Beiträge von Tobias_1909

    Hallo zusammen,


    ich bin ein paar Schritte weiter und habe mich aufgrund der Komplexität dafür entschieden die ETFs zu einem deutschen Broker zu wechseln. Nun muss ich für die Jahre 2018 und 2019 dennoch eine Steuererklärung machen.


    Meine Frage bezieht sich zunächst auf das Jahr 2018:

    Ich habe mit 32 ETFs, die über das Jahr 2018 verteilt gekauft wurden in Summe einen Verlust von knapp 445€ gemacht. Nun gibt es, da Degiro ein ausländischer Broker ist, keine Verlustverrechnungstöpfe wie bei den deutschen Banken und ich muss den Verlust selbst mitführen.


    Wo und wie trage ich diesen Verlust nun in die Steuererklärung ein? Übernehme ich einfach die 445€ komplett?

    Hallo zusammen,


    ich bin diesbzgl. weder im Blog, noch im Forum auf Beiträge gestoßen. Ich hoffe ihr könnt helfen (betrifft bestimmt einige):


    Ich habe 2018 angefangen über Degiro (niederländischer Broker) ETFs zu kaufen. Nun ist mir der Ablauf beim Aktien Kauf/Verkauf und der Versteuerung klar. Bei ETFs läuft gibt es aber ja für das Jahr 2018 einige Veränderungen.


    Sagen wir ich habe im Jahr 2018 in Summe 30 DAX ETFs (Thesaurierend) gekauft (an der XETRA gehandelt) für die aber automatisch keine Steuer abgeführt wird. Wie muss ich diese nun im Wiso Steuer:Web eintragen bzw. was wäre das beste vorgehen um diese Zahlen zu berechnen mit Berücksichtigung der Teilfreistellung? Gibt es eine Empfehlung von euch für eine zusätzliche Applikation oder gutes Excel File was einer von euch gebaut hat mit der ich das Tracken kann? Bei Verlusten in 2018 sollte ich die ja auch gegen die möglichen Gewinne in 2019 gegenrechnen können.


    Viele Grüße

    Tobias