Beiträge von myssv

    Ich habe heute den Hinweis bekommen, dass mit dem neuen PreRelease vom Programm das Problem behoben ist. Das kann ich bestätigen!


    Code
    1. https://update.buhl.de/Download/MeinGeld/MG365/Updates/WISOFinanz365UpdatePreRelease.exe

    Moin zusammen,


    mir ist gerade eine falsche Saldierung bei den Buchungen aufgefallen



    Der gelbe Betrag stimmt nicht, sonder da müsste es 2.500,02 heißen.


    In der Kontenübersicht auf der Startseite und in den Konten selber wird der richtige Saldo von 1.000,02€ ausgewiesen. Nur in der Buchungsübersicht ist der Fehler, der auch durch "Aktualisieren" nicht verschwindet. Eine Kontoprüfung ergab keinen Fehler.


    Hat evtl. jemand eine Erklärung?

    Hier die Antwort vom Support dazu:


    vielen Dank für Ihre Anfrage. Selbstverständlich sind wir Ihnen gerne bei der Beantwortung Ihrer Fragen behilflich.


    Die Darstellung ist für ein Budget-Ziel korrekt, denn das Ziel von EUR 1.000,00 wurde um EUR 674,93 überschritten. Daher zeigt ihnen die Software den Überbetrag des Budgets in Form der negativen Differenz an. Die Darstellung ist wie von unseren Entwicklern vorgesehen. Auf diese Weise wissen Sie, dass Sie einen Restbetrag von EUR -674,93 vom Budget zur Vergabe in anderen Budgets haben.


    Moin zusammen,


    ich habe ein Einnahme-Budget wie folgt definiert:



    Nun sind mehr als die 1.000,- gebucht


    Dann wird im Block die Differenz negativ angezeigt:



    Das müsste doch positiv sein, da das Budget um diesen Betrag überschritten ist, oder sehe ich das falsch?

    Moin zusammen,


    ich habe meinen Kfz-Versicherungstarif geändert und eine verminderte Laufleistung vereinbart, da ich ab 2020 wesentlich weniger Kilometer fahren werde.


    Wie kann ich das in MeinGeld 365 abbilden? Es gibt beim Fahrzeug nur ein Feld "Laufleistung p.a.", ohne Datumsgrenzen.


    Ich wünsche Euch und Euren Familien ein tolles, erfolgreiches, aber vor allem ein gesundes und hoffentlich friedvolles neues Jahr!


    Da ist für mich keine Verbesserung drin und es würde zudem der programmeinheitlichen Verfahrensweise widersprechen. Wenn, dann muß man es überall so machen. Und das halte ich für kontraproduktiv.

    Außerdem kann man so durch die Listen gehen und sieht für jeden Eintrag den Inhalt des jeweiligen Reiters.

    Wieso würde es der "programmeinheitlichen Verfahrensweise widersprechen"? Natürlich sollte es in allen Detailfenstern in meinen Augen so sein. Aber was soll daran dann kontraproduktiv sein?


    Du könntest doch dann eine Änderung machen, mit "ÜBERNEHMEN" speicher, wobei der Detailbereich offen bleibt und dann zur nächsten Zeile gehen. Alles wie gehabt.


    Aber mal Butter bei die Fische: Wie häufig änderst Du in mehreren Zeilen etwas? Ich habe mich beobachtet und es ist meistens in einer Zeile etwas und dann war es das. Und da würde ich mir wünschen, dass dann mit einem "OK" der Detailbereich auch wieder geschlossen wird, und die Tabelle wieder in voller Breite sichtbar wäre.


    Natürlich kann jeder eine eigene Meinung haben. Wir leben noch in einem freien Land und jeder darf seine Meinung sagen.


    Das ist halt mein Wunsch an ein modernes Windows-Programm im Jahre 2019/2020.

    Da wäre ich definitiv dagegen. Dieses Verhalten ist zudem programmweit einheitlich, wenn der Detail-Bereich einer Liste eingeblendet wird.

    Magst Du Deine Aussage auch begründen oder bist Du pauschal gegen alle Änderungen?


    Nur weil es überall so gemacht wird, heißt ja nicht, dass es so richtig ist. Natürlich kann jedes Softwarehaus für sich entscheiden, aber es entspricht nicht dem Windows-Standard. Und das Fenster, was unten, links oder wo auch immer eingeblendet wird, ist in meinen Augen durchaus ein neues Fenster, auch wenn es fest angedockt ist.

    Moin zusammen,


    wenn ich in den Buchungen, Konten oder sonst wo mit einem Doppelklick auf die Details gehe, dann öffnet sich ja je nach Einstellung oben, rechts, etc. die Detailansicht. Wenn ich dort etwas bearbeite und mit "OK" bestätige, dann bleibt die Detail-Ansicht offen, bis ich sie mit dem kleinen "x" schließe.


    Ich würde mir wünschen, wenn die Ansicht mit einem "OK" oder "ABBRECHEN" auch geschlossen wird und wieder die ganze Tabelle sichtbar wird.


    Windows Standard ist doch: "OK" = Speichern und schließen, "ÜBERNEHMEN" = Speichern und offen lassen und "ABBRECHEN" = nicht speichern und schließen.


    Wie seht Ihr das?


    (Großbuchstaben nur zur Sichtbarkeit der Buttos ;-) )