Beiträge von ESMedia24

    Hier mal die Abrechnung der Kreditkarte für Januar 2018 ... geschäftsrelevant ist nur die Facebook-Zahlung. Im Januar wurde vom Hypovereinsbankkonto (Geschäftskonto) ein Teilbetrag von 200,00 € für diese Kreditkarte beglichen. Ich dachte, dass die Beträge der Kreditkarte auf einem eigens dafür angelegten Konto gesammelt werden müssen, die dann im Laufe der Zeit über das Geldtransitkonto mit dem Geschäftskonto ausgeglichen werden.

    Im Moment hab ich keine Ahnung, wie ich das angehen muss ... leider.

    Grüße

    P.S.: weil mir das mit der Ratenzahlung zu blöd war, hab ich's wieder umgestellt und im Februar wurde dann der gesamte Betrag beglichen, aber im Januar war es halt so ...

    Hi, nächstes Problem. Sorry für die vielen Fragen, aber ich denke, wenn ich mal einen Monat durch bin, wiederholt sich das alles.


    Ich hab einen privaten Kauf über Paypal bezahlt und dieser Betrag wurde dann (wieder mal) über das geschäftliche Konto beglichen. Frage ist, wie ich das buchen muss?

    Rein geschäftliche Vorfälle kann ich über Geldtransit abwickeln, aber wie das mit einer Privatentnahme gehen soll, erschließt sich mir im Moment nicht ganz.


    Also im Detail: Mit Paypal 50 bezahlt. Da auf dem Paypal-Konto kein Guthaben war, wurde der Betrag von Paypal vom Bankkonto (Hypovereinsbank) abgebucht.

    Grüße

    Hab ich mich wohl falsch ausgedrückt: über die Kreditkarte sind 2017 viele geschäftliche Zahlungen gelaufen, die über das Geschäftskonto ausgeglichen wurden. 2018 wurde das eklatant weniger und ich hab vergessen, die Kreditkarte aus dem geschäftlichen Kontext rauszunehmen. Im Januar 2018 hab ich jetzt zB 15 private Käufe getätigt und die eine Facebook-Zahlung gemacht. Das Ganze wird aber immer noch durch das Geschäftskonto ausgeglichen.

    Die betreffende Facebook-Zahlung (Werbekosten) müsste dann als Splitt-Buchung behandelt werden, oder? Also einmal, dass sie mit den privaten Buchungen zusammen auf dem Geldtransit-Konto landet und dass sie eben als gewinnmindernde Ausgabe auf dem Werbekosten-Konto auftaucht. Oder unterliege ich einem Denkfehler?

    Grüße

    Nächste Frage: Ich hab eine Kreditkarte bei der LBB die ich zum größten Teil privat verwende. Hin und wieder finden auch Zahlungen an Facebook (Werbekosten) statt. Da ich die Unterlagen bisher dem Steuerberater gegeben habe, war mir das egal, aber jetzt, wo ich die Buchungen selber machen will, erweist sich dieser Mischmasch doch als unpraktisch.

    Bei einer Monatsabrechnung ist zB nur eine Buchung für Facebook und ca. 15 sind privat (Amazon). Ich hätte jetzt die Kreditkarte als Konto angelegt und das Geldtransit zwischen KK und Bankkonto gelegt. Allerdings stehe ich vor dem Problem, wie ich die eine, für die EÜR relevante, Buchung (Facebook) dann verbuchen soll? Die Privaten verbuche ich als Privatentnahmen, die das KK-Konto und das Geldtransit erhöhen. Die Facebook Buchung würde den Gewinn schmälern. Hab aber keinen Schimmer, wie ich die buchen soll.


    Ich hoffe, die Frage war verständlich 8o


    Grüße

    Hi. Die historischen Dollartageskurse werden mit mehreren Werten angegeben (Tagesanfang, Tagesende, Tageshoch, Tagestief). Muss ich zur Umrechnung von zB Paypalbuchungen den Durchschnitt berechnen oder was für einen Kurs verwendet man dafür?


    Könnte ich auch den Jahresdurchschnittskurs für diese Umrechnungen verwenden?


    Grüße und Danke


    Erich

    Hallo, hab zum Thema schon etwas recherchiert und wollte mir meine Annahmen noch bestätigen lassen, falls möglich.


    Ich bekomme öfter Zahlungen aus den USA (Spreadshirt, MBA etc.) und kaufe auch hin und wieder zB Software aus den USA. Mein Problem ist, dass das Paypal Konto bisher in 2 Währungen geführt wurde (EUR und $) und das auch in den Berichten so auftaucht. Wenn ich richtig recherchiert habe, muss ich nun alle Dollar-Beträge manuell umrechnen (zum damaligen Tageskurs), um diese in WISO EÜR verbuchen zu können, ist dies so weit korrekt?

    Jemand schrieb in einem Beitrag, dass man auch die CSV entsprechend bearbeiten und das Ganze dann importieren könnte. Korrekt?


    Gibt es sonst noch Stolpersteine, die man beachten muss, was Paypal angeht?


    Danke schon mal für die Antworten.


    Grüße


    Erich