Beiträge von AVF

    Hallo Zusammen,


    folgender Fall:

    Auftrag mit vielen Positionen ist erstellt und auch Lieferschein erstellt.

    Nun stellt sich aber nachträglich heraus, dass nicht alle Positionen benötigt werden.

    Dies ändern wir dann mit der Funktion im Lieferschein "Positionen zuordnen", wo die entsprechenden Mengen gekürzt werden, oder Positionen komplett aus dem Lieferschein gelöscht werden.


    Nun ist jedoch der Auftrag wieder als "teilweise geliefert" gekennzeichnet. Die Positionen nun aus dem Auftrag zu löschen ist nicht optimal für mich. Wenn ich sie jedoch auf Stückzahl "0" setze, ist der Auftrag immer noch als "teilweise geliefert" gekennzeichnet.

    Ich hätte ihn aber gerne als "erledigt" bzw. komplett geliefert gekennzeichnet.


    Ähnlich ist es bei kostenlosen Leihstellungen zu denen wir auch Aufträge bzw. Lieferscheine erstellen.

    Da diese nicht berechnet werden, bleiben Sie in der Listenansicht sozusagen "offen", was für mich auch nicht optimal ist.


    Mich würde mal interessieren, wie Ihr das handhabt.


    Danke und Pfürtü

    Das klingt schlüssig marcator, bleibt aber immer noch offen, wieso im Export bei Buchungen auf Wareineingang (3400) kein Leistungsdatum und auch kein Schlüssel angegeben ist.


    Der Support hilft nicht wirklich weiter. Nur Standardantworten mit Updates oder so. :-(


    Das ärgerliche ist, ich kann mir nicht vorstellen der Einzige mit dem Problem zu sein........

    Hab es heute kontrolliert. Tatsächlich ist bei den Ausgangsrechnungen, in denen der Steuerschlüssel 0 ist, ein Leistungsdatum eingetragen.

    Jedoch nicht bei den Eingangsrechnungen, die auf Konto Wareneinkauf 16% oder 19% gebucht wurden.

    Kann es daran liegen, dass wir die Eingangsrechnungen nicht erfassen, sondern nur per Überweisung aus MB bezahlen?


    Ich habe mir mal die Maske Eingangsrechnungen angesehen. Hier kann man zwar wie in der Überweisung 16% oder 19% auswählen, jedoch auch kein Leistungsdatum eintragen.

    Oder wird der Steuerschlüssel dann in den DATEV-Export eingetragen, wenn ich über die Eingangsrechnung die Überweisung buche.

    Hallo Michael,


    Danke für die Hinweise. Das hatte ich so tatsächlich nicht gewusst mit dem Leistungsdatum.

    Wenn das nach DATEV so stimmt, würde es ja tatsächlich passen.

    Ich bin mir nur nicht sicher ob im Export auch das Leistungsdatum steht.

    Muss ich morgen nochmal prüfen.


    Bei mir ist es genau der selbe Fall mit den Ein- und Ausgangs-Rechnungen wie bei Dir.


    Grüße

    Andi

    Habe ich jetzt gemacht.

    Habe im Forum auch was über die vertauschten Schlüssel gefunden, was mit einem Update behoben wurde.

    Es bleiben aber immer noch die vielen Nullen bei den Schlüsseln der anderen Posten.


    Langsam wird mir das etwas zu heiß, wenn solche elementaren Dinge Fehler enthalten.

    Hier geht's schließlich um viel Geld und Buhl will ja auch was dafür.

    Hallo Zusammen,


    wir übergeben jeden Monat den Datev-Export aus Wiso-Mein-Büro an unseren Steuerberater in Form einer .csv-Datei.

    In Zusammenhang mit der Mwst-Umstellung sind jedoch einige Unstimmigkeiten aufgefallen.


    In unserem Export ist beim Buchungsschlüssel bei Ausgangs-Rechnungen und Rechnungen (Wareneinkauf) nur eine 0 enthalten.

    Bei der Zuordnung der Zahlungen der Bank ist bei uns jedoch korrekt 19% oder 16% ausgewählt worden.

    So kann nun unser Steuerberater nicht sehen, mit welchem Steuersatz bei uns gebucht wurde.


    Für unsere sonstigen Ausgaben steht 7 für 16% und 9 für 19% unter Buchungsschlüssel, was laut unserem Steuerberater auch umgekehrt ist bei DATEV.

    Somit wurden diese Rechnungen bei ihm falsch erfasst.


    Hat jemand eine Ahnung, was hier schief läuft?


    Vielen Dank und schöne Grüße

    Hallo Zusammen,


    ich weiss, zu dem Thema wurde schon viel geschrieben, aber leider habe ich nix zu meiner Idee gefunden.

    Bei uns im Büro läuft auf einem Win10-Rechner die Serverinstallation von MB mit dem Arbeitsplatz+ - Modul.

    Auf den Clients können wir so prima zeitgleich MB benutzen.

    Außerhalb des LAN greifen wir per RDP und VPN direkt auf die Serverinstallation ohne Clientinstallation zu.

    Geht auch prima, aber so kann sich immer nur ein Benutzer am Desktop anmelden, da es kein echter Server ist.

    Aber es gibt doch nun Tools mit denen ich mehrere rdp-Verbindungen und Anmeldungen freischalten kann.


    Das müsste doch funktionieren oder? ich traue mich nur noch nicht, da ich befürchte mir irgendwas an MB dann zu zerschiessen.

    Hi Zusammen,


    ich mache das schon lange zwischen Firma und HomeOffice.

    Per VPN in den Fritzis und RDP.

    Habe es auch mit shrewsoft und dem Windows VPN-Server getestet.

    Am schnellsten ist es aber mit VPN in den Fritzboxen.


    Als "Server" nutze ich einen Win10 Mini-PC für Dauerbetrieb.


    Pfürt Euch

    Hallo Zusammen,


    habe heute eine Rechnung erstellt, zu der auf einemal ein HInweis kam, dass der Kunde über ein Guthaben verfügt und ob es verrechnet werden soll.

    Da dies nicht stimmen konnte machte ich mich auf die Suche und fand im Bereich Zahlungen/Bank, dass die Zahlung einer Rechnung des Kunden doppelt aufgeführt war.

    Einmal ganz normal der entspr. Rechnung zugeordnet und einmal unter der Zuordnung "Guthaben Kunde).

    Da dies nicht stimmen konnte, habe ich dieses ganze Monat (Oktober 2019) und mehr mit dem Bank-Kontoauszug verglichen, auf dem die Zahlung nur 1x aufgeführt ist.

    Nach weiteren Recherchen müsste die Buchung an dem Tag erstellt worden sein, an dem wir das Bankkonto von offline auf online umgestellt haben.

    Weitere Kuriosität ist, dass der Endsaldo dieses Monats mit dem Kontoauszug übereinstimmt. Alle vorherigen Monatsanfangs- und -Endsalden stimmen um den doppelt gebuchten Betrag nicht. Scheinbar hat Wiso alle vorherigen Salden selbst korrigiert.


    Ich hoffe ich konnte das Problem eingermaßen verständlich eräutern. Ich habe die Zahlung zwar jetzt auf "ohne Zuordnung" gestellt, aber richtig ist es ja trotzdem nicht.


    Hat jemand dafür eine Erklärung?


    Ps. auch neues Abholen der Umsätze bringt keine Änderung.


    Danke Euch schon mal.

    Super - vielen Dank. Es scheint geholfen zu haben.


    Jetzt habe ich aber gleich noch eine Frage, zu der ich schon viel gelesen habe, aber keine Lösung gefunden habe:

    Wir erzeugen aus mehreren einzelnen Überweisungen eine Sammelüberweisung.

    Diese wird dann als einziger Posten von MB abgeholt und durch die "Job-Verarbeitung" auch gleich die Einzelposten richtig zugeordnet (mit Buchungskonto usw.).

    Soweit so gut.


    Jetzt suchen wir aber in MB verzweifelt nach eine Möglichkeit eine Einzelbuchung nachvollziehen zu können.

    Angenommen ein Lieferant ruft an, da seine Rechnung nicht bezahlt ist.

    In Zahlungen Bank / Kasse werden bei Klick auf den Job die Splittbuchungen angezeigt, aber man kann nicht danach suchen.

    Geht man in den Bereich Lastschriften und Überweisungen wirds auch angezeigt, aber es gibt kein Suchfeld.


    Ich weiß, es gibt die Möglichkeit von der Bank den Sammler in Einzelposten listen zu lassen, aber nur wegen der Suche?


    Habe ich da was übersehen?


    Schönen Dank.