Beiträge von Peter19

    Die Änderungen im Einzelnen:


    VERKAUF

    • Wenn unter „Meine Firma“ der Haken für die Übernahme der Ansprechpartner nicht aktiv ist, werden die Ansprechpartner nicht mehr ungewollt aus einem Auftrag in eine Rechnung oder einen Lieferschein übernommen.

    Hallo,

    ich finde den Haken nicht!
    Bisher habe ich überall die Haupt-Ansprechpartner rausgeschmissen, damit sie nicht immer fälschlicherweise in den Belegen auftauschen.

    Daher fände ich den Haken klasse, wenn ich ihn denn finden täte ......:wacko:


    Gruß

    Peter

    Hallo,

    weiß jemand, wie ich in den Druckansichten Angebot, Auftrag, usw. einstellen kann, das nicht bei jedem neu geöffneten Beleg unter Vorlage: Standardbeleg vorausgewählt ist. Ich nutze eine veränderte Vorlage, da die Standardvorlage nicht ordentlich ins PDF übernommen wird, muss aber jedesmal daran denken auf diese Vorlage zu wechseln.
    Ich hätte sie gerne als ersten Vorschlag.

    Gruß

    Peter

    Wiederkehrende Überweisungen:

    Ich nutze seit Jahren Sfirm der Sparkassen.


    Hier kann ich ganz einfach nach der Eingabe einer Überweisung einen Zahlungsrhytmus eingeben.

    Entweder mtl., quartalsweise, jährlich, usw... oder auch benutzerdefiniert.


    Da ich in Verbindung mit dem Modul Finanzen+ überlege, Sfirm aufzugeben würde mir diese Funktion sehr sinnvoll erscheinen.

    :thumbsup:

    1. Auftrag geschrieben, mit den oben beschriebenen Problemen. Vorher Artikel angelegt mit Preis 0,00 € und Breite ..,.. cm/ Höhe ..,.. cm, diesen in den Auftrag übernommen und Listenpreis und EK preis eingegeben, Breite und Höhe ergänzt.

    2. Aus Bestellvorschlägen die passende Bestellung erzeugt.

    3. Wahrscheinlich die Artikelnummer berührt, was weiß ich ..... jedenfalls Artikel zurück auf Preis 0,00 € und Breite ..,.. cm/ Höhe ..,.. cm


    Es war auch im Bestelltext für den Lieferanten geändert, woran man ja auch selbst denken muss. Hier wäre es sicher hilfreich, wenn bei einer Änderung des Artikeltextes die Abfrage käme "Änderung in Bestelltext Lieferant übernehmen?" oder in der Art.


    Gruß

    Peter

    mach dir doch ein "Musterangebot", wo diese Artikel schon drin sind, meinetwegen mit Menge 1. Dann kannst du ja auch verschiedene anlegen für was weiß ich.... Angebot 1 Blumenkübel bepflanzen
    Angebot 2 Grabfeld anlegen :saint:

    Angebot 3 Kranzgesteck


    .....


    Gruß

    Peter

    Wäre schön, wenn das immer so klappt. Bei meinem alten Programm konnte ich "nachträgliche Kosten zu Auftrag" erfassen, auch wenn die Rechnung geschrieben war. Das können z.B. falsche Preise aufgrund Irrtums sein, Rechnung war schon raus. Zusätzlicher Lieferaufwand der nicht absehbar war, Reklamationskosten usw.
    Ich arbeite auch viel mit handwerklichen Zulieferern, da sind dann mehrere im Beleg und einer kommt mit der Rechnung nicht zu Potte. Da schreibe ich auch schon mal Rechnungen ohne die ganz genaue Schlußrechnung eines Vorlieferanten zu haben.

    Gruß

    Peter

    Naja, ich arbeite mit teureren Artikeln, Aufträge sind meist mindestens 4 stellig. Da hätte ich schon gerne eine genaue Nachkalkulation des einzelnen Auftrags, da auch jeder Auftrag anders ist. Ich arbeite fast nicht mit Lagervorrat sondern nur Kommisionsbezogen.

    Gruß

    Peter

    Anders formuliert: mit Ausdruck einer Rechnung (siehe oben**) oder Erstellen einer TEILRECHNUNG (ungedruckt) ist eine Bearbeitung der Preise nicht möglich.

    Es war, so verstehe ich jedenfalls die Eingangsfrage, gerade nicht beabsichtigt, die Verkaufspreise an den Kunden neu zu kalkulieren. Es ging, so mein Verständnis, um die nachträgliche Anpassung der Einkaufspreise an die tatsächlichen Kosten, ohne die Verkaufspreise zu verändern.

    Ja, genau das sollte möglich sein, ist es aber nicht bzw. ich finde keine Möglichkeit dazu. Außer mit "Bestätigung zur Freigabe", aber es soll ja nichts steuerlich relavantes angepasst werden.

    Hallo,


    dieses Problem habe ich aktuell ebenfalls. Ich kann ohne Änderung z.B. später nie korrekte Werte im System nachschlagen. Das ist ja sinnfrei!


    Die nachträgliche Änderung von Einkaufspreisen stellt keine unzulässige Änderung/Manipulation von Rechnungsbelegen dar, da sie ja problemlos über die Einkaufsrechnungen zu belegen ist. Kann ich den Wert nicht ändern, stimmen meine Unterlagen nicht mit meinen EDV belegen überein! Andere Programme haben hierfür separate Eingabemöglichkeiten, um z.B. nachträglich anfallende Kosten nachzutragen. Der Beleg wird hierfür gar nicht geändert (das läßt das Programm nicht zu), aber für die Statistik werden die Werte korrigiert. Wenn der Kunde die Rechnung z.B. aufgrund einer Rekl. kürzt kannn ich das ja auch bei der Erfassung der Zahlung entsprechend berücksichtigen. Kürze ich nun dem Vorlieferanten ebenfalls dessen Rechnung, muss dass im Vorgang auch nach erstellter Rechnung darstellbar sein!


    Wie kann man denn diesen Beitrag zu Änderungswünschen/verbesserungsvorschlägen hinzufügen?


    Gruß

    Peter

    Hallo,

    die Zahlung findet sich auch nicht, denn die kann ich ja nur manuell unter Finanzen Bank/Kasse buchen.
    Das muss ich tun, da ich die ER nicht mehr anders weiterverarbeiten kann und dann stimmt der Kontostand/Kasse,
    die Buchung Wareneingang/Vorsteuer. Aber der bezahlte Beleg bucht sich nicht aus Konto 70000 aus.
    Daher ist er ab dann doppelt erfasst, einmal bezahlt und einmal offen.


    Aber der Vorgang liegt jetzt beim Support zur Prüfung.

    Gruß

    Peter

    Zum letzten Punkt, nein. Lt. Handbuch ist eben der Punkt - Finanzen - Zahlungen Bank/Kasse genau die Stelle, an der man zu Buchungszwecken eingeben muss.
    Aber da ich halt unter Bestellungen Eingangsrechnungen verbuchen kann hab ich es auch gemacht.


    Mein Problem und die Frage, ob es ein Bug ist geht aber nun direkt an den Support. Ich habe noch nicht nachvollzogen, ob den eine Zahlung unter Kasse/Bank dann auch korrekt zu den jeweiligen Lieferanten gebucht wird (also für die Statistik).


    Gruß

    Peter

    Dann müßte es ja auch über den Punkt "Bezug" im Artikel funktionieren, obwohl man dann ja eigentlich auch m² oder m³ definieren könnte. Bin aber bei der genauen Funktionsweise unter "Bezug" auch noch nicht durchgestiegen. Bei anderen Programmen kenne ich die Möglichkeit eine Excel-Tabelle zu hinterlegen und bei der Artikelwahl nach Eingabe der Artikelnummer die weitere Wahlmöglichkeit aus dieser Tabelle.

    Aber egal, erst mal Danke!

    Peter

    Hallo Frostball,

    habe ich nun noch mal durchprobiert. Ich habe wahrscheinlich den Artikel über die automatisch aufploppende "Artikelliste" - übernehmen jeweils neu geladen und dann ist die Änderung auch weg. Wahrscheinlich eine Gewöhnungssache, wir arbeiten ja erst kurz miteinander, MB und ich:)

    Probiere ich jetzt mal weiter, denn nun muss ich noch sehen, wie sich das in den Bestellungen und weiteren Verbuchungen darstellt. Mit der EK Hinterlegung komme ich nämlich auch noch nicht richtig klar. Aber mit dem aktuellen Auftrag werde ich es testen können, da steckt mehrfach derselbe "Grundartikel" drin, immer mit individuell anderen Maßen und Preisen. Mal sehen.

    Danke für die Hilfe!

    Gruß

    Peter