Beiträge von Graf_Zahn

    Ich habe nun unerwartet noch eine zweite Nachricht vom Buhlsupport erhalten. Darin wird mitgeteilt, dass die Vereinheitlichung des Abgabedialogs derzeit nicht in den Updateprozess eingearbeitet werden kann, aber bei zukünftigen Entwicklungen berücksichtigt wird.

    Die Entwicklung der Programmversion 2019 ist wahrscheinlich schon weit fortgeschritten, weshalb ich davon ausgehe, dass es erst in Version 2020 einfließen wird.

    Der Buhl-Support hat mir nun bestätigt, dass die Abgabedialoge von EUR und USt unterschiedlich sind und sie haben den Sachverhalt an die Entwicklungsabteilung weitergeleitet. Ob der Verbesserungsvorschlag, das Modul EUR genauso benutzerfreundlich zu machen, umgesetzt wird, können sie nicht sagen.

    So ist es. Und m.E. auch vollkommen ausreichend.

    Dann wäre es aber auch ausreichend, wenn es diese Möglichkeiten nicht in den anderen Modulen gäbe. Ich bin da für eine einheitliche Funktionalität, wo es sich anbietet.

    Das trifft den Kern.

    Ich sehe keinen guten Grund, warum es in diesem Modul anders (schlechter) sein muss, als in den anderen mir bekannten Modulen. Einen technischen Grund kann es dafür nicht geben, denn alles, was ich ausdrucken kann, kann das Programm auch speichern und mir zum Ausdruck für einen späteren Zeitpunkt anbieten, wie es das auch in anderen Modulen macht.

    Zitat

    Ich würde es für sinnvoll halten, wenn man in allen Programmmodulen dieselben einheitlichen Möglichkeiten hätte. Deshalb teile ich die Verwunderung des TEs über das Fehlen an dieser Stelle und würde ihm auch empfehlen, ein Ticket bei Buhl mit einem entsprechenden Verbesserungsvorschlag einzureichen.


    Werde ich machen und hier berichten.

    Danke erst mal.

    Wenn ich euch richtig verstehe, dann kennt ihr keine Möglichkeit "Meine Kopie" der UST-Erklärung, mit genau den Werten der ursprünglichen Übermittlung per Elster nachträglich zu öffnen. Es ginge nur als Entwurf ohne Zeitstempel oder als Testversand, der dann den Zeitstempel des Testversands enthielte.


    Im Modul Einkommensteuererklärung und Umsatzsteuererklärung bietet das Programm den nachträglichen Zugriff auf diese Dokumente ("Meine Kopie") an. Warum geht das im Modul EÜR nicht?

    Es ist nur ein extrem kurzer Sendebericht, auf dem nicht die Daten, die gesendet worden sind, enthalten sind.

    Sendebericht/protokoll soll ja auch nur belegen dass, wann, wie, mit welcher Nr. gesendet wurde.

    OK, es gibt hier eine Begriffvermischung. "Übertragungsprotokoll" ist der Begriff, der bei Elsteronline (das eigenständige Programm) verwendet wird.

    Unter WISO Sparbuch heißt das wohl "Meine Kopie".

    Wenn ich das Modul Einkommensteuererklärung öffne, dann werden mir direkt nach dem Öffnen unten die "versendeten Steuererklärungen" angezeigt. Ich habe nur einmal eine Erklärung abgesendet und habe dort nun 2 Einträge: 1. "Sendeprotokoll" und 2. "Meine Kopie"

    Wenn ich "Meine Kopie" öffne, werden mir das übertragene Elsterdokument angezeigt, wobei es keinen Aufdruck "Entwurf" gibt, aber ein Feld mit dem Datum und der Uhrzeit der Datenübermittlung. Der Sendebericht ist zusätzlich noch mal in "Meine Kopie" enthalten.


    Den Ausdruck von "Meine Kopie" habe ich auch für die Umsatzsteuererklärung 2016. Für die USt2017 wurde mir das nicht angeboten und nachträglich finde ich es nicht.

    Ich suche also "Meine Kopie" für die USt-Erklärung 2017 im Modul EÜR.


    Zitat

    das gleiche umfangreiche ELSTER-Übertragungsprotokoll, wie es in Programmversion 2017 ausgegeben worden ist

    dann stelle hier doch bitte einmal ein Bild zur verfügung wie es 2017 aussah.

    Bei mir werden im Modulo EÜR unter "Abgabe" in der Voransicht 4 Seiten aufgeführt gezeigt und wenn gewünscht auch gedruckt.

    Ein Bild von Programmversion 2017 kann ich leider nicht anbieten, denn ich weiß auch bei der Version nicht, wie man nachträglich an "Meine Kopie" herankommt. Den Ausdruck, den ich aus Programmversion 2017 habe, habe ich direkt nach der Datenübertragung gespeichert.


    Das, was bei deinem letzten Screenshot https://www.buhl.de/wiso-softw…ent/21020-ust-erkl-1-jpg/ angezeigt wird, ist das, was ich suche, nur eben nicht als Entwurf, sondern mit dem Aufdruck der Datenübermittlung.

    Im letzten Jahr (Programmversion 2017) würde das noch wie bei der EkSt-Erklärung mit Daten ausgegeben.

    wird es auch in der 2018er Version

    Entweder auf "2 Steuererklärung abgeben" dann "senden/drucken" oder oben auf "Elster"


    Der Button "Elster" in der Menüleiste oben existiert hier nicht. Dein Screenshot stammt vermutlich vom Modul "Umsatzsteuererklärung". Ich benutze das Modul "Einnahmen-Überschuss-Rechnung".

    In diesem Modul (EÜR) bin ich ähnlich vorgegangen. Ich habe den Menüpunkt "Umsatzsteuererklärung->Abgaben der Umsatzsteuererklärung" ausgewählt und dann unten den "Button" "Abgabe der Umsatzsteuererklärung" angeklickt. Darüber wird hier der Dialog/Fenster zum Drucken/Senden der Erklärung geöffnet. Zumindest prinzipiell unterscheidet sich das nicht von deinem Vorschlag und auch nicht von dem, was ich im letzten Jahr gemacht habe.




    Den kurzen Sendebericht habe ich inzwischen auch im Programm an zwei Stellen gefunden. Entweder unter Dateieigenschaften im Reiter "Elster", oder wenn die EÜR geöffnet ist, NICHT den Menüpunkt "Umsatzsteuererklärung" auswählen, sondern ganz oben in die Hierarchie zu "Meine EÜR / Erfassen und Auswerten" wechseln. Dort gibt es dann den Untermenüpunkt "Elster Sendebericht ansehen". Der Sendebericht, der über die beschriebenen Wege zu finden ist, entspricht aber leider nur genau dem, was ich auf über die Dateisuche gefunden habe. Es ist nur ein extrem kurzer Sendebericht, auf dem nicht die Daten, die gesendet worden sind, enthalten sind.


    Ich konkretisiere daher meine Frage:

    Wie erhalte ich im Modul EÜR das gleiche umfangreiche ELSTER-Übertragungsprotokoll, wie es in Programmversion 2017 ausgegeben worden ist, insbesondere wenn die Übertragung schon stattgefunden hat?

    Einen Sendebericht habe ich zwischenzeitlich per Dateisuche gefunden, aber kein Übertragungsprotokoll.

    Was soll denn der Sendebericht ansonsten sein? Was erwartest Du denn? ?(

    Wenn ich die EkSt-Erklärung per Elster sende, dann werden anschließend die übertragenen Dokumente angeboten, welche ich mir ausdrucken kann. Darin ist dann ein Sendebericht enthalten _inkl._ der Daten, die übertragen worden sind.

    Den Sendebericht, den ich per Dateisuche gefunden habe, beinhaltet nur die erste Seite, auf der steht, dass etwas übertragen worden ist. Welche Daten übertragen worden sind, kann man dort nicht erkennen. Im letzten Jahr (Programmversion 2017) würde das noch wie bei der EkSt-Erklärung mit Daten ausgegeben.

    Zitat

    Einige der verlinkten Threads hatte ich zuvor schon gelesen, aber es ist keine Lösung enthalten.

    Kann ich kaum glauben, da dort etliche Treffer zu dem Themenbereich bestehen.

    Lösungen gibt es dort nur für die EkSt-Erklärung, aber nicht für die USt-Erklärung aus dem Modul EÜR.

    Hallo,

    gibt es bei Steuersparbuch 2018 im Modul EÜR eine Möglichkeit, die Übertragungsprotokolle für ELSTER zu öffnen und zu drucken?


    BIsher kannte ich das so, dass einem direkt nach der Übertragung angeboten wurde, dass das Protokoll gedruckt wird. Das war gerade eben aber nicht so.