Beiträge von Linguin

    Allein die ERSTE Zeile entscheidet wohin gebucht wird. Egal ob da eine Ziffer mit null steht oder in den andren Zeilen. Die Ziffern sind irrelevant geworden.

    Hallo Samm,


    Da es sich nur um 12 Rechnungen handelt könnte ich die Rechnungen doch zur Bearbeitung freigeben und die erste Zeile wie beschrieben ändern.

    Oder könnte sich das dann mit dem (hoffentlich bald gelieferten Fix) nicht vertragen ?

    Hallo SAMM,


    genau so ist es gebucht.


    Und fakt ist, nach Update stehen die Sätze im Beleg NOCH richtig. In der EÜR falsch.


    Vor Update

    Nach Update



    Die Hotline prüft gerade ob es sich um einen Fehler im Update handelt.

    Ein Buchungssätze neu erzeugen korrigert das leider auch nicht.


    Gruß

    Alle Erlöse die vorher auf 8336 (Erlöse EG-Land) wurden auf 8195 (Kleinunternehmer) umgestellt.

    Das Konto 8336 hat nichts mit einer Buchung auf 8195 zu tun.

    Nettorechnung wurde nicht richtig durchgeführt. So geht's: Erstellen einer Netto-Rechnung mit EU Erlöskonten und Bauleistung § 13b - WISO MeinBüro - Buhl Software Forum

    ACHTE auf: 1 Positionen und nicht auf 0 Positionen!

    Hallo Samm,


    das ist alles richtig. Habe ich auch so gemacht.

    Fakt ist: Ich habe am 12.01. eine zusammenfassende Meldung gemacht und am 19.01. eine EÜR ausgedruckt.

    Alle EU Umsätze waren zu dem Zeitpunkt auf Konto 8336.

    Nach dem Update waren diese Positionen auf 8195 (Umsätze Kleinunternehmer)


    Schaue ich mir den Rechnungsbeleg unter Erweitert an steht auch richtig . (Erlöse aus anderem EG Land Steuerpflichtig....Schuldet ..)


    Ich denke das das Update die Buchungen "korrigiert" hat und das Konto aus bei 0% aus den Firmendaten gezogen hat.


    Vor dem Update hat alles gepasst. Wäre vorher etwas falsch gebucht worden hätte die Zusammenfassende Meldung für Q4 am 12.1.2021 nicht gemacht werden könnten. Da wurden diese Umsätze sauber per Elster übertragen.


    Gruß

    Du sprachst doch eingangs von den Buchungstexten, und die lassen sich im Nachhinein- wie *alle* Bestandteile einer Buchung - nicht mehr ändern... :/

    Sorry. Da habe ich mich doof ausgedrückt. Mir geht es um die optionale Belegnummer.
    Ändere ich diese kommt die Meldung das dies protokolliert wird usw. Jedoch sehe ich im GoBd Export nur den neuen Wert.

    Ich kann damit leben.... Ist eigentlich auch das was mir ganz gut taugt.

    Aber wo wird das mitgeloggt ? kann ich diese Buchungsänderungen irgendwo einsehen ?

    > Finanzen > GoBD Ausgabedateien erzeugen

    Oder sollte ich das einfach lassen ? und wirkt sich das irgendwie tiefer aus ?

    Diese elektronisch erstellte geschäftliche Belege müssen unveränderbar digital aufbewahrt werden. Es wird ein Logeintrag geführt, wann wenn Daten geändert und gelöscht wurden.

    Hallo Samm,


    danke für die Infos. Ich habe jetzt mal eine optionale Belegnummer aktualisiert und einen GoBD Export gemacht.
    Es wird nur der neue, heute geänderte, Wert exportiert. Der alte ist in der Datei nicht sichtbar.

    jetzt stellt sich mir die Frage ob die Änderung im opt Belegnummer Feld nicht relevant ist (da ja optional) oder ob da was nicht richtig läuft ?


    Gruß Chris

    Danke. Stornieren werde ich nicht. Da sich ja NUR die optionale Belegnummer ändert werde ich die jetzt anpassen.
    Ich mache das ja damit ich kein extra Verzeichnis pflegen muss.

    Mein Stb sagte das der Prüfer ja was finden muss. Er sieht darin kein Problem.
    Wenn sich aber an den Datum, Beträge, Steuer usw. was ändert, dann hilft wohl nur der Storno.

    Danke für die Tipps

    Hallo,


    ich bin gerade dabei meinen Jahresabschluss vorzubereiten.

    Jetzt fällt mir auf das ich, speziell bei GWG, die Buchungstexte anpassen müsste, um damit kein Anlagenverzeichnis für GWG extra erfassen zu müssen.

    Damit ist dann klar in der Kontenübersicht ersichtlich was das für ein Teil war. Die Kontoübersicht würde ich dann ausdrucken.


    Jetzt meckert die Software aber das die Periode schon abgeschlossen ist und eine Änderung der Buchung protokolliert wird. Klar ich habe ja ne UstVA jedes Quartal gemacht.


    Jetzt meine Frage:

    da ich ja an der Buchung selbst nichts ändere (weder an den Konten noch an den Beträgen) muss ich ja dem FA keine Korrektur schicken.


    Aber wo wird das mitgeloggt ? kann ich diese Buchungsänderungen irgendwo einsehen ?

    Wenn ja, möchte ich die kommentieren und für die Prüfung aufheben.


    Oder sollte ich das einfach lassen ? und wirkt sich das irgendwie tiefer aus ?


    Gruß

    Guten Morgen,


    ich arbeite seit 2 Monaten mit mein Büro und bin eigentlich sehr zufrieden.

    Ich nutze auch die Möglichkeit bei einer Zahlung Bank/Kasse den Beleg als PDF unter Dokumente hochzuladen.


    Was mich jedoch stört ist, das man in der Übersicht der Zahlungen nicht sieht ob Dokumente und/oder wieviele Dokumente (wäre noch besser) zu jeder Zahlung hinterlegt sind.

    Ziel wäre für mich gleich in der Übersicht zu sehen ob noch Belege fehlen und wenn ja wo.


    Ich stelle mir das als einfach Spalte mit Dokumentensymbol oder als Zahl mit Anzahl der Dokumente vor.

    Ein Klick auf das Symbol/Zahl sollte gleich in die Dokumentenmaske führen, oder bei nur einem Beleg, gleich diesen anzeigen.

    Den Filter zu erweitern wäre auch toll um alle OHNE Dokument anzuzeigen.


    Vielleicht Ich habe ich dieses Feature übersehen ?

    Wenn nein, wäre das doch was für einen Feature Request oder ?


    Wo stelle ich den ?


    Vielen Dank für Eure Antworten


    /Chris