Beiträge von E-UE-R-Neuling

    Hallo zusammen,


    als Heilpraktikerin (Freiberuflerin) habe ich eine Vielzahl von Büchern zur Vorbereitung auf die Prüfung gekauft und damals als Fachbücher steuerlich geltend gemacht. Hinsichtlich des Umsatzes liegt dieser unter 17.500 Euro im aktuellen Kalenderjahr. Nun möchte ich gerne mich von einem Teil dieser Fachbücher wieder trennen und via Ebay Kleinanzeigen etc. verkaufen. Wie erfasse ich diese Einnahmen?


    Für 2017 musste ich ja erstmalig eine EÜR mit Formular (Baden-Württemberg) abgeben und habe meine Betriebseinnahmen (waren nur ca. 2000 Euro) in Zeile 11 bei "Betriebseinnahmen als ... Kleinaunternehmer" erfasst und sonst nichts vermerkt.


    Jetzt als Heilpraktikerin habe ich natürlich Einnahmen aus Behandlungen, die ich dort auch summiert erfassen werde für 2018. Schreibe ich dort einfach den Wert der Fachbücher-Verkäufe hinzu? Oder gehört das zu "Umsatzsteuerfreie, nicht umsatzsteuerbare Betriebseinnahmen sowie Betriebseinnahmen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet"?

    Wäre dankbar, wenn mir hier jemand im Dschungel der EÜR helfen könnte.


    Lieben Dank!
    Joachim