Beiträge von groegsy

    Hallo Zusammen,

    wir haben unsere Steuer für 2017 in elektronischer Form abgegeben und den Bescheid (elektronisch/ postalisch erhalten).

    Musste feststellen, dass der jetzige Maske unter Steuerbescheidprüfung mit dem Finanzamt für mich nicht mehr so übersichtlich und teilweise überhaupt nicht nachvollziehbar war.

    Vor allem konnte man nicht zu den relevanten abweichenden Punkten springen.


    Auf Grundlage der Erläuterungen des postalischen haben wir Einspruch eingelegt. Strittige Punkte hierbei waren Absetzung Reinigung von Arbeitsmitteln, PC als Arbeitsmittel und dienstliche Kosten für Reisepass/ Visum/ Fotos. Differenz laut Programm ca. 430€


    Das umformulierte Musterschreiben kann ich zwar auf den PC abspeichern (pages/ docx) ... bei Wideraufruf sind die Änderungen aber "verloren" und als Vorlage oder Formular kann ich die Dateien nicht einpflegen.

    In elektronischer Form konnte ich einen Einspruch auch nicht abgeben.


    Haben diese Woche den geänderten Bescheid bekommen und es ist ein Guthaben von ca. 630€ auf Grund unseres Einspruchs erstattet worden.


    ...habe jetzt das Problem, da es den geänderten Steuerbescheid nur in Papierform gibt, dass ich die Werte überhaupt NICHT in das Programm einpflegen kann.

    So auch nicht erkenne wie mir zBsp. der PC als Arbeitsmittel in welcher Höhe angerechnet wurde -> den ich über 3 Jahre absetze.

    Weiss Jemand, wie ich den Steuerbescheid jetzt manuell prüfen kann bzw. die im Programm immer noch die elektronischen Werte der ersten Berechnung entfernen kann???


    Da wir immer eine Datenübernahme aus dem Vorjahr machen, würde ich bei den Punkten Arbeitsmittel/ Reinigung gern korrekte Werte übernehmen bzw. gern wissen, wo die 200€ Mehrerstattung gegenüber Wiso herkommen.


    Danke für eure Hilfe!