten Filter "wie * ." herausfiltern und alle mit einem Druckauftrag ausdrucken. Die Mails lassen sich z.B. über den entsprechenden Filter "nicht wie * ." herausfiltern.

    Ich bin aber weiterhin an Alternativen interessiert.


    Warum wird in der Rechnungstabelle das Datenfeld "E-Mail" nicht angeboten? Es muss doch für die Erstellung der Serienmails vorhanden sein!


    Achim

    Hallo,,

    bei der Erstellung der Beitragsrechnungen hat der größte Teil der Mitglieder eine Mailadresse, es müssen aber auch Rechnungen per Post verschickt werden.

    Nicht alle Rechnungsadressen sind identisch mit den Adressen der Mitglieder, es gehen Rechnungen an ehemalige Mitglieder mit aktuell aktiven Angehörigen oder an andere übergeordnete Kontakte, von denen auch wieder einige eine Mailadresse haben und andere nicht.


    Wie gehe ich als "mein Verein"-Neuling da sinnvoll vor? Insbesondere wenn aus den Gruppen der Mail- und Briefempfänger gemischt SEPA-Mandate vorliegen?


    Das wäre alles kein Problem, wenn in der Rechnungstabelle als platzierbares Feld auch die Mailadresse des Rechnungsempfängers möglich wäre. Dann könnte man die Auswahl entsprechend filtern. Nur ausgerechnet dieses Feld wird nicht angeboten.


    Danke für jede Hilfe,

    beste Grüße

    Achim