Beiträge von hhk

    Nein, es gibt nur den Spezialfall Leerstand, den ich zu tragen habe. Dies ist der Fall, wenn der Mieter mir einen Nachmieter präsentiert, den ich nicht will und selber keinen finde. Ich stell für mich selbst in diesem Falle eine Mietvertrag.


    Beispiel.pdf


    Es geht um die Weiterverteilung der WG Kosten auf die Zimmer. Und ja, manche Zimmer wechseln während der Abrechnungsperiode 1.1.2017 auf 31.8.2018 den Mieter

    Danke für die Rückmeldung,


    Das mit den 3 Wohneinheiten habe ich und kann verbrauchsabhängig umrechnen. Das erfolgt natürlich entlang den Belegzeiten (Tagen)

    Aber im zweiten Schritt müsste ich jetzt die WG Gesamtkosten auf die 5 Mieter aufteilen. Un das erfolgt bei den Betriebskosten (Grundsteuer,etc) und dem Strom nach Köpfen und beim Wasser und der Heizung nach qm Wohnfläche. Bei der Wohnfläche sind immer schon die qm Allgemeinfläche (Küche, Bäder und Wohnzimmer) berücksichtigt.

    Wie kann ich die zweite Umlagestufe abbilden?


    Gruß

    Hallo zusammen,


    ich bin neu beim Hausverwalter. Ich muss ein Objekt abbilden, das aus einer Eigentümerwohnung, einer Einliegerwohnung und einer Wohngemeinschaft mit 5 Zimmern abbilden.

    Ich habe jedoch das Problem, dass für die Wohngemeinschaft die Kalt- und Warmwasser und Heizkosten getrennt ermittelt werden, jedoch die WG Zimmer nicht über eigene Zähler verfügen. Mit den Mietern ist vereinbart diese Kosten anteilig umzulegen, da die Gemeinschaftsräume 50% der Nutzfläche betragen.

    Hat jemand eine Idee wie man das abbilden kann? Muss ich den Eigentümer als Hauptmieter anlegen und dann die Zimmer als Untervermietung abbilden? Oder wie geht das?


    Danke im Voraus

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Problem:


    Ich lasse von meinem Girokonto auf mein eigenes Hausverwaltungskonto jeden Monat eine Warmmiete per Dauerauftrag überweisen.

    Ich möchte jetzt eigentlich auf dem Empfängerkonto die Warmmiete in Kaltmiete und diverse Abschlagszahlungen aufteilen.

    Leider lässt das Programm bei diesen Buchungen keine Splittbuchung zu.

    Was mache ich falsch?

    Wie kann man das lösen?


    Gruß

    Helmut;(

    Ja gerne,


    mein eigener Mietanteil wird von meine Girokonto per Dauerauftrag auf ein Verrechnungskonto intern überwiesen. Leider als Gesamtsumme für Nettomiete und Nebenkosten. Da ich alle Nettomieten in einer Abfrage gegen die Kreditkosten setze fehlt mir jetzt die eigene Netto Miete. Also wollte ich eine Regel erstellen, die im Anschluss an den Dauerauftrag eine Neukategorisierung im Rahmen eines Splittings vornimmt.


    Gruß

    Helmut

    Hallo zusammen,


    ich beginne gerade neu mit Wiso mein Geld. Ich habe neben meine Girokonto auch ein Verrechnungskonto Mieten, über das alle Mieter relevanten Vorgänge ablaufen.

    Ich zahle dabei auch Miete an mich selbst auf diesem Konto. In einem Dauerauftrag überweise ich von meinem Girokonto auf das Verrechnungskonto die Miete und Mietnebenkosten in einem Betrag. Jetzt würde ich gerne diesen Betrag auf dem Girokonto der Kategorie "Eigene Miete" zuweisen und auf dem Verrechnungskonto in Miete und Nebenkosten aufsplitten. Allerdings wird die Buchung immer als Umbuchung tituliert und ist ausgegraut, d.h. ich kann die Beträge nicht splitten.

    Wie macht ihr das?


    Gruß

    Helmut<X